Browserpush
4  

Karlsruhe Umfrageergebnis: Karlsruhe braucht gar keinen Slogan

Eigentlich hätte der Karlsruher Gemeinderat in seiner heutigen Sitzung über die Neupositionierung der Stadt und den dazugehörigen Slogan "Karlsruhe - baden in ideen." abstimmen sollen - hätte OB Heinz Fenrich diesen Punkt gestern nicht von der Tagesordnung genommen. Somit ist Fenrich dem Ergebnis unserer Umfrage ein wenig zuvor gekommen, denn am Montag wollten wir von den ka-news-Lesern wissen: Soll der Gemeinderat den Slogan kippen?

Diese Frage beantworteten 38,97 Prozent der Umfrageteilnehmer mit "Ja! Der Slogan taugt nichts. Ein anderer muss her!" Dieser Meinung war auch Kommentator Quinni: "Bei so was sollte man echt einen Bürgerentscheid machen. Hier hätte man eher einen Leitspruch gefunden", ist er überzeugt. "Doppeldeutigkeit hin oder her - Ein besserer Spruch muss her."

Vier Prozent sind für den Slogan

10,15 Prozent forderten: "Die Entscheidung sollte vertagt und die Bürgerschaft dazu befragt werden." Zumindest den ersten Teil der Forderung hat OB Heinz Fenrich schon erfüllt. Ob der zweite Teil auch in die Tat umgesetzt wird, ist offen. Zwar wünschten sich sowohl ka-news-Leser, als auch Gemeinderäte in den letzten Wochen häufig eine Bürgerbeteiligung bei der Entscheidung. Jedoch soll der Aufsichtsrat der Stadtmarketing GmbH erstmal über das Thema entscheiden.

"Der Slogan ist gut so wie er ist", fanden nur vier Prozent der Teilnehmer. Auch Kommentator 80er wies die ständige Kritik am Slogan in ihre Schranken. "So ein Slogan soll nach außen wirken, nicht nach innen", erteilte er der stets geforderten Bürgerbeteiligung im gewissen Sinne eine Absage. "Es geht nicht um einen Spruch für die Karlsruher, sondern es geht um einen Spruch für außerhalb der Region und des Landes."

alpinium: "Lasst das doch mit den Sprüchlein"

Die Mehrheit der Umfrageteilnehmer scheint jedoch der ewigen Diskussionen müde zu sein. 45,33 Prozent sagten: "Die Stadt braucht gar keinen Slogan." Kommentator alpinium fasste es so in Worte: "Lasst das doch mit den Sprüchlein sein" und fügt hinzu: "Und wenn einer sein muss, dann kann man einen aus gegebenem Anlass oder Spaß an der Freud unter das riesige Ortsschild kleben." Lediglich 1,55 Prozent gaben an, zu diesem Thema keine Meinung zu haben.

Ob sich die Stadt nun für eine Bürgerbeteiligung bei der Suche nach einem neuen Slogan entscheidet oder nicht - ka-news hat seine Leser schonmal dazu aufgerufen, ihre Vorschläge zu schicken. Über 15 Ideen können die Leser in unserer heutigen Umfrage abstimmen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (29986 Beiträge)

    25.07.2012 01:03 Uhr
    Halbwegs
    intelligente und solvente Menschen zieht man nicht mit einem Slogan in die Stadt. Und der Rest kann es sich sowieso nicht leisten.

    Also was soll der Scheiss? Wer nach KA will kommt her, die anderen bleiben fort.
    Keine Sau wird jemals wegen eines Spruches in irgendeine Stadt fahren.

    Die riesigen Ortsschilder bitte einfach stehenlassen, mit Karlsruhe drauf. Nur Karlsruhe.
    Keine Anbiederungssprüche wie erste eMail, erstes Fahrrad, erstes Auto, einfach nur Karlsruhe und gut ist. Vollkommen ausreichend wenn die Leute wissen wo sie sind. Den Rest müssen sie selbst finden. Wir sind keine Touristenmetropole und wollen es auch gar nicht sein.

    Dumme Sprüche generieren keine einzige Hotelbettbelegung oder Mahlzeit mehr - da bringt selbst der KSC als Traditionsverein und Aushängeschild mehr Leute und Umsatz in die Stadt. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (11348 Beiträge)

    24.07.2012 15:34 Uhr
    Naja
    Eigentlich ist so ein Slogan wirklich überflüssig.
    Viele Städte haben einen,aber kennen tun ihn i.d.R. fast keiner,auch die jeweiligen Bewohner meist nicht.
    Also wozu Geist und Geld verschwenden für etwas,was sowieso niemanden interessiert und im Dunkeln verschwindet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (29986 Beiträge)

    24.07.2012 14:56 Uhr
    Wie immer
    nicht repräsentativ, aber vielleicht regts doch zum Nachdenken an ob man sich weiter mit so einem Kappes beschäftigen, bzw. Geld dafür verbrennen muss.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1272 Beiträge)

    24.07.2012 14:45 Uhr
    Karlsruhe - Stadt der Gerechtigkeit
    Gefällt mir besonders gut.

    Ein Foto dazu wie die Polizei gegen die Fahrtrichtung in der Bushaltestelle steht zum Blitzen.

    Dann passts wieder.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen