Karlsruhe Unfall auf der A5: Auto brennt aus - Stau im Feierabendverkehr

Am Autobahndreiecks Karlsruhe hat es am Mittwoch einen schweren Unfall gegeben. Ein Auto fuhr auf das Stauende auf, ging in Flammen auf und brannte aus.

Der Unfall ereignete sich im Berufsverkehr um etwa 17.30 Uhr. "Es kam zu Verkehrsbehinderungen auf der A5 in Fahrtrichtung Süd", teilt die Polizei auf Nachfrage von ka-news.de mit. Schwer verletzt wurde laut den Beamten zum Glück niemand, denn der Airbag des Autos hätte bei dem Unfall ausgelöst und die Personen konnten sich befreien.

Die Unfallursache war vermutlich nicht angepasste Geschwindigkeit, so die Polizei. Der Einsatz dauerte bis zirka 18.40 Uhr. Aufgrund des Unfalls, der Lösch- und Aufräumarbeiten mussten die drei rechten Fahrstreifen und die Abfahrt in Richtung Landau bis 19.30  Uhr gesperrt bleiben. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen