Stuttgart Weniger Kranke im Südwesten: Grippewelle rollt langsamer an als im Vorjahr

Die Zahl der Influenzafälle ist im vergangenen Monat rasant gestiegen. Noch fällt die Grippesaison allerdings deutlich milder aus als im Vorjahreszeitraum. Das geht aus aktuellen Zahlen des Landesgesundheitsamts in Stuttgart hervor.

Demnach erkrankten seit vergangenen Oktober knapp 2.500 Menschen an der Grippe, davon mehr als 2.000 in den vergangenen vier Wochen. In der Grippesaison 2017/18 zählte man im gleichen Zeitraum dagegen bereits 4.756 Influenzafälle, fast doppelt so viele. In dieser Saison wurden dem Landesgesundheitsamt zwölf Grippe-Tote gemeldet.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: