Karlsruhe Teppich in Brand gesteckt: War Brandstiftung als Ursache des nächtlichen Feuers in Hagsfeld?

Am späten Mittwochabend kam es laut Polizei zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hagsfeld. Offenbar war dort ein Teppich in Brand gesteckt worden. Glücklicherweise wurde niemand durch das Feuer verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen der Brandursache.

Nach den bisherigen Erkenntnissen brach das Feuer gegen 22.30 Uhr an einem Teppich aus, der in einem Trockenraum im Keller des Mehrfamilienhauses gelagert war. Die von Anwohnern alarmierte Feuerwehr war mit mehreren Fahrzeugen vor Ort und konnte die Flammen schnell löschen, schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht. 

Ein Übergreifen der Feuers auf das Gebäude konnte demnach ausgeschlossen werden. Zudem waren vorsorglich mehrere Rettungsfahrzeuge im Einsatz - durch den Brand wurde laut Polizeibericht aber glücklicherweise niemand verletzt.

"Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, aufgrund der Gesamtumstände muss jedoch von vorsätzlicher oder fahrlässiger Brandstiftung ausgegangen werden", so die Polizei weiter.

Wer verdächtige Wahrnehmungen in der Halleschen Allee in Hagsfeld gemacht hat oder Hinweise auf den Verursacher geben kann wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier in der Waldstadt unter 0721/967180 in Verbindung zu setzen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen