9  

Karlsruhe Stadtrat Schmitt zum Doppelhaushalt: "Sparen - außer in Sachen Sicherheit!"

In seiner Haushaltsrede hat der parteiunabhängige Stadtrat Stefan Schmitt einerseits auf die rasant wachsende Verschuldung der Stadt hingewiesen und andererseits das Thema Sicherheit und steigende Kriminalität angesprochen. Hierauf beziehen sich seine Anträge zum Doppelhaushalt 2015/2016, wie aus einer Pressemitteilung in eigener Sache hervorgeht.

Zur Verbesserung der Sicherheit für die Bürger beantragt er Geld für eine Aufklärungskampagne, in der den Bürgern erläutert werden soll, mit welchen Maßnahmen sie ihre Häuser und Wohnungen gegen Einbrüche schützen können und mit welchen Kosten dies verbunden ist.

Desweiteren fordert er die Erhöhung der Polizeipräsenz auf den Straßen durch die Aufstockung des kommunalen Ordnungsdienstes. Zur Entlastung des städtischen Haushaltes schlägt er die Einrichtung eines städtischen Fonds und eine Spendenkampagne vor, mit der die Bürger und Fans des KSC motiviert werden, für das neue Wildparkstadion zu spenden.

Mehr zum Thema
Karlsruher Doppelhaushalt 2019/20: Schulden, Finanzen, Investitionen: Alles über den Karlsruher Doppelhaushalt 2019/20. ka-news ist wie immer live vor Ort und berichtet von den Gemeinderatssitzungen.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (9)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   alpinium
    (5582 Beiträge)

    25.02.2015 11:23 Uhr
    Eine Aufklärungskampagne
    wie man Wohnungseinbrüche erschweren ggf. auch Verhindern kann gibt es schon. Macht die Polizei und die kommt sogar zu einem nach Hause und gibt Tipps. Man muss sich nur mal selbstständig informieren, was mit Gugelhupf, Fratzenbuch und anderen Wohltaten des Internets kein Problem darstellen sollte.

    Also statt Infokampagne gleich mehr Geld im Polizei oder Ordnungsdienst stecken, das bringt zumindest mehr Sicherheit auf der Straße.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9225 Beiträge)

    25.02.2015 15:33 Uhr
    Der
    KOD ist doch primär gar nicht für die Sicherheit zuständig.
    Das ist immer noch die Polizei und mit der und deren Finanzierung hat wiederum die Stadt nichts zu tun,das ist immer noch Landessache.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4959 Beiträge)

    25.02.2015 13:17 Uhr
    und dann sollter der KOD
    nicht nur zwischen 9 und 17 Uhr in der City präsent sein, sondern auch in den Stadtteilen zwischen 17 und 7 Uhr,
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   landei
    (6123 Beiträge)

    25.02.2015 10:33 Uhr
    Hirn vom Himmel nützt da nix
    denn sie sind zu doof es zu fangen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (4004 Beiträge)

    25.02.2015 09:41 Uhr
    Spenden fürs neue Stadion
    Warum soll die Stadt das machen? Das ist eigentlich etwas, was ich schon einige Zeit vom KSC erwarte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nachteule
    (536 Beiträge)

    25.02.2015 09:03 Uhr
    Kriminalitaet
    Machen Sie so weiter, Herr Schmitt. Was habe ich von einem vielfaeltigen kulturellen Angebot, wenn ich spaetabends nicht mehr sicher nach Hause komme. Die staendigen Berichte ueber Ueberfaelle z.T. am hellichten Tag sprechen fuer sich ganz abgesehen von den vielen Einbruechen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hassowa
    (829 Beiträge)

    25.02.2015 07:08 Uhr
    Komisch, bei diesem Thema hört man nichts von SPD und Grünen
    Steigende Kriminialität in Karlsruhe? Der linken Mehrheit im Gemeinderat scheint das egal zu sein. Und die sogenannte "KULT"-Fraktion fordert sogar die Abschaffung des kommunalen Ordnungsdienstes. Da kann man nur sagen: Herr lass Hirn vom Himmel regnen !!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4959 Beiträge)

    25.02.2015 13:14 Uhr
    seit wann sind SPD +Grüne...
    ... links? Wer oder was bestimmt die Richtung? Die SPD ist genauso fürs Geldverbernnen im Straba- Tunnel wie die CDU und die Grünen tolerieren das. Ein SPD OB führt die Tunnelpolitik noch vehementer durch als sein CDU Vorgänger. War der Fenrich jetzt dann ein Linker oder ist der Mentrup ein Rechter?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rechtsausleger
    (1434 Beiträge)

    25.02.2015 13:45 Uhr
    Hier sagte doch mal ein Grüner:
    Die Grünen waren schon immer eine linke Partei.

    Man kann es auch nicht leugnen, dass die Grünen eine ausgeprägten linken Flügel haben und in ihrem Parteiprogramm überwiegend nach heutigem Verständnis linke Positionen vertreten werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben