67  

Karlsruhe Tragödie im Karlsruher Zoo: Junge Schneeleoparden verstorben

Mit dem zweiten Nachwuchs des Schneeleopardenpaares "Julika" und "Assam" hat es nicht geklappt. Die drei Jungtiere sind im Alter von drei Wochen in der Nacht von Montag auf Dienstag im Zoo Karlsruhe gestorben. Aufgrund der Tatsache, dass alle drei Junge ziemlich zeitgleich gestorben sind, vermutet die Zooveterinärin eine Entwicklungsstörung im blutbildenden System.

Die genaue Ursache soll eine pathologische Untersuchung ergeben, das geht aus einer Pressemeldung der Stadt Karlsruhe hervor. Mutter "Julika" spürte offensichtlich, dass mit ihrem Nachwuchs etwas nicht stimmte. Diesen hatte sie bislang geschützt vor Blicken Fremder in der Wurfbox betreut.

Am Montag trug sie die Jungtiere dann überraschend aus der Wurfbox ins Außengehege. 2012 hatte das Schneeleopardenpaar im Gehege der "Bergwelt Himalaya" am Fuße des Lauterbergs zwei Jungtiere erfolgreich aufgezogen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (67)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   vielvordahinter
    (1453 Beiträge)

    13.08.2014 21:31 Uhr
    @ZOOS,ZIRKUS und CO
    was ist "und CO" ?

    Beim Zirkus gebe ich dir recht!

    Und bei den Zoos irgendwie auch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (2354 Beiträge)

    13.08.2014 22:00 Uhr
    das CO
    Bei zu dem CO könnte man ein Vivarium zählen, wie das im Naturkundemuseum

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vivarium_%28Tierhaltung%29

    oder auch ein Delfinarium
    https://de.wikipedia.org/wiki/Delfinarium

    oder auch die Tiger-Show von Siegfried und Roy
    https://de.wikipedia.org/wiki/Siegfried_und_Roy
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    13.08.2014 23:00 Uhr
    Prost
    Marlon, mein Marlon,
    du hast keinen Plan;
    lass jetzt doch mal lieber
    Experten da dran.

    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fuerpflanzen
    (317 Beiträge)

    13.08.2014 22:09 Uhr
    CO?
    Kohlenmonoxid? Was meinen Sie?

    Kohlendioxid ist hingegen ein sehr pflanzengerechtes Gas.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maybel40
    (112 Beiträge)

    14.08.2014 10:46 Uhr
    Co......
    Is da was falsch geschrieben weil manche net wissen was ich mit CO meine? scheinbar,ich meine Delfinarien,oder Killerwale in Becken die ein Witz sind die gehören VERBOTEN und zwar umgehend.
    Glaubt Ihr den wirklich das da kein Wildfang dabei ist?
    Wildfang gibt es immer noch,es wird nur net drüber geredet.
    Urlauber die auf Elefanten reiten oder ohjeeeee es gibt ne Menge.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    14.08.2014 00:31 Uhr
    Er hat
    GAS gesagt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1 Beiträge)

    13.08.2014 16:41 Uhr
    Dummer Kommentar,
    wenn man mal bedenkt, dass es nur noch ca. 6500 wild lebende Schneeleoparden gibt! Vor allem bei derart bedrohten Tieren ist jeder Nachwuchs für den Arterhalt wichtig!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maybel40
    (112 Beiträge)

    14.08.2014 10:26 Uhr
    dumm?
    Wer is den dran schuld das alles vom AUSSTERBEN bedroht is?
    Mein Gott denk nochmal drüber nach.Nahezu jedes Tier ist doch irgendwie vom aussterben bedroht.
    Weil Mensch der aggressivste Parasit is.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Exil-Hohenzoller
    (561 Beiträge)

    14.08.2014 12:07 Uhr
    Das liegt aber net an den Zoos
    Zumindest die heutigen Zoos sind alle in europa-/weltweite Zuchtprogramme integriert und sind sehr darauf aus, die Artenvielfalt zu bewahren, zu schützen und nachzuzüchten.

    Wegen Zoos sterben jedenfalls keine Tiere aus!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (2169 Beiträge)

    13.08.2014 19:49 Uhr
    Zur Nachzucht braucht man aber keine Zoos
    mit gaffendem Publikum.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.