Karlsruhe Unfall auf A5 bei Karlsruhe: 24-Jährige bei nasser Fahrbahn zu schnell unterwegs

Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagabend auf der A5 bei Karlsruhe ereignete.

Eine 24-Jährige fuhr gegen 21.20 Uhr auf der Südtangente in Richtung Wolfartsweier und nahm dann die Auffahrt zur Autobahn in Richtung Norden. "Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn geriet sie mit dem Auto in den Grünstreifen, verlor die Kontrolle und schleuderte auf die rechte Fahrspur der Autobahn", schreibt die Polizei in einer Pressemeldung.

Ein dort fahrender 31-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte mit der Frau. Durch den Aufprall wird das Auto der 24-Jährigen auf den mittleren Fahrstreifen geschleudert. Beide Unfallbeteiligte wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge wurde die Hauptfahrbahn für zwei Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde über den Beschleunigungsstreifen geleitet. Es bildete sich ein bis zu drei Kilometer langer Stau.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen