14  

Karlsruhe Staufalle Tagesbaustelle: "Wieso sind sie immer während der Rushhour?"

Baustellen sind oft ein Ärgernis für Autofahrer. Zusätzlich zu größeren Maßnahmen werden auch immer wieder Tagesbaustellen installiert. Werden diese Arbeiten wirklich häufig im Berufsverkehr durchgeführt, wie ein ka-Reporter mahnt?

Baustellen zur Fahrbahnerneuerung werden oftmals zur Geduldsprobe für Autofahrer. Neben groß angelegten, über Wochen andauernden Maßnahmen gibt es aber auch immer wieder Tagesbaustellen, also kurzzeitige Arbeiten wie die Reinigung der Fahrbahn oder das Pflegen von Gewächsen am Rand der Autobahn.

Aber "warum muss eigentlich immer während der Rushhour an neuralgischen Punkten -also zwischen Karlsruhe Süd und Karlsruhe Nord- der Grünstreifen gemäht beziehungsweise Müll aufgesammelt werden", fragt ka-Reporter Sebastian in einer Nachricht an die Redaktion. "Bei aller Dankbarkeit, dass diese Maßnahmen durchgeführt werden, muss es doch möglich sein, diese Arbeiten außerhalb der Rushhour durchzuführen oder so zu planen, dass in dieser Zeit andere Streckenabschnitte bearbeitet werden." 

Baum-Arbeiten auf der A5 und der A8

Wie das zuständige Regierungspräsidium Karlsruhe in einer Pressemeldung mitteilt, laufen derzeit tatsächlich Gehölzpflege- und Rückschnittarbeiten auf den Autobahnen A5 und A8 rund um das Karlsruher Dreieck. Noch bis Februar 2018 sollen diese Arbeiten andauern.

"Hierbei werden insbesondere bereits abgestorbene und verkehrsgefährdende Bäume und Sträucher zurückgeschnitten. Dabei werden in den Straßenböschungen die Pionierholzarten und bruchgefährdete Gehölze wie beispielsweise Pappeln, Robinien, Weiden oder Erlen aus den Beständen entfernt", werden die Arbeiten beschrieben. Wie aber werden diese Arbeiten geplant, und ist es nicht möglich, sie außerhalb der Pendlerzeiten durchzuführen? 

Keine Tagesbaustellen zu typischen Pendlerzeiten

Doch, erklärt Uwe Herzel von der Pressestelle des Regierungspräsidiums Karlsruhe. Bei der Planung solcher Arbeiten würde man die Verkehrsdichte "natürlich berücksichtigen", heißt es auf Anfrage von ka-news.

"Für Unterhaltungsarbeiten sind verschiedene Zeitfenster vorgesehen. Diese sind: Montag: zehn bis 16 Uhr; Dienstag bis Donnerstag: neun bis 16 Uhr und Freitag von neun bis 12 Uhr. Arbeiten im zweistreifigen Bereich die längere Zeit in Anspruch nehmen, wie zum Beispiel Markierungsarbeiten oder Schutzplankenreparaturen, werden in der Nacht durchgeführt, um die Verkehrsbeeinträchtigungen zu minimieren", erklärt der Sprecher weiter.

Außerhalb dieser Zeiten werde man nur dann tätig, wenn das Eingreifen für die Verkehrssicherheit notwendig sei, also zum Beispiel, wenn Teile auf der Fahrbahn lägen. Ansonsten werde man in der Regel zwei bis drei Mal pro Jahr die Grünstücke am Rand der Autobahn durchgeführt.

Wie lange die Arbeiten dann andauern, könne man so pauschal nicht sagen. "Die Kehrmaschine kann ihre Arbeit bei zirka zehn Stundenkilometern durchführen", so Herzel. Diese kommt meist in Kombination mit anderen Fahrzeugen zum Mähen der Mittelstreifen oder bei der Reinigung der Entwässerungseinrichtung zum Einsatz. Doch dieses Fahrzeug müsse sich auch an die Geschwindigkeit der anderen Arbeiten anpassen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (14)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Mili
    (414 Beiträge)

    02.11.2017 09:28 Uhr
    Planung heißt für mich,
    dass das Umfeld (Baustellen im Umkreis) auch mit berücksichtigt wird. D.h. falls beispielsweise zwei Strecken in Richtung X durch Baumaßnahmen blockiert werden, man nicht noch die letzte Ausweichstelle ebenfalls mit irgendwelchen Tätigkeiten an der Fahrbahn blockiert. Einfach mal die Scheuklappen ablegen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    01.11.2017 15:44 Uhr
    So wie
    zum Beispiel am vergangenen Freitag um 1130 eine nicht näher identifizierbare Arbeit mit einem(!) Betriebsfahrzeug auf der A8 auf Höhe Grünwettersbach (genau auf dem 'Peak') in Richtung Pforzheim. Linke Spur zugemacht, in Folge Rückstau bis auf die Südtangente Höhe Wasserwerk.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mili
    (414 Beiträge)

    02.11.2017 14:43 Uhr
    Schaufel gesucht...
    bei letzter Tätigkeit wohl hier vergessen. Kann ja mal passieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   LJ_Skinny
    (159 Beiträge)

    02.11.2017 09:26 Uhr
    Sommerzeit
    Kann ich nur beispflichten.

    Mäh und Aufräumarbeiten habe ich auch schon zwischen 8-9 Uhr auf der A5 Richtung Heidelberg gesehen. Vermutlich hatten die Arbeiten ihre Uhren nicht richtig gestellt.

    Da frage ich mich jedes Mal warum das wirklich genau in der Rushhour gemacht werden muss. Ist doch auch viel gefährlicher für die Arbeiter, da bei vielen Autofahrern um die Uhrzeit der max. Frustpegel errreicht, so wie da manche fahren...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben