Karlsruhe Zwei Unfälle an einem Tag: Autos erfassen Fußgänger in Karlsruhe

Am Mittwoch kam es im Stadtgebiet zu zwei ähnlichen Unfällen. In beiden Fällen wurden ältere Fußgängerinnen von einem Auto erfasst und schwer verletzt.

Eine 71-jährige Fußgängerin wurde am Mittwoch gegen 17 Uhr in Karlsruhe in der Wachhausstraße, Höhe Gut-Magnus-Straße, von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Die Anwohnerin wechselte gerade die Straßenseite, als der 52-jährige Fahrer eines Opels mit angepasster Geschwindigkeit die Wachhausstraße in westlicher Richtung befuhr und sie mit dem Auto erfasste. Die Frau prallte auf die Motorhaube und die Windschutzscheibe ehe sie zu Boden geworfen wurde. Dabei zog sie sich eine Kopfplatzwunde und eine Oberschenkelfraktur zu. Sie wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Am Auto entstand ein Schaden von rund 1.500 Euro.

Ein weiterer Unfall mit schwer verletzter Fußgängerin ereignete sich gegen 18.30 Uhr in der Egon-Eiermann-Allee in Karlsruhe. Hier wechselte eine 70-jährige Frau an der ampelgeregelten Fußgängerüberquerung bei Grün die Straßenseite. Der 62-jährige Fahrer eines Toyota bog in der Dunkelheit ebenfalls bei Grün von der Sudetenstraße links in die Egon-Eiermann-Allee ein und erfasste die Fußgängerin. Die durch den Unfall schwer verletzte Frau wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Auto selbst entstand kein Schaden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.