11  

Karlsruhe Während der Europaplatz gesperrt ist: Letzte Treppe der unterirdischen Haltestelle erhält ihren Ausgang

Derzeit fahren in Karlsruhe viele Bahnen nicht wie gewöhnlich, denn: Der Europaplatz ist Richtung Westen für den Schienenverkehr komplett gesperrt. Grund ist nicht der Bahntunnel der Kombilösung, sondern die Gleise an der Oberfläche, die während der Sommerferien getauscht werden. Doch die Gunst der Stunde wird auch für den Weiterbau der unterirdischen Haltestelle genutzt. Das gibt die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig) in ihrem wöchentlichen Baustellen-Update bekannt.

Auf dem Europaplatz ist es ruhig geworden: Seit Samstag fahren hier keine Bahnen mehr in Richtung Mühlburger Tor, weil die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) zwischen Douglasstraße und dem Kaiserplatz Gleise tauschen. Doch an der Nordwestecke und am Bahnsteig auf der Südseite sind Bauarbeiter zu sehen, die für die Kombilösung arbeiten: Einer der Ausgänge für die künftige unterirdische Haltestelle erhält jetzt auch an der Oberfläche seine Treppeneinfassung – der Treppenabgang war bisher abgedeckt.

Kombi-News 3. August 2019
Am Europaplatz wird der Nordwest-Eingang der unterirdischen Haltestelle freigelegt. | Bild: Kasig

Außerdem erhält die unterirdische Haltestelle ihre Rauch-Wärme-Abzug-Öffnungen (RWA), die bei einem Notfall Rauch und Hitze nach oben entweichen lassen. Solche vom Brandschutz geforderten RWA-Öffnungen werden derzeit zudem auch der künftigen unterirdischen Haltestelle Lammstraße in der Kaiserstraße, auf dem Marktplatz und für die Haltestellen Kronenplatz und Durlacher Tor eingebaut.

Gleise in den unterirdischen Tunneln weiter ausgebaut

An anderer Stelle wird beim Innenausbau des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels unterirdisch Arbeit mit schwerem Gerät geleistet: Der Gleisbau im Süd-Ast des Stadtbahntunnels der Kombilösung arbeitet sich zunächst auf der westlichen Längshälfte voran. Zwischen dem Gleisdreieck unter dem Marktplatz und der zur Augartenstraße hochführenden Rampe sind die Unterschottermatten auf dem Gleisbett verklebt und etwa kniehoch der Schotter aufgeschüttet. Auch die Gleise sind dort schon verlegt. 

Kombinews 29.03.19
Grau auf Weiß: Wo die Betonwerksteine bereits hängen, stoßen sie an den Treppenaufgängen auf den final gestalteten Rohbaubeton. | Bild: Kasig

Ebenfalls auf dem Süd-Ast des Stadt- und Straßenbahntunnels sind die Handwerker unterwegs, die die Bahnsteigoberflächen mit den Betonwerksteinen belegen und diese auch an die Wände montieren. Diese Arbeiten laufen aktuell in den Haltestellen Marktplatz, Ettlinger Tor und Kongresszentrum.

Entscheidende Arbeiten sind auch beim Umbau der Kriegsstraße, unter der ein Autotunnel entsteht, im Gange: Die beiden Hilfsbrücken, die die Baugrube am Mendelssohnplatz überspannt und dadurch den Verkehr der Stadtbahnen und Straßenbahnen an dieser Stelle ermöglicht haben, sind weg. Jetzt laufen mit Hochdruck die Arbeiten an der Herstellung des in diesem Bereich noch fehlenden Tunneldeckels. Zunächst wird er betoniert und nach dem Aushärten mit Erdreich überschüttet.

Kombi-News, 3. August 2019
Aufwärts: Kaum sind die Hilfsbrücken am Mendelssohnplatz verschwunden, wird bereits die Bewehrung auf die Schalung gelegt. | Bild: Kasig

Nördlich vom Mendelssohnplatz in der Fritz-Erler-Straße laufen ebenfalls Gleisarbeiten: Hier wird die Lage der Gleise für das neu entstehende Gleisviereck angepasst. Zwischen Mendelssohnplatz und Adlerstraße ist der große Schlitzwandgreifer verschwunden, der Baugrubenverbau komplett. Daher sind hier bereits die Kampfmittelsondierer am Werk.

