44  

Karlsruhe WhatsApp petzt: Ein Plädoyer gegen das Lese-Häkchen

Muss das sein? Nach Facebook jetzt auch noch WhatsApp: Ab heute stellt ein blaues Doppel-Häkchen jene Nutzer des Chatdienstes an den sozialen Pranger, die trotz zur Kenntnisnahme der Nachricht nicht sofort antworten. Hat er gerade keine Lust auf mich? Ist sie gerade mit etwas wichtigerem beschäftigt? Diese Petz-Funktion schürt Druck und miese Stimmung.

"Schatz, bringst du mir noch Tampons vom Einkaufen mit?" - "Sorry, zu spät gelesen, bin schon auf dem Heimweg." Damit ist jetzt Schluss. WhatsApp schaltet Ausreden einfach aus - und schürt damit den sozialen Druck sofort auf jede Chatnachricht zu antworten.

Ein schlichtes blaues Doppelhäkchen wird nun zum Sündenbock der ganzen Netzgemeinde. Ab heute zeigt der Messenger-Dienst an, sobald das Gegenüber die letzte Nachricht gelesen hat. Das kann unter Umständen für Enttäuschung, Aggression und Verzweiflung über dem Smartphone-Bildschirm sorgen. Ja sogar Beziehungen trüben - traurig aber wahr. Auf der anderen Seite ist es ein Signal an die heutige Gesellschaft, immer erreichbar zu sein. Prioritäten oder Privatsphäre - wer hat dafür noch Verständnis?

Zuvor konnte man sich wenigstens auf kleine Notlügen stützen, wenn das verständnislose, quengelnde Chat-Gegenüber einem die Hölle heiß machte. Ab sofort ist es der nackte Kampf um die Antwort-Pflicht. Allein dass ein Doppel-Häkchen so viele Gemüter erregt, eine Gesellschaft so bewegt, ist erschreckend. Aber noch viel erschreckender ist, dass WhatsApp diese Art Kommunikation technisch ankurbelt und damit bewusst fördert. Was da in Zukunft noch hilft: Einfach mal abschalten!

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (44)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (692 Beiträge)

    07.11.2014 00:25 Uhr
    Richtige Antwort:
    Nein, ich komm erst in ein paar Tagen wieder heim. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   saavik
    (1477 Beiträge)

    07.11.2014 00:20 Uhr
    Whatsapp und Facebook
    Zitat von Nach Facebook jetzt auch noch WhatsApp:

    Seit wann gehört WhatsApp nicht mehr zu Facebook?

    Ansonsten: Wenn man nur machen würde was sicher ist, dann müsste man sich zu Hause einschließen. Die Chance, dass es morgen früh so glatt ist, dass es einen vor der eigenen Haustür so auf den Arsch haut, dass man ein paar Tage nicht mehr richtig sitzen kann ist höher, als dass ein Nachbar weiß, wie er an deine Facebook Daten kommt...

    Ganz ehrlich: Textnachrichten hin und her zu schicken ist höherer Datenschutz, als sich in der Straßenbahn mit dem Sitznachbarn normal zu unterhalten... zwinkern

    Immer dran denken: Bei Facebook habt ihr die Wahl, was ihr postet... Bei der elektronischen Gesundheitskarte nicht! Wenn letztere (übrigens bei einem Privatunternehmen gespeicherten) Daten rauskommen, dann wirds erst richtig witzig... Und: Da setzt sich sicher ein Hacker dran... wenn auch einfach nur um zu zeigen, dass es schief gehn kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tessarakt
    (2356 Beiträge)

    06.11.2014 19:35 Uhr
    Dann halt
    "hatte keine Zeit zum Antworten".

    Wieso glauben eigentlich so viele, sie hätten Anspruch auf eine sofortige Nachricht?

    Ein Riesennachteil vonm WhatsApp ist auch, dass man es nur auf dem Handy benutzen kann. Auf so einer Smartphone-Bildschirmtastatur zu tippen ist ein Graus, besonders, wenn ein richtiger Computer mit richtiger Tastatur in unmittelbarer Nähe ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stefko
    (2098 Beiträge)

    07.11.2014 08:43 Uhr
    Lösung: type2phone
    Zumindest in der Kombi Mac & iPhone ist type2phone eine gute Lösung. Koppelt sich via Bluetooth mit dem Smartphone und man schreibt ganz normal am Rechner. http://www.houdah.com/type2Phone/
    Gibt es mit Sicherheit auch entsprechende Lösungen für Windows/Android usw.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (466 Beiträge)

    06.11.2014 18:52 Uhr
    Sehr gut;
    schlechte Zeiten für faule Ausreden !! Und wer Angst hat soll sich mit der German Angst verbuddeln,vergraben oder verbunkern...Oder die Kaiserallee 10 aufsuchen !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   skynet
    (115 Beiträge)

    06.11.2014 18:08 Uhr
    Was für ein Quatsch
    Leute, die Whatsapp nutzen und sich dann über verletzte Privatsphäre oder Datenschutz durch die neuen Haken aufregen sind doch eigentlich ein Widerspruch in sich selbst.

    Abgesehen davon: wieso muss eigentlich eine Nachricht immer SOFORT beantwortet werden, nachdem man sie gelesen hat? Auch wenn man ne Nachricht gelesen hat (und der andere das sieht), kann man doch trotzdem später antworten.
    Die ganze Aufregung ist doch totaler Käse
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barlou
    (2555 Beiträge)

    06.11.2014 18:00 Uhr
    Wo ist das Problem?
    Wer solche Dienste nutzt, hat mit Datenschutz doch wohl eh nicht viel am Hut. Eigentlich verwunderlich, dass Facebook & Co. nicht noch viel kräftiger hinlangen. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Und wenn der Nutzer erst einmal angefixt ist,...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   TeddyAfro
    (1405 Beiträge)

    06.11.2014 17:45 Uhr
    Ist doch
    völlig Wurst. Ausserdem kann man doch immer noch, diese Statusleiste herunterziehen um die Nachricht zu lesen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_Alex
    (921 Beiträge)

    06.11.2014 17:43 Uhr
    Ist das wirklich neu?
    Zumindest bei der Android-Version von What's App war es doch schon vor mehr als 2 Jahren, als ich die App noch genutzt habe, so, dass man sehen konnte, wie der Status einer Nachricht war:

    1 Haken: Nachricht korrekt gesenden
    2 Haken: Nachricht vom Empfänger gelesen.

    Also ein alter Hut.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mosherhead
    (187 Beiträge)

    07.11.2014 23:08 Uhr
    2. Haken
    nicht gelesen, sondern empfangen! (Bei Android)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.