67  

Karlsruhe Störung am Durlacher Tor: Pkw verirrt sich auf Gleise - Busse ersetzen Bahnen

Zu teilweise erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr kam es am Mittwochmorgen rund um das Durlacher Tor. Ein Pkw hatte sich auf die Gleise verirrt. Während der Bergung richteten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) zwischen 6.05 und 7.30 Uhr einen Schienensersatzverkehr ein. Das teilte die Polizei Karlsruhe auf ka-news-Anfrage mit. Inzwischen habe sich der Straßenbahnverkehr weitestgehend reguliert.

Laut Polizeiangaben hatte eine 20-Jährige aus dem Kreis Germersheim, die mit ihrem Pkw auf der Kaiserstraße in Richtung Osten unterwegs war, die baustellenbedingte Verkehrsführung vollkommen missdeutet und war mit ihrem Kleinwagen geradeaus in den Schienenbereich eingefahren.

Obwohl nach einigen Metern der Asphalt endet und die Schienen in einem Schotterbett weitergeführt werden, fuhr die junge Frau noch rund 30 Meter weiter. Hier setzte ihr Wagen schließlich auf und verkeilte sich derart an einer Weiche, dass die Bergung erheblich erschwert war. Durch das Hindernis waren die Straßen- und S-Bahnen in allen Richtungen blockiert, weshalb die Verkehrsbetriebe bis zum Abschluss der Maßnahmen einen Schienenersatzverkehr einrichteten.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen