1  

Karlsruhe Tief "Axel" über Karlsruhe: Wetterdienst warnt vor Glätte und Sturmböen

In den kommenden Tagen wird es nicht nur kalt, sondern auch luftig: Der Deutsche Wetterdienst hat Unwetterwarnungen für Gebiete im Süden, Südwesten, Nordwesten und der Mitte Deutschlands herausgebeben. Auch in Karlsruhe muss mit Wind und Glätte gerechnet werden.

Verantwortlich für die aktuelle Wetterlage ist Tief "Axel", das neben orkanartigen Böen auch arktische Luft im Gepäck hat. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erklärt: Heftige Niederschläge und orkanartige Böen werden bis Mittwochabend über Deutschland hinwegziehen. 

Und auch in Karlsruhe wird es die kommenden Tage kalt und stürmisch. Auf ihrer Homepage warnt die Stadt bis Donnerstag sowohl vor Schnee, Glätte und vor Windböen. Im Laufe des Mittwoch erwarten die Meteorologen Schneeregen bei Temperaturen zwischen null und drei Grad. Darüber hinaus warnt die Stadt Karlsruhe vor Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis zu 60 Stundenkilometern.

In Schauernähe sowie in exponierten Lagen müsse mit Sturmböen um 75 Stundenkilometern gerechnet werden. Ab Donnerstag erwarten die Meteorologen dann wieder mehr Sonne. Und das Wochenende? Bei Temperaturen um die minus zehn Grad muss überall im Land mit Dauerfrost gerechnet werden.

Wie sehen die Vorhersagen für die kommenden Tage aus? Hier geht's zum Wetter!

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   zahlenbeutler
    (1577 Beiträge)

    04.01.2017 16:09 Uhr
    Luftig
    prima, es gibt wieder mehr Luft, in den letzten Tagen war die Luft doch etwas wenig, besonders in meinem Fahrrad.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.