23  

Karlsruhe Applaus, Schlange stehen, Möbel shoppen: So war die Ikea-Eröffnung in Karlsruhe

Lange ersehnt, endlich umgesetzt: Am Donnerstag feierte der Ikea in Karlsruhe seine von vielen Menschen so sehnsüchtig herbeigefieberte Eröffnung. Die ganz große Sause blieb - aufgrund von Corona - zwar aus, zahlreiche begeisterte Besucher warteten am Donnerstagmorgen trotzdem auf den offiziellen Startschuss. ka-news.de war vor Ort und hat die Eröffnung begleitet.

Es schlägt 10 Uhr am Donnerstagmorgen, 24. September. Die Türen des neuen Ikea-Möbelhauses an der Durlacher Allee öffnen sich - 30 Jahre nach der ersten Idee und nach fast genau zwei Jahren Bauzeit - endlich für die zahlreichen Besucher, die schon vor dem Einrichtungshaus Schlange stehen. 

Was jetzt folgt, ist vor allem eines: Freude und Erleichterung. Bei den Kunden und den Mitarbeitern. Mit Applaus werden die ersten Besucher des neuen Ikea von den Angestellten an der Durlacher Allee begrüßt. Als "Willkommensgeschenk" werden Einkaufstaschen am Eingang verteilt.

"Ich fühle mich hinsichtlich der Eröffnung sehr erleichtert", sagt Filialleiter Tim Geitner, während die ersten Menschen über eine Rolltreppe das erste Geschoss erreichen, wo die Möbelausstellung wartet. "Wir sind froh, dass der Tag da ist und wir die Kunden begrüßen dürfen."

"Sicherheitstechnisch gut aufgestellt" 

Damit am Eröffnungstag alles glatt läuft, wurden im Vorfeld einige Corona-Maßnahmen getroffen. So wurden die Eingänge mit Gittern versehen, um Menschen kontrolliert zum Gebäude zu lotsen, Richtungspfeile und 1,5 Meter Abstand-Schilder auf den Boden geklebt sowie Desinfektionsmittel bereitgestellt.

Bild: ka-news.de

Im Einrichtungshaus selbst sorgt zudem ein 150-köpfiges Team von Sicherheitsleuten dafür, dass das "Schlangenmanagement" und der Ablauf im Inneren des Ikea-Gebäudes kontrolliert ablaufen.

Filialleiter Tim Geitner vor dem IKEA Haupteingang | Bild: Müller-Witt/ka-news

"Wir sind Sicherheitstechnisch gut aufgestellt", erklärt Filialleiter Geitner im Gespräch mit ka-news.de weiter. So dürfen zudem "nur" 1.900 Personen auf einmal im Ikea auf Shoppingtour gehen. "Da ist unsere Security sehr genau", meint eine Mitarbeiterin aus dem Kundenservice.

Gute Stimmung trotz Corona-Regeln

Einziges Manko: Das klassische, feierliche "Band-Durchschneiden" muss aufgrund der Corona-Bestimmungen an diesem Donnerstag leider ausfallen. Als Entschädigung dürfen die Ikea-Mitarbeiter jede Abteilung für sich in kleinem Kreis eröffnen.

Dass die Eröffnung des Einrichtungshauses so lange gedauert hat - der Termin war zuvor mehrere Male verschoben worden - spielt da schon keine Rolle mehr. Der Meinung ist auch Hanna Schwinn, Marketingleiterin von Ikea Karlsruhe: "Das Positive an den Verschiebungen war, dass wir mehr Zeit hatten, alles vorzubereiten", sagt sie gegenüber ka-news.de. 

Kunden kommen sogar aus Gaggenau

Auch unter den Kunden, die an diesem Morgen durch das Einrichtungshaus strömen, sieht man fast überall nur glückliche Gesichter. Neben Einheimischen haben einige auch einen weiteren Weg auf sich genommen, um schwedische Möbel in Karlsruhe zu shoppen - so wie Bahar Cifci aus Gaggenau: "Es ist zwar viel los, aber es ist wirklich sehr schön und großzügig gebaut. Die Ausstellungsräume sehen toll aus!", sagt sie im Gespräch mit ka-news.de. 

Katarina Hilmann aus Karlsruhe war am Donnerstag schon besonders früh in der Schlange des Möbelhauses. "Ich war schon um 9.30 Uhr da, weil ich nicht wusste, wie viel los ist. Aber um zehn Uhr war ich dann schon drin", lobt sie das Corona-Konzept.

Hilmann findet die Lage des neuen Ikea perfekt gewählt. "Ich wohne in Durlach und bin in vier Minuten mit der Bahn hergefahren." Trotz des vielen Lobes: In Shopping-Laune waren die Kunden am Donnerstag noch nicht so recht. Die meisten Einkaufstaschen und -wägen sind nur spärlich gefüllt.

"Heute habe ich erstmal nur geschaut, zum Einkaufen werde ich mir mal einen Tag Zeit nehmen", sagt eine Kundin im Gespräch mit ka-news.de. Wer ebenfalls nicht am Eröffnungstag fündig geworden ist oder mit seinem Ikea-Besuch noch etwas warten will: Ab sofort hat das Einrichtungshaus von Montag bis Donnerstag von 10 bis 20 Uhr und freitags und samstags von 10 bis 21 Uhr geöffnet.

Wegen Corona stehen Besucher ca. 15 Quadratmeter zur Verfügung. Deshalb dürfen sich maximal bis zu 1900 Menschen in den Hallen aufhalten. | Bild: Carsten Kitter/ Verena Müller-Witt
Mehr zum Thema
Ikea-Ansiedlung in Karlsruhe: Karlsruhe erhält einen Ikea: 2020 soll der Neubau am Weinweg eröffnet werden. Alle Infos rund um die Planung, Bau und Eröffnung von Ikea in Karlsruhe haben wir hier in unserem Dossier für Sie zusammengestellt.

Haben Sie Fragen und Anregungen zum neuen Ikea in Karlsruhe? Im IKEA-Bürgerforum können die Karlsruher online Fragen an Ikea stellen und über die Ikea-Ansiedlung diskutieren. Das Bürgerforum ist ein gemeinsames Projekt von Ikea und ka-news.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (23)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Apu
    (112 Beiträge)

    25.09.2020 14:59 Uhr
    Zu XXXLutz..
    bei jedem möbelstück das ich in der Vergangenheit holte war beim auspacken irgendetwas kaputt. Ein kleiner kratzer, etwas eingerissen etc. Das letute mal als ich dort war stand ich an der kasse, vor mir eine ältere dame die extra mit der bahn kam, wie sie sagte um etwas zu kaufen auf das es % gibt, an der kasse hieß es dann NEIN dieser artikel gehört nicht dazu. Es ist so offensichtlich aber nichts wird gegen die täuschung getan.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (2716 Beiträge)

    25.09.2020 15:20 Uhr
    Du kannst nichts machen
    Sobald die ganz kleingedruckt schreiben welche Artikel davon ausgenommen sind, ist es legal. Darum macht Lutz das ja auch seit Jahren. Der ist ja mal angetreten um IKEA in Walldorf kaputt zu machen, als er Mann übernommen hat. Tja, Satz mit X...jetzt hat er IKEA vor der Nase und ich lach mich kaputt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FCKSUV
    (496 Beiträge)

    25.09.2020 14:35 Uhr
    Geh gleich ne Runde
    Hotdog essen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Reger
    (307 Beiträge)

    25.09.2020 13:14 Uhr
    Kundenzufriedenheit
    Damit habe ich bei IKEA gute Erfahrungen gemacht. Schon häufiger.
    XXXL ist das Negativbeispiel in jeder Hinsicht. Ich hatte mich bei einem Stuhl verkauft. Er passte nicht in die Wohnung. Nach 3 Tagen bekam ich nur 60 % des Kaufpreises zurück.
    Da setzte ich keinen Fuß mehr rein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   myopinions
    (1137 Beiträge)

    25.09.2020 10:03 Uhr
    ..................bisher sind alle
    nach Walldorf gefahren, jetzt bleiben sie vor Ort. Das wird hoffentlich die A 5 spürbar entlasten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   timo
    (3210 Beiträge)

    25.09.2020 08:40 Uhr
    Bilder 2 und 4?
    Peinlich Ikea...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3250 Beiträge)

    25.09.2020 07:23 Uhr
    wie b........ muss ich sein
    und stell mich in solchen Zeiten in eine Warteschlange beim Ramschskandinavier

    um "erstmal nur zu schauen". Den Leuten schrumpft so langsam aber sicher die Birne.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   timo
    (3210 Beiträge)

    25.09.2020 08:40 Uhr
    Ramsch?
    Interessante Definition. Bei Ramschmöbel denke ich eher als Roller, Poco...nicht an Ikea.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3250 Beiträge)

    25.09.2020 14:59 Uhr
    aha...
    dann hat das Furnier eben bei IKEA 0,5 mm mehr auf der Pressspanplatte....Geiz ist geil...kennt auch der Elch!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2741 Beiträge)

    25.09.2020 19:23 Uhr
    RE: aha...
    Hm. Wann waren Sie das letzte Mal bei Ikea? Bei mir stehen jedenfalls auch diverse Massivholz-Möbel mit schwedischem Namen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.