Karlsruhe Tote in Oberreut: Sohn als Tatverdächtiger festgenommen

Nach dem Tötungsdelikt am Mittwoch wurde bereits ein Tatverdächtiger festgenommen. Dabei handelt es sich um den 40-jährigen Sohn des Opfers. Das teilen Polizei und Staatsanwaltschaft am Tag nach dem Geschehen mit.

Die bisherigen Ermittlungen sind offensichtlich von Erfolg gekrönt: Laut Polizeibericht hat sich durch die polizeilichen Untersuchungen ein "dringender Tatverdacht" gegen den 40 Jahre alten Sohn des Opfers ergeben. Er war bereits kurz nach der Tat noch in der Nähe des Tatortes in der Johanna-Kirchner-Straße in Oberreut. Dort konnten ihn die Beamten bereits vorläufig festnehmen. 

Im Laufe der Ermittlungen hat sich der zunächst vage Anfangsverdacht jedoch weiter erhärtet, sodass inzwischen ein dringender Tatverdacht besteht. Noch heute soll der Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt werden. 

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft weiter mitteilen, gab es wohl bereits in der Nacht auf Mittwoch einen Streit zwischen der Frau und ihrem Sohn. Im weiteren Verlauf der Streitigkeiten habe der mutmaßliche Täter seine Mutter dann angegriffen und tödlich verletzt. Der Tatverdächtige selbst bestreitet die Vorwürfe. Eine Obduktion des Opfers soll weitere Erkenntnisse im Fall liefern. 

+++ Aktualisierung 16 Uhr +++

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft nun weiter mitteilen, hat der zuständige Richter beim Amtsgericht Karlsruhe Haftbefehl gegen den Sohn der Getöteten erlassen. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.