5  

Karlsruhe Wegen lockerer Zeltplanen auf der Rheinbrücke: Ein Fahrstreifen Richtung Wörth muss gesperrt werden

Seit Anfang Februar geht auf der Rheinbrücke bei Maxau auf der Richtungsfahrbahn Wörth nichts mehr, denn der Verkehr wurde umgelegt. So kann unter einem Zelt der hochfeste Beton aufgebracht werden - witterungsunabhängig. Doch wegen der Zeltplanen muss nun eine Spur für wenige Stunden gesperrt werden.

Wie das Regierungspräsidium Karlsruhe (RP) mitteilt, muss in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag eine der Fahrspuren Richtung Wörth auf der Rheinbrücke gesperrt werden. Zwischen 21 Uhr und 5 Uhr am Donnerstagmorgen ist der rechte Streifen gesperrt. "Die kurzfristige Sperrung ist für das Nachspannen der Zeltplanen erforderlich", so das RP.

Wer in Fahrtrichtung Karlsruhe muss, der hat freie Fahrt: Die Fahrbahnen und der Radweg stehen uneingeschränkt zur Verfügung. 

Mehr zum Thema
Karlsruhes zweite Rheinbrücke | ka-news.de: Eine zweite Rheinbrücke für Karlsruhe wird schon lange diskutiert. Die Argumente der Rheinbrücken-Befürworter und der Rheinbrücken-Gegner in Karlsruhe, der Pfalz sowie den aktuellen Stand der Planung haben wir für Sie zusammengefasst.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Der_Pendler
    (83 Beiträge)

    15.03.2019 11:29 Uhr
    Völlig realitätsfremd ist...
    ...wer nach wie vor steif und fest behauptet, dass es aus Naturschutzgründen nicht möglich ist 25 KM vor bzw. nach der bestehenden Brücke (also auf einer Strecke von 50 KM) eine weitere zu bauen. Wer meint zu erkennen, dass der Verkehr bei "lediglich" 80.000 Fahrzeugen täglich stagniert, jedoch dabei verdrängt, dass die uralte, 1966 erbaute Brücke für lediglich 33.000 Fahrzeuge konzipiert wurde. Wer für ein 3. Liga Fussballverein ein Stadion für rund 80 Millionen € saniert/umbaut, des Weiteren eine unnötige U-Strab baut, welche bei aktuell 1.2 Milliarden € (!) liegt (Kosten weiter steigend) und sich auf der anderen Seite aufregt und jammert, dass sich Karlsruhe an den Kosten einer 2. Brücke mit Querverbindungen zur B36 etc. beteiligen soll. Wer die Theorie vertritt, dass weniger Straßen zu weniger Verkehr führt, obwohl gerade aktuell täglich genau das Gegenteil vor und nach der Brückenbaustelle zu beobachten ist! [/b]KA: Viel vor aber nichts, wirklich gar nichts dahinter![b]
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   OhGott
    (6 Beiträge)

    06.03.2019 14:11 Uhr
    Arbeitszeit
    Ich sehe Nachts und am Wochenende keinen Arbeiten auf der Baustelle ???
    Es hiess doch mal es wird durch gearbeitet für die Sanierung der Rheinbrücke.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bundesadler
    (307 Beiträge)

    06.03.2019 14:55 Uhr
    Sonst wäre man zu schnell fertig
    und das würde die Erwartungshaltung bei anderen Bauprojekten unnötig nach oben treiben.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Svetogor
    (322 Beiträge)

    06.03.2019 11:40 Uhr
    !
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   andip
    (9479 Beiträge)

    06.03.2019 12:08 Uhr
    Das war sicher nicht unbedingt vorhersehbar
    Ob und wann und wie stark ein Sturm kommen wird, der dann die Zeltplane lockern könnte, kann man garantiert nicht vorher wissen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bundesadler
    (307 Beiträge)

    06.03.2019 09:26 Uhr
    Endlich mal ein bisschen Hirn
    bei der Planung !
    Um diese Zeit sollte in dieser Fahrtrichtung keine Beeinträchtigung entstehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: