1  

Wasserrutschen-Rennen im Turmbergbad: Kopf-an Kopf auf der 103 Meter langen Wettkampfrutsche - für den guten Zweck

Am Sonntag, 18. August, verwandelt sich das Karlsruher Turmbergbad ab 11 Uhr zur Wasserrutschen-Rennarena: Der zweite "Wettrutsch-Cup" steht vor der Türe. Veranstaltet wird das Spektakel gemeinsam mit der Wohltätigkeitsorganisation "Viva Con Agua", die sich weltweit für sauberes Trinkwasser einsetzt.

Nachdem in der vergangenen Woche eine riesige blaue Rutsche auf dem Kronenplatz für Badespaß gesorgt hat, geht in der nächsten Woche das Rutschvergnügen in Karlsruhe weiter: Am Sonntag, 18. August, lädt das Turmbergbad zum zweiten "Wettrutsch-Cup" ein.  

"Im Stile eines Formel-1-Piloten rauschen die schnellsten Badegäste die Wasserrutsche im Turmbergbad hinunter, doch nur eine oder einer kann gewinnen", geben die Karlsruher Bäderbetriebe in einer Pressemeldung bekannt. Kopf-an-Kopf geht es dabei durch 103 kurvenreiche Meter. Auch für die passende Geräuschkulisse wird gesorgt: Begleitet von anheizendem Rennwagen-Sound werden die Teilnehmer um die Wette rutschen.

"Um-Die-Wette-Rutschen" für den guten Zweck

In der "RedBlaXX" Wettkampfrutsche können gleichzeitig zwei Personen in getrennten, parallel laufenden Rutschröhren gegeneinander antreten. "Kinder ab 8 Jahren dürfen alleine rutschen, kleinere Wasserratten können die Bahn zusammen mit Mama oder Papa herunterflitzen", so die Bäderbetriebe.

Die Aktion wird gemeinsam mit der Karlsruher Ortsgruppe von "Viva Con Agua" veranstaltet. Teilnehmer des Wettkampfs können auf freiwilliger Basis eine Startgebühr für Brunnenbauprojekte von "Viva Con Agua" einbringen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.