5  

Karlsruhe Trendsport Fußballgolf: Deutsche Meisterin kommt aus Karlsruhe

Neue Sportarten schießen wie Pilze aus dem Boden – was heute Trend ist, kann morgen schon olympisch oder wieder vergessen sein. Fußballgolf ist eine dieser Sportarten: Deutsche Meisterin und Dritte der Weltmeisterschaften im Fußballgolf ist eine Karlsruherin: Laura Rolli ist zudem die Nummer Eins der Deutschen Fußballgolf-Rangliste und hat bereits zahlreiche Turniere gewonnen.

Dabei hat die 20-Jährige den neuen Trendsport erst 2016 für sich entdeckt – bei einem Familienausflug, wie sie im Gespräch mit ka-news erzählt. "Eigentlich hat meine Mama hat die Sportart für uns entdeckt und wir haben es zunächst bei einem Familienausflug ausprobiert", berichtet sie. Entstanden in Skandinavien in den 80er Jahren, seit den 2000er Jahren wird es auch in Deutschland gespielt.

Von der Leichtathletik auf den Fußballgolfplatz

Früher hat Laura Rolli Siebenkampf als Leistungssport betrieben, mittlerweile trainiert sie nur noch Fußballgolf. Dass das gar nicht so einfach ist und Laura muss dafür regelmäßig lange Fahrzeiten in Kauf nehmen, denn in Karlsruhe gibt es derzeit noch keine Fußballgolf-Anlage. Die erste in Deutschland entstand 2006 in Dirmstein, wo auch Laura häufiger trainiert. "Oder auf einem Fußballgolfplatz in der Ortenau", erzählt sie. "Ein spezielles Training gibt es nicht, ich spiele einfach mehrmals die 18 Fußballgolfbahnen ab", so die Studentin, die sich im "richtigen" Leben mit BWL und Wirtschaftspsychologie beschäftigt.

18 Bahnen - und das Runde muss ins Loch

Und dieses Training erklärt auch schon, was Fußballgolf eigentlich ist, nämlich – wie der Name schon sagt – eine Mischung aus Fußball und Golf. "Ziel ist es, einen Fußball mit möglichst wenigen Schussversuchen durch verschiedene Hindernisse und über Geländeneigungen bis in ein Bodenloch zu spielen. Die Sportart eignet keineswegs nur für Fußballer: Auf den unterschiedlich gestalteten und in die Natur eingebundenen Bahnen kann jeder sein Geschick unter Beweis stellen. Eine spezielle Vorbereitung oder Ausrüstung ist nicht nötig - nur ein herkömmlicher Fußball", wirbt die gebürtige Karlsruherin, die selbst nie aktiv Fußball gespielt hat, für ihren Sport.

Aktuell werden in der Deutschen Rangliste über 450 Spielerinnen und Spieler geführt. Fußballgolf sei jedoch, so ist sich Laura sicher, eine zwar noch recht junge aber durchaus aufstrebende Trendsportart – auch in Deutschland. "Für mich ist Fußballgolf einfach eine gute Abwechslung zum Alltag, man ist in Bewegung. Durch die Turniere hat man die Möglichkeit viel zu reisen und jeder Platz bietet neue Herausforderungen, da die Hindernisse verschieden sind", antwortet sie auf die Frage, was ihren Lieblingssport ausmacht. 

Anlage in Karlsruhe fehlt

Einziger Wermutstropfen: Leider gebe es derzeit keine Pläne für eine Anlage in Karlsruhe, bedauert die amtierende Deutsche Meisterin, denn das würde ihre Trainingsbedingungen natürlich um einiges verbessern.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   bier2
    (884 Beiträge)

    30.07.2017 14:16 Uhr
    Die junge Dame könnte mal
    der Gurkengruppe vom KSC zeigen wie man das Ziel trifft... kannte ich auch nicht, finde ich gut... kann man auch ohne Anlage mit Kumpels spielen, sucht man sich ein paar Ziele aus. Das letzte im Biergarten..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (1577 Beiträge)

    30.07.2017 10:53 Uhr
    Super
    wußte nicht, dass es so was gibt. Muss mir doch wieder einen Ball besorgen, aber erstmal ausgiebig mit ihm reden, nach den langen Jahren der Nichtbeachtung ist er wahrscheinlich erstmal nicht wieder wie früher einfach so mein Freund.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Balou
    (147 Beiträge)

    30.07.2017 09:37 Uhr
    In Kandel
    gibt es seit längerem schon eine Fußballgolfanlage.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    30.07.2017 22:38 Uhr
    Grad gefunden,
    gehört zum Adamshof. Sieht super aus von oben, wie ein richtiger Golfplatz.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    30.07.2017 08:27 Uhr
    Macht ziemlich
    Laune, aber man muss schon kicken können. Beim Minigolf lassen sich da wesentlich einfacher Punkte machen, sofern sich die Doppellinkshänder sagen lassen wie man einen Schläger hält und sich hinstellt.

    Für eine Anlage würde sich das projektierte Gelände für den Golfplatz oben beim Thomashof eignen, denn aus diesem Golfplatz wird ja wohl in 100 Jahren nichts mehr.
    In Dirmstein war ich schon, aber das ist eine Weltreise und echt ein Geeier bis man dort ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.