13  

Karlsruhe Zeichen gegen den Hallen-Mangel in Karlsruhe: Stadt präsentiert Pläne für zwei neue Sportstätten am Schulzentrum Oberreut

In Karlsruhe gibt es zu wenig Sport- und Eventhallen. Mit der Schließung der Europahalle vor rund vier Jahren hat sich die Situation in der Fächerstadt noch einmal verschärft. Mit zwei neuen Dreifeldsporthallen im Schulzentrum Südwest in Oberreut will die Stadt der Problematik entgegenwirken. Ein Architekturwettbewerb gab nun Aufschluss über das mögliche künftige Aussehen der Hallen.

Grünes Licht für den Neubau auf dem Areal des Schulzentrums Oberreut, das die Sophie-Scholl-Realschule und der Engelbert-Bohn-Schule beherbergt, gab der Karlsruher Gemeinderat bereits im Mai 2018. Ein Gutachten hatte 2016 eine notwendige Sanierung der seit 1974 bestehenden Halle für wirtschaftlich nicht mehr rentabel befunden.

Rund 600 Personen sollen Platz finden

An ihre Stelle treten nun zwei neue Sporthallen, beide jeweils in drei einzelne Hallen teilbar. Sie sollen dem Schul- und Vereinssport dienen, eine davon werde nach Angaben der Stadt zusätzlich auch für Sport- und Schulveranstaltungen genutzt werden. Hierfür soll sie eine bewegliche Tribüne für insgesamt 400 Sitz- und 200 Stehplätze erhalten.

"Die Hallen sollen den ganzen südwestlichen Bereich bedienen", erklärt Anne Sick, Leiterin des Hochbauamtes, in einem Pressegespräch am Montag. Damit sollen sie die anderen Sporthallen in der Umgebung so entlasten, dass diese in den nächsten 10 bis 15 Jahren renoviert werden können.

Ein Zeichen gegen die Hallen-Problematik

In einem Planungswettbewerb wurde das Frankfurter Architekturbüro Raum-Z Architekten nun für das beste Gesamtkonzept für das Bauprojekt geehrt. Baubürgermeister Daniel Fluhrer, der das Konzept am Montag zusammen mit Anne Sick vorstellt, lobt den Entwurf des rund 100 Meter langen Gebäudes als besonders linear und strukturiert.

Wie schon mit dem Neubau der Sporthalle auf dem Areal der Hebel-Schule will Fluhrer auch mit diesem Bauprojekt ein Zeichen gegen den Hallen-Mangel in Karlsruhe setzen. "Das ist ein wichtiger Beitrag, gerade weil wir hier gleich zwei neue Hallen realisieren können", sagt er am Rande des Pressegesprächs gegenüber ka-news. "Wir rüsten kräftig auf, damit wir in Zukunft diesbezüglich wieder gut aufgestellt sind!" Auf den Wettbewerb folgen in den kommenden Wochen die Verhandlungen mit den drei Preisträgern, danach geht es in die Planungsphase. Die Kosten sind für den Doppelhaushalt 2021/2022 eingeplant.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   andip
    (9636 Beiträge)

    12.02.2019 12:00 Uhr
    Meine Güte
    Anstatt froh zu sein, dass die Schulen und Sportvereine endlich mal anständige Hallen zur Verfügung gestellt werden, wird wieder nur gemeckert und nach Hallen für nur alle Jubeljahre mal stattfindenden Grossveranstaltungen gerufen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Irgendwas_mit_Medien
    (688 Beiträge)

    12.02.2019 00:20 Uhr
    Maßnahme vs. Zeichen
    Warum eigentlich hat es sich in KA eingebürgert, gefühlt fast jede Maßnahme der Verwaltung, jedes Projekt, jede anzupackende Aufgabe mit "Zeichen setzen" zu überschreiben?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   EllyKawuppke
    (73 Beiträge)

    12.02.2019 11:52 Uhr
    Hast Recht!
    Du sprichst mir aus der Seele, das waren auch meine ersten Gedanken 😉
    Leider ist dies ja doch nur ein Tropfen auf den heissen Stein (aber ein Anfang! .....aber kein „Zeichen“)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gedankenpolizei
    (152 Beiträge)

    11.02.2019 22:49 Uhr
    Wann werden die bitteschön begreifen,
    daß wir eine Halle brauchen, die auch 10 000 Konzertbesucher fassen kann? Das ganze vernünftig geplant mit angenehmen Ladewegen, ausreichend Garderoben, vernünftiger Akkustik und fest eingebauter Tribüne. So wie es jetzt ist, verirren sich doch keine vernünftigen Veranstalter nach Karlsruhe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kampion
    (1285 Beiträge)

    11.02.2019 20:11 Uhr
    neue Halle muss her!
    Fehlbau Europahalle abreißen und eine neue Halle bauen für mind. 8k Leute, besser 10k. Gerne irgendwo an der Messe, da is noch Platz! Statt der Eurohalle draußen ein 50m (!!)-Becken und noch mehr Rutschen! Vllt. wird KA ja bald das Schwimmbad mit den meisten Rutschen sein! zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (5264 Beiträge)

    12.02.2019 21:28 Uhr
    Irgendwo an der Messe?
    Und am besten gleich noch die Eingemeindung von Rheinstetten beantragen, damit die Messe KA auch zu KA gehört.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (5690 Beiträge)

    11.02.2019 20:38 Uhr
    Die...
    ...Europahalle war nie eine Fehlplanung. Jahrzehntelang hat sie für den Sport gute Dienste geleistet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Irgendwas_mit_Medien
    (688 Beiträge)

    11.02.2019 22:32 Uhr
    Einst für 40 Mio gebaut, nach 30 Jahren nicht mehr vernünftig nutzbar
    + die vielen Mios, die im Laufe der 3 Jahrzehnte angefallen sind.
    Das ist einfach Mist in den Augen der Allgemeinheit, da hilft auch keine Wortklauberei.
    Aber Sie können es gern weiter für gelungen halten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Svetogor
    (322 Beiträge)

    12.02.2019 13:18 Uhr
    !
    Die Europahalle hat ihren Zweck erfüllt - ist nach Fertigstellung für gut befunden und zugelassen worden -bis als ein paar Torfköpfe mit dem Brandschutz dahergekommen sind. Wie schwachköpfig das alles ist, sieht man nicht nur an der Europahalle, der BER ist auch ein super Beispiel für total verblödete Gesetze und Verordnungen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (5690 Beiträge)

    11.02.2019 23:18 Uhr
    Ja, ich halte....
    ...sie für gelungen. Und 40 Mio. DM für 30 Jahre ist nicht viel Geld.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: