2  

Karlsruhe Unfall auf den Schienen: Autos prallen in der Waldstadt frontal zusammen

Am Montagmorgen kam es auf der Theodor-Heuss-Allee, auf Höhe der Kreuzung Albert-Schweitzer-Straße zu einem Verkehrsunfall. Nach ersten Informationen sollen zwei Personen verletzt worden sein.

Gegen 9 Uhr sind auf der Theodor-Heuss-Allee zwei Autos frontal zusammengeprallt. Der Unfall ereignete sich nach ersten Informationen der Polizei auf einer Gleistrasse, weshalb der Straßenbahnverkehr in der Waldstadt eingestellt wurde. Es seien zwei Personen leicht verletzt worden. Weiteres ist aber noch nicht bekannt.

Aktualisierung, 10.14 Uhr:

Die Bahngleise sind mittlerweile geräumt, damit kann die Linie 4 in diesem Bereich wieder den Betrieb aufnehmen.

Nach Angaben der Polizei war es durch eine Missachtung des Gegenverkehrs zu dem Zusammenstoß gekommen. Über die Schuldfrage konnten sich die beiden Unfallbeteiligten nicht einig werden. Offenbar wollte die aus Richtung Adenauerring kommende Mercedes-Fahrerin von der Theodor-Heuss-Allee nach links in die Albert-Schweitzer-Straße abbiegen und gibt an, bei Grünpfeil auf der Linksabbiegerspur gefahren zu sein. 

Der entgegenkommende 18-jährige VW-Fahrer will bei Gelblicht losgefahren zu sein. Durch den Zusammenprall landeten beide Fahrzeuge auf den Gleisen der Straßenbahnlinie 4, die etwas über einer Stunde blockiert waren. Die schwangere 28-jährige Mercedes-Fahrerin musste zur weiteren Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden. Der 18-Jährige wurde leicht verletzt.

Am Golf entstand nach Einschätzung der Polizei ein Totalschaden von rund 2.000 Euro. Den Schaden am Mercedes schätzt der zuständige Sachbearbeiter auf 6.000 Euro. Zeugen, die den Vorfall oder den Stand der Ampeln gesehen haben, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei unter 0721 944840 zu melden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen