1  

Karlsruhe Wetterdienst warnt: Stürmisches Wetter und Schnee im Land

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt für den Stadt- und Landkreis Karlsruhe vor Glätte und überfrierender Nässe ab Mittwochabend. In höheren Lagen kann Schnee fallen.

Achtung Autofahrer: Die Warnung vor Glätte und überfrierende Nässe nach starker Taubildung durch Reifablagerungen gilt im Stadt- und Landkreis Karlsruhe ab 18 Uhr und bis Donnerstag, 18 Uhr. In der Nacht zum Donnerstag soll in Lagen über 400 Metern außerdem leichter Schnee fallen. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag erwartet der DWD schwere Sturmböen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe.

Weitere Aussichten

Es sind die Auswirkungen von Tief "Bianca", das über der Mitte Deutschlands nach Osten zieht. Es bringt dem Süden eine Sturmlage, ansonsten Schnee bis in tiefe Lagen. Im Bergland stürmische Böen, exponiert Sturmböen. Teils bis auf 200 Meter herab Schneefall und auch in tiefen Lagen Glätte sowie kurze Gewitter, so der DWD auf seiner Webseite.

Sturmböen im Bergland

Die Menschen in Baden-Württemberg müssen sich am Donnerstag auf stürmisches Wetter und Schnee einstellen. Im Laufe des Nachmittags wird der Westwind stark zunehmen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Zunächst seien starke bis stürmische Böen zu erwarten, bis zum Abend dann verbreitet Sturmböen.

Diese können demnach bis zu 85 Kilometer pro Stunde schnell werden. Im Bergland und im äußersten Süden seien auch schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 100 Stundenkilometer möglich. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen einem und sieben Grad.

Schnee und Glätte

Ab dem späten Vormittag soll es den Angaben zufolge auch schneien. Teils kräftige Niederschläge sorgen im Norden und Südwesten des Landes bis zum Abend für bis zu zehn Zentimeter Neuschnee. Laut DWD liegt die Schneefallgrenze zwischen 300 und 400 Metern, zeitweise auch höher. Auch Glätte durch Schnee oder Schneematsch sei möglich. In der Nacht zum Freitag sollen bei Temperaturen zwischen -3 und 3 Grad nochmals bis zu zehn Zentimeter Schnee fallen.

Den Meteorologen zufolge nehmen Wind sowie Regen- und Schneeschauer erst in der Nacht zum Freitag ab. Dann bleibe es den Tag über wechselnd bis stark bewölkt, aber trocken. Die Temperaturen liegen zwischen zwei Grad im Bergland und neun Grad am südlichen Oberrhein.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Sonjakle
    (1 Beiträge)

    27.02.2020 11:14 Uhr
    Hilfe, dieses Wetter!
    Diesen Winter haben wir wirklich schreckliches Wetter, es ist weder ein richtiger Winter noch warm. Einfach nur ungemütlich und frustrierend. Mein Mann und ich werden in 2 Wochen erstmal flüchten, wir gönnen uns eine Polarlichter Reise Island https://www.contrastravel.com/island-winterreisen-winterurlaub/ langsam bin ich schon aufgeregt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.