44  

Karlsruhe WhatsApp petzt: Ein Plädoyer gegen das Lese-Häkchen

Muss das sein? Nach Facebook jetzt auch noch WhatsApp: Ab heute stellt ein blaues Doppel-Häkchen jene Nutzer des Chatdienstes an den sozialen Pranger, die trotz zur Kenntnisnahme der Nachricht nicht sofort antworten. Hat er gerade keine Lust auf mich? Ist sie gerade mit etwas wichtigerem beschäftigt? Diese Petz-Funktion schürt Druck und miese Stimmung.

"Schatz, bringst du mir noch Tampons vom Einkaufen mit?" - "Sorry, zu spät gelesen, bin schon auf dem Heimweg." Damit ist jetzt Schluss. WhatsApp schaltet Ausreden einfach aus - und schürt damit den sozialen Druck sofort auf jede Chatnachricht zu antworten.

Ein schlichtes blaues Doppelhäkchen wird nun zum Sündenbock der ganzen Netzgemeinde. Ab heute zeigt der Messenger-Dienst an, sobald das Gegenüber die letzte Nachricht gelesen hat. Das kann unter Umständen für Enttäuschung, Aggression und Verzweiflung über dem Smartphone-Bildschirm sorgen. Ja sogar Beziehungen trüben - traurig aber wahr. Auf der anderen Seite ist es ein Signal an die heutige Gesellschaft, immer erreichbar zu sein. Prioritäten oder Privatsphäre - wer hat dafür noch Verständnis?

Zuvor konnte man sich wenigstens auf kleine Notlügen stützen, wenn das verständnislose, quengelnde Chat-Gegenüber einem die Hölle heiß machte. Ab sofort ist es der nackte Kampf um die Antwort-Pflicht. Allein dass ein Doppel-Häkchen so viele Gemüter erregt, eine Gesellschaft so bewegt, ist erschreckend. Aber noch viel erschreckender ist, dass WhatsApp diese Art Kommunikation technisch ankurbelt und damit bewusst fördert. Was da in Zukunft noch hilft: Einfach mal abschalten!

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (44)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (692 Beiträge)

    07.11.2014 00:27 Uhr
    Detlef
    kann vor allem seinen Namen Marlon nicht mehr richtig schreiben. Hört sich aber genauso hom...äh..komisch an...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    07.11.2014 08:07 Uhr
    Threema
    hatte die Gelesen-Anzeige noch vor Whatsapp. Man sieht bei Threema, wenn...
    - die Nachricht versandt, aber noch nicht vom Server bestätigt wurde
    - die Nachricht vom Server angenommen wurde
    - die Nachricht an den Partner zugestellt wurde
    - die Nachricht vom Partner geöffnet wurde.

    Whatsapp hat nur nachgezogen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (387 Beiträge)

    06.11.2014 23:44 Uhr
    @Detlef
    Ich hab auch etwas für Sie:
    http://www.spray.se/mail/las-din-e-post-i-mobilen
    det är mycket bra.
    //L
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (2169 Beiträge)

    06.11.2014 16:23 Uhr
    Wer sich freiwillig
    eine elektronische Hundeleine anzieht darf sich nicht beschweren wenn es ab und an zwickt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Brownie
    (922 Beiträge)

    06.11.2014 21:15 Uhr
    so ähnlich
    würde ich das auch ausdrücken. Das Gejammer ist ziemlich albern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    07.11.2014 10:44 Uhr
    Marie
    Marie, Marie, ich bin verliebt in sie,
    es gibt nur eine, denn so ist keine wie die.
    Und steht Marie, Marie, am Fenster vis-a-vis,
    schau ich hinüber und sie schaut rüber,
    doch weiter kommen wir nie.
    Marie, Marie, du hast mir's angetan.
    Immer spät und früh schau' ich dich an wie trunken,
    die Blicken funkeln.
    Marie, Marie, warum kommst du denn nie
    bei Mondenscheine zu mir, du kleine Marie?

    (...)

    - Comedian Harmonists
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (93 Beiträge)

    06.11.2014 17:31 Uhr
    fehlt nurnoch eine automatische GPS-Verfolgungs-Funktion
    dann ist die elektronische Hundeleine perfekt.

    obwohl, ein eingebauter fernbedienbarer Elektroschocker fehlt noch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (2169 Beiträge)

    06.11.2014 17:34 Uhr
    Kann man ja schon
    unbemerkt installieren und den/die "Geliebt(en)" ausspionieren,frage mich aber ernsthaft ob das noch was mit Partnerschaft zu tun hat.
    Die NSA ist ein Witz gegen manche Beziehungen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    07.11.2014 11:11 Uhr
    Zum Thema Datenschutz hat ein anderer User hier
    noch etwas gepostet, das jetzt aber wieder verschwunden ist. Das verwirrt mich.

    Ich kopiere daher hier einmal einen Kommentar, den ich in einem anderen Fred geschrieben habe:

    "ich hab grad ein bisschen recherchiert und festgestellt, dass dieser Account hier: RaecherDerGesperrten
    heute Morgen noch 23 Beiträge hatte... jetzt hat er noch 5. Ich habe einen Großteil seiner Kommentare gelesen, und es drehte sich dabei um die eindeutige Identifikation des Rechners des Users mittels Canvas Fingerprinting.

    Meine Fragen an die Redaktion:
    Gegen welche Kommentarregeln hat der User verstoßen?
    Was haben Sie mit dieser eindeutigen Identifikation meines Rechners durch Canvas Fingerprinting vor?"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    07.11.2014 11:20 Uhr
    Hui,
    ich habe mich nochmal ein bisschen eingelesen, und das stimmt mich jetzt doch ein wenig bedenklich, was ich so übers Canvas Fingerprinting gelesen habe:

    "Beim Canvas Fingerprinting wird der Effekt ausgenutzt, dass bei Canvas-Elementen die Darstellung von Text je nach Betriebssystem, Browser, Grafikkarte, Grafiktreiber und installierten Fonts variiert. Um beim Seitenbesucher einen spezifischen Fingerabdruck zum Zeitpunkt des Seitenaufrufs zu erstellen, wird dem Browser ein versteckter Text zur Anzeige übergeben. Durch die einzigartige Darstellung kann ab diesem Zeitpunkt der Benutzer mit hoher Wahrscheinlichkeit wiedererkannt und damit auch sein Surfverhalten beobachtet werden." - Wikipedia

    Also, angenommen, diese Technik würde wirklich von ka-news eingesetzt (was ich als Noob ja gar nicht bewerten kann), dann würde ich gerne wissen, was denn mit diesen Daten passiert, wenn ich schon eindeutig identifiziert werde. Ich fühle mich als User dieser Seite jetzt verunsichert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.