Von der Meidinger Straße bis zum Ettlinger Tor ist die Dichtigkeitsprüfung abgeschlossen: Sie gab Auskunft darüber, dass der seitliche Baugrubenverbau und die Weichgelsohle tatsächlich das Grundwasser aus der Baugrube heraushalten. Nun wird Erdreich innerhalb der Baugrube auch unterhalb des Grundwasserspiegels ausgehoben.

Kombi-News, 3. August 2019
Seitwärts: Die Gleise in der Fritz-Erler-Straße werden in eine neue Lage gebracht, damit sie zum Gleisviereck am Mendelssohnplatz "passen". | Bild: Kasig

Zwischen Lammstraße und Ritterstraße und östlich vom Mendelssohnplatz werden Tunnelsohlen, Tunnelaußenwände und die die Fahrbahnen trennende Tunnelmittelwand hergestellt. Am Karlstor sind alle Bohrpfähle für den Baugrubenverbau hergestellt, so dass der Erdaushub bis zur ersten Ankerlage beginnt. Zudem wird der östliche Deckel der früheren Unterführung der Kriegsstraße unter der Karlstraße hindurch abgebrochen.

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (11)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Holzbierebub
    (295 Beiträge)

    06.08.2019 09:53 Uhr
    Wann wird das Leibgrenadierdenkmal
    endlich wieder an seinem alten Platz aufgestellt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schmidmi
    (1929 Beiträge)

    06.08.2019 16:33 Uhr
    Ein wirlich drängendes Problem
    !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5482 Beiträge)

    06.08.2019 14:22 Uhr
    Wichtiger wären...
    …. Wartehallen. Der Kiosk kommt auch nicht mehr hin, sondern in die Kaiserstrasse vor dem ex St. Olivier.
    Die Augen sollen zukünftig nicht durch Einbauten auf dem Platz gestört werden. So wie am Marktplatz.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ullermann
    (94 Beiträge)

    06.08.2019 14:46 Uhr
    Für was Wartehallen???
    Sind doch jetzt unterirdische Haltestellen und da starrt man auf die gegenüberliegende Seite, an der Oberfläche barrierefreier Blick auf unseren guten alten Greifvogel grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (2856 Beiträge)

    05.08.2019 09:54 Uhr
    irgendwo..
    findet sich bestimmt eine Spitzhacke und Schaufel.... wenn gar nichts mehr zu sehen ist!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (5645 Beiträge)

    05.08.2019 08:52 Uhr
    Könnte es sein, dass
    die Bauarbeiten und Sperrungen und Umleitungen nun endllich in der Endphase sind?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   heaven
    (837 Beiträge)

    05.08.2019 14:31 Uhr
    Dann
    kann Lüpertz ja bald loslegen... zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10812 Beiträge)

    05.08.2019 14:25 Uhr
    !
    Es steht m.W.n. noch die Hilfsbrücke am Karlstor an bzw. danach der Einbau des Gleisdreiecks und der Anschluss des Südabzweigs an das Netz samt Bau der Haltestelle Augartenstr. und die Haltestelle Leopoldstr.
    Danach oder schon währenddessen geht's mit dem barrierefreien Umbau weiter, Bahnhofsvorplatz zum Bleistift ...
    Und natürlich der Umbau der Fuzo, ob mit oder ohne Schienen ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5482 Beiträge)

    04.08.2019 22:28 Uhr
    Überaus Fahrgastfreundlich....
    ... war die Streckensperrung Euro- Mühlburger Tor ab Sa 27.07. 6:45 Uhr. Die Bauaarbeiten begannen aber erst am Mo 29.07. !!!! Zwei Tage unnötiger Umleitungsverkehr. Und wie kommt man vom Euro zur Heide?
    So wie es aussieht, haben die VBK wieder mal einen sehr gemütliche Arbeitsablauf ausgeschrieben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FloadRithle
    (108 Beiträge)

    05.08.2019 01:58 Uhr
    Was die auch noch behaupten:
    Als am Europaplatz ansässiger Händler sind sie nicht direkt von den Baumaßnahmen betroffen; somit auch nicht entschädigungsberechtigt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.