68  

Karlsruhe Straftaten-Atlas für Karlsruhe: "Jetzt muss auch gehandelt werden!"

Wie hat sich die Kriminalität in den Karlsruher Stadtteilen entwickelt? Die Antwort liefert nun ein Atlas der Straftaten in Karlsruhe, der kommende Woche im Hauptausschuss diskutiert wird. Die Stadträte Jürgen Wenzel (Freie Wähler) und der parteilose Stefan Schmitt fordern nun als Gründer der "Allianz für mehr Sicherheit in Karlsruhe", dass die Verwaltung aus den Ergebnissen Konsequenzen zieht.

"Der nun vorliegende Straftatenatlas zeigt, dass die Karlsruher Innenstadt der eigentliche Hotspot der Straftaten ist", so Schmitt und Wenzel in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Die Verwaltung habe bestätigt, dass die Fälle von Gewaltkriminalität in Karlsruhe um über 23 Prozent gestiegen seien. "Der Straftatenatlas zeigt deutlich, wo nun reagiert werden muss - und zwar in der Karlsruher Innenstadt", heißt es weiter.

Die beiden Stadträte schlagen angesichts weiter steigender Rohheitsdelikte und Diebstähle vor, dass ein "Sicherheitskonzept für die Innenstadt" in Angriff genommen wird. Dazu werden Schmitt und Wenzel nach eigener Aussage bei den bevorstehenden Haushaltsberatungen die Verdoppelung des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) von 20 auf 40 Mitarbeiter fordern.

"Damit wären auch die von den Einzelhändlern dringend geforderten zusätzlichen Fußstreifen in der Kaiserstraße und deren Nebenstraßen möglich", heißt es in der Pressemitteilung. Die Haushaltsberatungen würden zeigen, so die beiden Stadträte, ob den Worten der anderen Parteien und Gruppierungen im Gemeinderat, nun auch Taten folgen und diese den Antrag zur Aufstockung des KOD unterstützen werden.

Die Kriminalitätsstatistik für 2015 in der Kurzübersicht:


- Rückgang der Kriminalität in allen Landkreisen und in Pforzheim
- Enzkreis und Landkreis Calw jetzt sicherste Landkreise
- Pforzheim zweitsicherste kreisfreie Großstadt nach Heilbronn
- Rückgang beim schweren Diebstahl, beim Wohnungseinbruch um 16,2 Prozent
- Rückgang der Sexualstraftaten
- Rückgang bei Vermögens- und Fälschungsdelikten
- Rückgang der Einbruchskriminalität in Büro- und Geschäftsräume/Gaststätten

- Anstieg der Straftaten mit 1,8 Prozent  geringer als der Landestrend mit 3,8 Prozent
- Kriminalität in Karlsruhe um 8 Prozent gestiegen
- Anstieg der Rohheits- und Aggressionsdelikte; in KA einfache Eigentumskriminalität
- Betrugsfälle "Enkeltrick" von 29 auf 221 gestiegen, davon 208 Versuche
- Anstieg der Pkw-Aufbrüche um 9,9 Prozent
- Rauschgiftkriminalität mit 3.464 Fällen nahe am Zehnjahreshoch als Folge intensiver Ermittlungs-, Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen
- Anteil der nichtdeutschen Tatverdächtigen von 37,6 auf 44,3 Prozent gestiegen

 

Den vollständigen Straftaten-Atlas für die Stadt Karlsruhe finden Sie hier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (68)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   HarryPotter
    (443 Beiträge)

    01.12.2016 17:51 Uhr
    Straftaten-Atlas für Karlsruhe
    Die Statistik unterscheidet nur zwischen deutsche und nicht deutsche Tatverdächtige.
    Eine seriöse Statistik sieht anders aus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haenger
    (501 Beiträge)

    05.11.2016 21:50 Uhr
    Wie schnell sich die Wahrnehmung ändert
    Als ich vor ca. einem halben Jahr einen Straftaten-Atlas via Google-Maps hier verlinkt habe, wurde mein Beitrag wegen Verstoß gegen die Richtlinien zensiert und ich erhielt eine Verwarnung. Frage an die Redaktion: Was macht ihr jetzt anders?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   redaktion
    (1002 Beiträge)

    08.11.2016 12:06 Uhr
    Kommentar gesperrt
    Lieber User,

    bei der von Ihnen verlinkten Karte handelte es sich um eine Zusammenstellung von vermeintlichen Vorfällen ohne Quellenangabe, woher die einzelnen Informationen stammen. Gepostet haben sie diese zusammen mit einer beleidigenden Äußerungen gegenüber Geflüchteten und Asylbewerber. Daher haben wir den Kommentar damals gesperrt. Mit Zensur hat dies im Übrigen nichts zu tun.

    VG deine ka-news-Redaktion.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haenger
    (501 Beiträge)

    08.11.2016 19:32 Uhr
    Und nochmal von wegen "vermeintlichen Vorfällen"
    Wenn Sie die auf der Karte die "vermeintlichen Vorfälle" aus der Region Karlsruhe angeklickt hätten, wären Sie überrascht gewesen, wieviele Artikel aus ka-news.de hochgepoppt wären.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haenger
    (501 Beiträge)

    08.11.2016 19:28 Uhr
    Hallo ka-news Redaktion
    Ich finde es zualererst mal bärenstark, dass Sie sich hierzu äußern. Hut ab. Das meine ich ernst.
    Was Ihre Antwort allerdings (in meinen Augen) impliziert ist:
    1. "ohne Quellenangabe" = Verstoss gegen die Richtlinien? Ich finde hierzu nichts in "Bitte beachten Sie die Regeln!". Die Quelle war maps.google.com, einen Service den Sie wahrscheinlich auch täglich nutzen.
    2. "mit einer beleidigenden Äußerungen gegenüber Geflüchteten und Asylbewerber": Wenn mich nicht alles täuscht, hatte ich den Link damals ohne weitere nennenswerte Kommentare und nahezu wertungsfrei gepostet. Kann mich da aber nicht mehr an den genauen Wortlaut erinnern.

    Trotzdem nochmal "Danke" für die Rückmeldung!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   jetzt.lass.mal.wieder.gut.sein
    (146 Beiträge)

    06.11.2016 21:04 Uhr
    Auch die Redaktion ist lernbereit.
    Freuen Sie sich doch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Irgendwas_mit_Medien
    (630 Beiträge)

    05.11.2016 22:36 Uhr
    So ne Frage gildet nicht
    Verstehsse? zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (4655 Beiträge)

    05.11.2016 20:05 Uhr
    Und sind wir mal ehrlich!
    WEnn in naher Zukunft entgegen aller Vorhersagen und Beteuerungen die Zahl der Arbeitslosen und HArtzIV Empfänger noch ansteigen wird (was uns nicht wenig Geld kosten wird), dann wird die Situation nicht einfacher werden. Deshalb muss wirklich schnell gehandelt werden und es muss einfach mehr für die allgemeine Sicherheit getan werden. WAs genau getan wird - darüber dürfen sich die Politiker die Köpfe zerbrechen.
    ES ist auch absolut unproduktiv den Anstieg der Straftaten auf Flüchtlinge oder Ausländer oder OSteuropäer oder oder sonstwen zu schieben. OFt werden Leute aus finanzieller Not heraus kriminell - hier könnte man doch auch mal ansetzen. Kriminalität aus purer Langeweile ist auch recht weit verbreitet - besonders bei kleineren Delikten.
    Anstatt hier mit falschen Zahlen zu jonglieren und gegenseitig auf uns einzudreschen ......... werdet produktiv und macht Vorschläge wie wir Karlsruhe sicherer machen können. Dann müssen die Politiker nicht so viel denken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (4655 Beiträge)

    05.11.2016 19:42 Uhr
    Dawird jetzt sicher wieder nur geredet
    und gefordert und geredet und beschuldigt und geredet und......
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   max
    (173 Beiträge)

    05.11.2016 16:37 Uhr
    Hallo ihr zwei Stadträte,
    ihr habt doch überhaupt keine Ahnung. Ein Armutszeugnis ist, wenn man den Ordnungsdienst aufstocken sollte; das sind Personen, welche gern eine Uniform tragen, aber sonst nichts. Es sollten mehr Polizisten auf die Straße, dann kann man den Straftaten besser begegnen. Aber vor der Wahl hatte die jetzige Landesregierung getrommelt, dass mehr Polizei eingestellt wird; aber wo sind denn die?? Mit dem KOD hat man nur eine Lachnummer vorgestellt. Entweder richtige Polizei oder keine.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben