33  

Stuttgart/Karlsruhe Verleiher von E-Scootern drängen in Südwest-Markt - Auch Karlsruhe zeigt Interesse

Zehn Anbieter für sogenannte E-Scooter haben Interesse, ihre elektrischen Tretroller auch in Stuttgart anzubieten. Die Stadt ist nach eigenen Angaben im Gespräch mit den Firmen. Auch in Mannheim und Karlsruhe gibt es schon Interessenten.

 Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will eine Zulassung der Gefährte noch im Sommer erreichen - voraussichtlich am Freitag stimmt der Bundesrat über die Verordnung ab. Im Herbst könnten die ersten Leihroller in der Landeshauptstadt unterwegs sein.

Nach Angaben der Stadt wollen die Anbieter langsam wachsen - so sollen chaotische Situationen mit zu vielen auf Bürgersteigen abgestellten Scootern vermieden werden. Mehrere deutsche Städte hatten diese Probleme zuletzt mit zahlreichen Mieträdern von asiatischen Anbietern. Nach Gesprächen mit der Stadt wollen die Anbieter zunächst jeweils etwa 300 bis 600 Stück vorhalten. Auch Mannheim und Karlsruhe zeigten sich offen für die Roller.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (33)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   FG1961
    (244 Beiträge)

    18.05.2019 05:57 Uhr
    Abwarten und Tee trinken
    Die "Lebenszeit" eines Leih-E-Tretroller beträgt wahrscheinlich eine Saison.
    Dann ist er Schrott. Siehe Leih-Fahrräder.
    Es kann kein Fahrtrichtungswechsel angezeigt werden.
    Die Räder sind winzig und eine kleine Unebenheit kann zum Sturz führen.
    Nur Roller mit 500 Watt-Motor schaffen eine Steigung.
    Die Roller wiegen 10 Kilogramm und mehr.
    Manch Roller hat keinen Akku zum Mitnehmen, so dass der gesamte Roller jedes Mal in die Wohnung getragen werden muss. Immerhin ein sportlicher Aspekt.
    Der Bremsweg ist, je nach Model, unterschiedlich. Da können schon mal 10 Meter bis zum Stillstand vergehen
    (Ist aber dem Gesetzgeber egal, sonst würde er auch lausige Autobremsen und Autoreifen verbieten.)
    Für einen guten Roller bekomme ich ein gutes Pedelec.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2703 Beiträge)

    16.05.2019 18:49 Uhr
    E-Scooter und Rollbretter
    Die Debatte um die #EScooter erinnert doch stark an die Debatte um diese ominösen "Rollbretter", wegen denen tausende verunfallt und gestorben sind und die sich deshalb nie durchgesetzt haben. In der [url= ]https://www.youtube.com/watch?v=uBiWAve6ijgtagesschau[/url] wurde ja auch ausgdrücklich davor gewarnt
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ManuM
    (16 Beiträge)

    16.05.2019 16:06 Uhr
    Scooter gegen Bike
    Was mir nicht in den Kopf will ist die Tatsache, dass E-Scooter 25 km/h laufen dürfen, ohne dass der Mensch eigene Muskelkraft beisteuern muss. Bei E-Bikes gibt es nur Motorunterstützung, wenn Muskelkraft benutzt wird.
    Habe ich da irgendetwas nicht mitbekommen?
    Oder ist dies ein gesetzlicher Schildbürgerstreich?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Krawallradler
    (507 Beiträge)

    16.05.2019 17:11 Uhr
    die
    müssen im Gegensatz zum Pedelec versichert werden und soweit ich das verstanden habe, brauchen alle die, die schneller als 6 km/h hinten eine klebende Versicherungsplakette, weil ein Schild nicht dran passt
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10542 Beiträge)

    16.05.2019 19:17 Uhr
    !
    Das ist ein Teil einer Antwort. Im Zweiradbereich gibt es:
    1. Pedelecs, wo man bis 25 km/h Tretunterstützung bekommt (bis 6 km/h als "Anfahrhilfe" ggfs. auch ohne Treten), die sind einem Fahrrad gleichgestellt, also versicherungsfrei, anmeldefei, führerscheinfrei, helmfrei, ...
    2. S-Pedelecs, wo man bis 45 km/h Tretunterstützung bekommt, die gelten als "Leichtkraftrad", also Versicherungs-, Helm-, Anmelde-, Führerscheinpflicht etc. und sie dürfen nicht auf Feld- udn Radwege etc.
    3. Sonstige E-Bikes OHNE Tretunterstützung in unterschiedlichen Geschwindigkeitsklassen (20, 25, 45, ...) mit div. zur Geschwindigkeit passenden Pflichten und Regeln aus de, Kanon von 2. (E-Mofas bis 25 dürfen außerorts auf Radwege, innerorts mit Zusatzschild, E-Leichtmofas bis 20 sind glaub helmfrei, ...)

    E-Roller ohne Mittreten passen also mit den Anforderungen genau zu 3., keine Ungleichbehandlung.

    Erst falls jemand E-Roller mit "Mittretfunktion" entwickelt, wird's spannend ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10542 Beiträge)

    16.05.2019 19:18 Uhr
    ...
    Spannend könnte auch werden, dass man die Definitionen der geplanten Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung wohl so weit "dehnen" kann, dass man Mini-E-Autoleins bauen könnte, die darunter fallen würden ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Skudder
    (401 Beiträge)

    16.05.2019 16:20 Uhr
    Fast
    Es sind 20 km/h, ansonsten haben Sie recht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Skudder
    (401 Beiträge)

    16.05.2019 15:44 Uhr
    Öko?
    Das Problem ist, dass diese E-Scooter fast niemanden vom Auto abbringen werden. Die werden im Wesentlichen für die Strecken genutzt werden, die man sonst zu Fuß zurückgelegt hätte. Mit "Öko" hat das nichts zu tun.

    Höchstens für Touristen ist das vielleicht ein netter Gag.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chris23
    (251 Beiträge)

    17.05.2019 12:07 Uhr
    Verwendungszweck
    E-Tretroller werden oft für die Strecke von oder zu dem ÖPNV genutzt, da man sie ganz gut mitnehmen kann.

    Wobei ich nicht sicher bin, ob das auch für die Varianten sind die zugelassen werden, die relativ populären erfüllen die Vorgaben nicht und die die es tun sind deutlich teurer - und vermutlich größer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Holzbierebub
    (205 Beiträge)

    16.05.2019 13:18 Uhr
    Kann ma damit dann sei Möbel
    vom Ikea abhole?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: