41  

Karlsruhe Wegen Personalmangel: Auf den Linien S4 und S5 kommt es zu Zugausfällen

Bahnfahrer aufgepasst! Auf den Linien S4 und S5 kommt es am Freitag zu Ausfällen einzelner Bahnen. Der Grund: Erneuter Personalmangel. Das teilt der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) am Morgen mit.

Nachdem es bereits am Donnerstag auf der Linie S4 bei Heilbronn zu einer "großen Zahl an Fahrtausfällen" gekommen ist, machen sich die Personalengpässe auch am Freitag in der Region bemerkbar: So kommt es nach Angaben des KVV zu Ausfällen auf der Linie S4 sowie auf der Linie S5. Dabei seien vor allem Fahrten zwischen Eppingen und Öhringen sowie zwischen Söllingen und Wörth betroffen.

Der Karlsruher Verkehrsverbund auf Twitter:

Diese Fahrten fallen aus:

Wie die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) mitteilt, ist die Linie S5 zwischen Söllingen Bahnhof und Wörth Badepark betroffen. Insgesamt fallen demnach folgende Fahrten aus:

  • 84901 Wörth Badepark (5.45 Uhr) – Söllingen Bf. (6.55 Uhr)
  • 84724 Söllingen Bf. (7.07 Uhr) – Wörth Badepark (8.16 Uhr)
  • 84755 Knielingen Rheinbergstr. (10.13 Uhr) – Söllingen Bf. (11.05 Uhr)
  • 84766 Söllingen Bf. (11.17 Uhr) – Knielingen Rheinbergstr. (12.06 Uhr)
  • 84785 Knielingen Rheinbergstr. (13.33 Uhr) – Söllingen Bf. (14.25 Uhr)
  • 84795 Knielingen Rheinbergstr. (14.33 Uhr) – Söllingen Bf. (15.25 Uhr)
  • 84802 Söllingen Bf. (14.57 Uhr) – Knielingen Rheinbergstr. (15.46 Uhr)
  • 84990 Söllingen Bf. (15.57 Uhr) – Knielingen Rheinbergstr. (16.46 Uhr)
  • 84813 Knielingen Rheinbergstr. (16.13 Uhr) – Söllingen Bf. (17.05 Uhr)
  • 84824 Söllingen Bf. (17.17 Uhr) – Knielingen Rheinbergstr. (18.06 Uhr)
  • 84831 Knielingen Rheinbergstr. (18.13 Uhr) – Söllingen Bf. (19.05 Uhr)
  • 84840 Söllingen Bf. (19.17 Uhr) – Knielingen Rheinbergstr. (20.06 Uhr)

Die Linie S4 sei vor allem im Bereich zwischen Eppingen Bahnhof und Öhringen Cappel betroffen. Folgende Fahrten fallen laut AVG aus:

  • 85439 Schwaigern West (08.47 Uhr) – Öhringen-Cappel (09.50 Uhr)
  • 85340 Öhringen-Cappel (10.04 Uhr) – Schwaigern West (11.10 Uhr)
  • 85429 Schwaigern West (11.17 Uhr) – Heilbronn Hbf. / Willy-Brandt-Platz (11.34 Uhr)
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (41)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (657 Beiträge)

    09.12.2017 00:09 Uhr
    Wenn die Bahnen autonom fahren würden,
    hätten wir das Problem nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (1483 Beiträge)

    08.12.2017 19:40 Uhr
    Ich würde...
    ... ja vor Scham im Boden versinken wenn ich mich jahrelang mit der gleichen Ausrede vor meinen Kunden stellen würde. Ich warte wirklich darauf, dass endlich mal Dauerkarteninhaber den KVV wegen der ständig nicht erbrachten Leistung verklagen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   LA001
    (36 Beiträge)

    08.12.2017 14:21 Uhr
    Nicht alles schlecht reden
    Liebe Wetter Nörgler,
    setzt euch doch in den dunklen Keller wo euch niemand sehen kann.
    Dort könnt ihr dann "Spiel mir das Lied vom Tod" hinausposaunen.
    Keinen stört es. Aber hört endlich mal auf, nur Pessimismus zu verbreiten.
    Natürlich ist nicht alles Gold bei der AVG. Aber informiert euch erst, bevor ihr
    lospoltert.
    Und vor allem. Ich könnte Wetten, dass die wenigsten von euch
    die S-Bahnen benutzt oder gar eine Dauerkarte hat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KFZfreak
    (34 Beiträge)

    08.12.2017 15:26 Uhr
    Wer bezahlt
    hat ein Recht auf volle Erfüllung des Vertrages.
    Im Moment hat die AVG volles Recht auf Bezahlung und die Kunden müssen dann schauen, ob überhaupt eine Bahn fährt. Das kann es nicht sein. Mit in den Keller setzen wird der katastrophale Zustand nicht besser
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Zuglenker
    (37 Beiträge)

    08.12.2017 15:20 Uhr
    Stimmt etwas
    Es stimmt etwas was du sagst (Nicht jeder hat ein Abo) .

    Einige Kommentare sind von ehemaligen TF der AVG die bereits wieder für andere arbeiten oder bald
    Zum neuen Mitbewerber wechseln

    Die AVG ist eine der letzten, da hilft weder schön reden noch 3000 Euro Werbeprämie.

    Einfach gesagt, denen läuft das Personal weg. Seit Jahren lassen sich die Kunden mit dem vorrübergehenden Personalmangel und Grippewellen abspeisen.

    Doch das Ergebniss bleibt. Auser ein paar priviligierte (Familienmitglieder, korrupte Betriebsräte, Mitarbeiter mit Firmenkredite....) hällt kaum jemand lange bei der AVG durch.

    Ohne Leihpersonal von MEV und DB währe bereits schluss.
    Glaubt es oder lasst es. Schaut euch einfach mal die letzten 5 Jahre mit Berichten im Internet an
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ludwigsstammtischbruddler
    (703 Beiträge)

    08.12.2017 14:18 Uhr
    Wer will schon für ein Taschengeld
    laute, dauernörgelnde Kundschaft durch die Gegend kutschieren? Verständlich dass die kaum Personal finden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KFZfreak
    (34 Beiträge)

    08.12.2017 15:27 Uhr
    Leistung erbringen
    die sich die AVG fürstlich bezahlen lässt, dann meckert auch niemand. Es kann so einfach sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   heaven
    (796 Beiträge)

    08.12.2017 16:56 Uhr
    Dann
    wird trotzdem gemeckert!
    Es wird penibel so lange gesucht bis man was auszusetzen hat - und wenn's nur die ungeputzten
    Schuhe des Fahrers sind.
    In ganz Europa läuft's bei den Bahnen nicht immer "rund" aber in Deutschland wird am meisten über die Bahn hergezogen, egal was für ein Verkehrsunternehmen. Schließlich leben ja in der Bundesrepublik ca. 80 Millionen "Bahnsachverständige" die alles Besser wissen und zu jedem Bericht in der Presse sofort eine Expertise vorlegen können, wobei die Meisten von denen noch nie eine Bahn von Innen gesehen haben, höchstens wissen das die Dinger auf Schienen fahren.
    Besteht denn Deutschland nur aus Nörglern? Kein Wunder das die Eisenbahner -auch wenn sie ihr Bestes für einen reibungslosen Betrieb geben- zu vielen "Fahrgästen" keine gute Meinung haben, ausfallende Beschimpfungen ist nämlich der Lohn dafür!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KFZfreak
    (34 Beiträge)

    08.12.2017 17:08 Uhr
    Wo leben Sie?
    Mal Butter bei die Fische, in welcher Welt leben Sie? Niemand hat behauptet, dass immer alles reibungslos läuft und das erwartet auch niemand. Es gibt aber Umstände, die absolut inakzeptabel sind, dazu gehören :
    Fahrtausfälle durch Eigenverschulden. Und diese bestehen seit vielen Jahren, weil die AVG ihren Personalbestand in den Griff bekommt (/bekommen will). Das wäre alles nur "halb" so schlimm, wenn es wenigstens nur die Personen mitfinanzieren müssten, die ein Ticket kaufen. Aktuell muss aber jeder über seine Steuern dieses abartige Treiben der AVG finanzieren und da ist sich über wirklich schlechte Zustände (und die liegen bei der AVG und dem KVV in fast allen Bereichen vor) beschweren dürfen ja wohl das mindeste
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   heaven
    (796 Beiträge)

    08.12.2017 17:23 Uhr
    Fahren
    sie überhaupt (noch) mit der Bahn?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben