Karlsruhe Zwei neue Kombi-Baustellen: Einschränkungen für Autofahrer an Ludwig-Erhard-Allee und Lammstraße

Ab Montag, 23. März, wird an zwei Ecken der Stadt Karlsruhe auf neuen Baustellen die Arbeit aufgenommen: Zum einen an der Kreuzung Ludwig-Erhard-Allee/Ostendstraße, zum anderen in der Lammstraße. Auf welche Änderungen müssen sich Pendler gefasst machen?

Am Montag, 23. März, beginnt der Einbau der Gleise für die neue Straßenbahntrasse, die über dem künftigen Karlsruher Autotunnel in der Kriegsstraße verlaufen wird. Der erste Schritt ist die Vorbereitung für den Einbau der Weichen im Kreuzungsbereich Ludwig-Erhard-Allee/ Ostendstraße/ Henriette-Obermüller-Straße.

Mit den Weichen werden die bestehenden Gleise der "Südost-Bahn" in der Ludwig-Erhard-Allee an die noch zu bauende neue oberirdische Gleistrasse in der Kriegsstraße angeschlossen.

Kriegsstraße nach Bauarbeiten Kombilösung
So soll die Kriegsstraße nach Ende der Bauarbeiten zur Kombilösung aussehen. | Bild: Kasig

"Dafür wird der Knotenpunkt für den die Ludwig-Erhard-Allee querenden und kreuzenden Autoverkehr gesperrt", gibt die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig) in einer Pressemeldung bekannt.

Die Durchfahrt über die Ludwig-Erhard-Allee zur Henriette-Obermüller-Straße und umgekehrt ist für voraussichtlich sechs Wochen nicht möglich. Ebenso entfällt das Linksein- und -abbiegen sowie das Wenden auf der Ludwig-Erhard-Allee an dieser Stelle. Der eigentliche Gleisbau wird unter Sperrung der Gleise der "Südost-Bahn" in der Ludwig-Erhard-Allee in den Osterferien erledigt.

Lammstraße wird ab Montag zur Sackgasse

Auch an anderer Stelle müssen sich Autofahrer auf Einschränkungen einstellen: Die Lammstraße wird  - ebenfalls ab Montag, 23. März - zur Sackgasse: Bis Anfang Mai wird das südliche Ende der Lammstraße zwischen der Einfahrt in das Einkaufszentrum am Ettlinger Tor und der Einmündung in die Kriegsstraße für die Fertigstellung der Kombilösung vorbereitet.

"Im Verlauf dieser Arbeiten werden im Untergrund durch die Stadtwerke alte Leitungen erneuert, ein Abwasserschacht neu gebaut und zudem Leerrohre verlegt, die das Einziehen von elektrischen Leitungen im Kreuzungsbereich ermöglichen", so die Kasig weiter. 

Kombi-News, 8. November 2019
Tunnelbau in Sicht: Noch wenige Meter fehlen zwischen Lammstraße und Ettlinger Tor – dann steht auch hier der Tunnel. | Bild: Kasig

Während der Arbeiten sind für den Verkehr entlang der Kriegsstraße keine Beeinträchtigungen zu erwarten. Autofahrer, die zum nördlichen Teil der Lammstraße fahren wollen, nehmen den Weg vom Ettlinger Tor über die Karl-Friedrich-Straße und die Hebelstraße zur Lammstraße beziehungsweise stadtauswärts den Weg von der Lammstraße über die Erbprinzenstraße zur Karl-Friedrich-Straße und dem Ettlinger Tor.

1.000 Tonnen Beton verbaut

Unter der Erde wurde ebenfalls fleißig gearbeitet. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist ein sehr großer Abschnitt der Decke des Autotunnels betoniert worden. 60 Betonmischer sorgten unter anderem dafür, dass 1.000 Tonnen Beton verbaut wurde. An der Stelle zwischen Ettlinger Tor und Lammstraße entsteht nicht nur der Autotunnel, sondern auch die Betriebszentrale, der Abzweig des Parkhaus des Einkaufszentrum.

Kombi-News
Dickes Ding: In der Kriegsstraße wurde ein knapp 400 Quadratmeter großer Abschnitt der Tunneldecke betoniert. | Bild: Kasig
Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.