26  

Karlsruhe Zu viele Unfälle: Stadt sperrt Schlossgarten-Zugänge ab 20 Uhr

Neue Schilder an den Pforten zum Karlsruher Schlossgarten sorgen für Verwirrung. Seit kurzem sind einige Zugänge ab 20 Uhr gesperrt, der Park nur noch über den Schlossvorplatz und das Nordtor zu erreichen. Darauf weist ein ka-news-Leser in einer Mail an die Redaktion mit Unverständnis hin. Womit die Sperrungen zusammenhängen, geht aus den Hinweisschildern nicht hervor. Auf Nachfrage teilt das KA300-Team mit, dass die Neu-Regelung mit Sicherheitslücken während abendlicher Events zu tun habe.

"Ich habe dieses Schild am Schlosseingang hängen sehen", schreibt ein ka-Reporter in einer Lesermail an ka-news. Darauf zu lesen: "Der Schlossgarten ist ab 20 Uhr nur über den Schlossvorplatz und das Nordtor zu erreichen."

Die neuen Sperrungen sorgen offenbar für Verwirrung und Unverständnis bei Passanten: Ein Unbekannter hat das Schild bereits mit dem Schriftzug "Was soll denn der Sch...?!" versehen. Was hat es mit den geschlossenen Zugängen auf sich?

"Schwere Unfälle am Schlossgarten häufen sich"

"Die Schlosslichtspiele locken jede Nacht mehrere tausend Zuschauer vor das Schloss und auch das Abendprogramm im Pavillon zieht mehrere hundert Menschen in den Schlossgarten", erklärt Franziska Pfaff vom KA300-Team - "dadurch hat sich das abendliche Verkehrsaufkommen im Schlossgarten extrem erhöht."

In den letzten Wochen sei es aufgrund dessen und der mangelnden Rücksichtnahme einiger Verkehrsteilnehmer auf der Ost-West-Achse schon mehrmals zu schweren Unfällen gekommen! "Wir haben uns deshalb aus Sicherheitsgründen dazu entschlossen, bei Einbruch der Dunkelheit alle Zugänge zum Schlossgarten zu schließen - mit Ausnahme der beiden Schlosstore im Süden, dem Nordtor und dem Tor zur Engesser Straße", so Pfaff weiter. Das sei derzeit um 21.30 Uhr der Fall. Da man die Schließzeit jedoch an den veränderten Sonnenstand anpasse, schließe man die Tore im August bereits gegen 20 Uhr.

Nächtliche Beleuchtung statt Tor-Schließung?

Das Schild auf dem Bild, welches der ka-Reporter per Mail an ka-news schickte, weise laut den KA300-Veranstaltern auf eine pauschale Schließung des Schlossgartens um 20 Uhr hin. "Um Kosten zu sparen und Ressourcen zu schonen, haben wir uns für diese Variante entschieden, da wir sonst jede Woche [je nach Sonnenstand] ein neues Schild hätten produzieren lassen und aufhängen müssen", fügt Pfaff hinzu.

Dass die Tore abends geschlossen werden, sei offenbar die derzeit einzige umsetzbare Lösung, um die Sicherheit im Schlossgarten während des Stadtgeburtstags zu erhöhen. Wie Pfaff gegenüber ka-news weiter erklärt, habe man bereits angestoßen, die nächtliche Beleuchtung entlang der gesamten Ost-West-Achse zu erhöhen. Doch: "Nach Rücksprache mit den zuständigen Ämtern der Stadt, ist das aus Natur- und Tierschutzgründen leider nicht möglich." Deshalb bleibe die Schließungsregelung vorerst bestehen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (26)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Liessl
    (264 Beiträge)

    10.07.2015 10:16 Uhr
    öhm
    Radler fahren schon eh und je im und um den SchloGa wie die Henker...
    es handelt sich wohl eher um ÜBERfälle, denn um UNfälle...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ElAnduri
    (312 Beiträge)

    10.07.2015 05:34 Uhr
    Oh...
    ist die Schranke also wieder offen? Ich werds nächste Woche selber mal checken, wenn ich in der Stadt bin.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Josh92
    (20 Beiträge)

    09.07.2015 23:42 Uhr
    Hä?
    Und wer kollidiert jetzt mit wem? Warum nur abends? Was hat denn der Sonnenstand damit zu tun? Und: kommt es bei gleich vielen Menschen an weniger Toren nicht noch mehr zu Kollisionen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (940 Beiträge)

    09.07.2015 21:17 Uhr
    Unfallgefahr?
    Wer den Schloßgarten zugunsten der Sicherheit aufgibt, wird am Ende beides verlieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tok
    (7205 Beiträge)

    09.07.2015 20:35 Uhr
    Hab's neulich auch gedacht
    bei der Veranstaltung am Vorabend des Stadtgeburtstags. Da gibt es einige Radfahrer, die scheinen überhaupt nicht wahrzunehmen, dass da andere Leute sind.

    Aber dann machen wir wegen der Raser und dem Unfall neulich jetzt auch die A5 zu, gell? Zumindest nachts. Es ist ja nicht möglich die Übeltäter von den Vernünftigen zu trennen.

    Mein lieber Mann der Schlossgarten ist für den Radverkehr eine ganz wichtige Verbindung zwischen Ost und West. Da muss man sich halt die Mühe machen zu differenzieren. "Sperr mer ab" ist aber einfacher. So wird's nix mit der Fahrradhauptstadt. Granateneselei sowas.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fallobst
    (1345 Beiträge)

    10.07.2015 02:19 Uhr
    Der Radverkehr
    kann ganz locker um den Schlosspark rumfahren. Und die paar Zauseln die da nachts unterwegs sind sowieso.

    Wichtige Verbindung zwischen Ost und West, guck mal in deinen Diercke.

    Als ob Weststädtler in die Oststadt wollten, also einen Reststolz hat man ja. Und Ostler haben in der Weststadt nix verloren, die sind doch so stolz auf ihr Ghetto, dann sollen sie auch da bleiben.

    Als ob man nicht über den Zirkel fahren könnte...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ElAnduri
    (312 Beiträge)

    09.07.2015 20:24 Uhr
    @Redaktion
    Bisher war das Unigelände ab 17:30 immer geöffnet und jeder konnte mir seinem Pkw dort parken. In Folge der KA300-Festivitäten ist auch das Unigelände ab 17:30 nicht mehr befahrbar. Das ist zwar Angelegenheit der Uni, aber ich hab auch noch nicht verstanden, warum die bestehenden Regelungen geändert wurden. Hat man dort Angst vor ausuferndem Parken in den Abendstunden und am Wochenende?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ralf
    (3672 Beiträge)

    10.07.2015 02:54 Uhr
    Seit wann das?
    Letzte Woche war das Befahren vom Campus ab 17:30 Uhr noch möglich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   PoliticalSmackdown
    (142 Beiträge)

    09.07.2015 17:52 Uhr
    Im Schlosspark
    wird tagsüber genug rumgelungert, gut dass er nachts abgeschlossen wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kartoffelsalat
    (524 Beiträge)

    09.07.2015 15:37 Uhr
    #
    Zitat von "Um Kosten zu sparen und Ressourcen zu schonen, haben wir uns für diese Variante entschieden, da wir sonst jede Woche [je nach Sonnenstand] ein neues Schild hätten produzieren lassen und aufhängen müssen"

    Oh ja, jede Woche einen neuen Zettel ausdrucken und laminieren, das kostet Unsummen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.