Browserpush
16  

Karlsruhe Südostbahn-Baustellen: Durlacher Allee und Tullastraße wieder offen

Die Sperrung der Durlacher Allee stadteinwärts auf Höhe der Tullastraße war nicht nur für die Karlsruher ein monatelanger Alptraum. Für Ortsunkundige schien es zeitweise schlicht unmöglich aus dem Osten in die Karlsruher City zu kommen. Dessen ist sich auch Erste Bürgermeisterin Margret Mergen bewusst, und nahm die Öffnung der östlichen Stadteinfahrt rechtzeitig zur Adventszeit zum Anlass, darauf aufmerksam zu machen "dass wir hier in Karlsruhe nicht nur neue Baustellen beginnen, sondern auch erfolgreich fertigstellen“.

An vielen Stellen seien Baumaßnahmen beendet und eben nicht immer nur neue begonnen worden. Viele Karlsruher schätzten dies falsch ein, betonte Mergen am Montag. "Ob Honsell- und Starckstraße, Adenauerring und Willy-Brandt-Allee, Wolfartsweierer- und Ottostraße oder Reis-, Baumeister- und Rüppurrer Straße, an vielen Stellen in Karlsruhe hat sich die Verkehrssituation wieder entspannt, aber natürlich nehmen die Bürger die Baustellen viel mehr wahr."

"Freie Fahrt ins Herz der Stadt"

Man habe die letzten Arbeiten in der Durlacher Allee relativ zügig abgeschlossen, um sicher zu stellen, dass die Stadteinfahrt vor der geschäftigen Adventszeit wieder eindeutig gelöst sei, so Mergen weiter. "Ob mit dem Auto, mit der Straßenbahn oder dem Rad, alle haben jetzt wieder freie Fahrt ins Herz der Stadt", zeigte sie sich erfreut - auch im Hinblick auf das Weihnachtsgeschäft des Einzelhandels in der Innenstadt.

Dass allerdings auf dem Weg zur City noch zwei weitere Großbaustellen, nämlich am Durlacher Tor und am Kronenplatz, liegen, sollten Besucher trotz aller Euphorie nicht vergessen. Denn hier dürfte sich so mancher Engpass gerade an den Adventswochenenden ergeben.

Einher mit der Wiedereröffnung der Durlacher Allee für den Autoverkehr ging eine komplette Neuordnung der Kreuzung an der Tullastraße. Der unübersichtliche Abzweig wurde entschärft, Straßen-, Schienen- und Radwegführung wesentlich klarer und dadurch auch um einiges sicherer gemacht, führte Walter Casazza, Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Karlsruhe aus.

Besonders stolz ist er auf die neue, barrierefreie Haltestelle in der Tullastraße, ein weiteres Herzstück im Konzept der neuen Südostbahn. Ihr Bau, so Casazza, verlaufe derzeit mehr als planmäßig. "Man sieht es an vielen Stellen derzeit, es ist schon viel vollbracht worden", so der VBK-Chef optimistisch.

Baustellen in Karlsruhe: Zwischen Pest und Cholera

Gerhard Schönbeck, Leiter des städtischen Tiefbauamtes, sieht die Karlsruher Baustellensituation weniger positiv. In der Wahrnehmung der Bürger seien es einfach zu viele Beeinträchtigungen, "manchmal bringen dann die normalen Unterhaltungsmaßnahmen, die dann oft noch vor dem Winter dazu kommen, das Fass zum Überlaufen".

Die Wahl zwischen Pest und Cholera habe man diesbezüglich im Tiefbauamt gehabt: Wobei Pest bedeutet hätte, auf die Instandsetzungen zu verzichten und im Winter dann die Strafe dafür zu bekommen; und Cholera, die Straßen herzurichten und dafür die Kritik der Bürger hinzunehmen und zu wissen, dass man einigermaßen durch den Winter komme. "Wir haben uns natürlich für die Cholera entschieden, die Straßen hergerichtet, auch wenn es für unsere Mitarbeiter nicht immer einfach war, sich der offenen Kritik der Bürger so deutlich ausgesetzt zu sehen", so der Tiefbauamts-Chef.

"Karlsruher" - Rabattmünze als Trost, Belohnung und Wiedergutmachung

Für alle, die sich in nächster Zeit selbst von der "freien Fahrt" auf der Durlacher Allee überzeugen wollen, aber auch für alle, die von dieser und anderen Baustellen einfach nur tierisch genervt sind oder waren, verteilt der Einzelhandel in der Karlsruher City zwischen Donnerstag, 24. November und Samstag, 24. Dezember, großzügig gleich fünf "Karlsruher" Rabattmünzen (Wert 50 Cent)pro Einkauf in einem der rund 150 teilnehmenden Unternehmen.

Die Münzen im Gesamtwert von 2,50 Euro können dann wiederum beim Tanken, Parken oder Straßenbahnfahren eingelöst werden. Diese Dankeschön-Aktion für alle, die der Karlsruher Innenstadt auch im Baustellen-Winter treu bleiben, wird mit 120.000 Euro von Stadt, Kasig und Einzelhandel gefördert.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (16)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   KA_9000
    (39 Beiträge)

    22.11.2011 17:59 Uhr
    KARLSRUHER ???
    Habe noch nie irgendwo in der Stadt so ne Karlruher Münze bekommen.... oder gesehn, in welchen Geschäften sowas verteilt wird... traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1401 Beiträge)

    22.11.2011 15:20 Uhr
    Fußgänger-Querung Veilchenstraße
    Ist denn jetzt auch endlich die Querung für Fußgänger und Radfahrer von der Veilchenstraße Richtung Gottesauer Schloss wieder hergestellt? Die sieht schon seit Wochen quasi fertig aus, war aber letzte Woche nach wie vor gesperrt. traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13035 Beiträge)

    22.11.2011 10:50 Uhr
    ach! - Südostbahn,
    das klingt wie Urlaub in den schweizer Alpen und nicht nach Stau und evtl. Haltestelle beim Gottesauer Schloß für ein paar Kunststudenten.

    ;-)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sorry55
    (831 Beiträge)

    22.11.2011 10:31 Uhr
    freie Fahrt???
    Zitat von Mergen "Freie Fahrt ins Herz der Stadt"
    Man habe die letzten Arbeiten in der Durlacher Allee relativ zügig abgeschlossen, um sicher zu stellen, dass die Stadteinfahrt vor der geschäftigen Adventszeit wieder eindeutig gelöst sei, so Mergen weiter. "Ob mit dem Auto, mit der Straßenbahn oder dem Rad, alle haben jetzt wieder freie Fahrt ins Herz der Stadt",

    Hallo?? Freie Fahrt ins Herz der Stadt? Das Herz oder die Mitte der Stadt ist wohl der Marktplatz. Fahre ich nun die endlich frei gewordene Durlacher Allee stadteinwärts komme ich bis ans Durlacher Tor, was haben wir dort? Baustelle. Wie hat die Stadt die Fahrt ins Zentrum ausgeschildert? Durlacher Allee - Ostring - Ludwig-Erhard-Allee.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sput
    (1023 Beiträge)

    22.11.2011 15:19 Uhr
    Wie bist du...
    ... früher mit dem Auto zum Marktplatz gefahren? Durch die Fußgängerzone?

    Der Verkehr war schon vor der Baustelle entlang des Ostrings und der B10 ausgeschildert, weil man wirklich nicht die Blechlawine durch die Kaiserstraße schicken will...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sorry55
    (831 Beiträge)

    22.11.2011 22:38 Uhr
    in der Tat
    muss ich Ihnen Recht geben, dass seit Einführung der Fußgängerzone am Berliner Platz Ende war, allerdings habe ich - wohl im Gegensatz zu Ihnen - noch die Zeiten erlebt, als man mit dem Auto die Kaiserstr. noch bis zum Marktplatz fahren konnte. Allerdings war das zu Zeiten als Bundespräsident Lübke Karlsruhe besuchte und der Bambi noch in der Schwarzwaldhalle verliehen wurde.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5984 Beiträge)

    22.11.2011 10:07 Uhr
    Schreibfahler- Korrektur
    Die Wohnbebauung in der Südoststadt ist 300 m von der nächsten HALTESTELLE weg! Da kann der Neubewohner auch die bestehenden Haltsstellen in der Rüppurrer Strasse nehmen.
    Für 30 Mio € ein tolles Schmankerl, das man doch besser unseren tüchtigen Bänkern auch hätte hinterher werfen können.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Fragensteller
    (730 Beiträge)

    22.11.2011 10:35 Uhr
    oben lang
    aber sie fährt oben lang zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Selbstdenker
    (258 Beiträge)

    22.11.2011 08:22 Uhr
    Interessant ...
    Ich dachte immer, die Südoststrecke gehört gar nicht zur Kombilösung. Das scheint man jetzt anders zu sehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   NeubueserF
    (674 Beiträge)

    22.11.2011 08:49 Uhr
    Kombilösung
    Nein, das "Kombilösung" ist wohl aus Gewohnheit in die Überschrift gerutscht, wir haben es inzwischen korrigiert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen