6  

Karlsruhe Stadthalle wird modern: So soll sie 2019 aussehen!

Seit 30 Jahren ist die Stadthalle Karlsruhe, so wie sie aktuell ausgestattet ist, in der Fächerstadt in Betrieb und bildet einen festen Teil in der Messe- und Kongresslandschaft der Stadt. Doch mittlerweile ist die Halle in die Jahre gekommen und muss modernisiert werden. Der Gemeinderat hat daher in der Sitzung zum Doppelhaushalt rund 58 Millionen Euro für das Projekt freigegeben.

Die langen Planungen könnten sich bald dem Ende neigen. Schon länger ist bekannt, dass die Stadthalle nicht mehr den aktuellen Standards entspricht und daher wieder in Schuss gebracht werden soll. Erste Pläne für die Halle wurden dafür schon 2006 gemacht und hätten eigentlich 2015 abgeschlossen sein sollten.

Doch es wurde schnell klar, dass die Modernisierung nicht ohne eine längere Schließung der Stadthalle durchgeführt werden kann. 2013 wurden erhebliche Brandschutzmängel festgestellt, die Planung daraufhin gestoppt. In seiner Haushaltssitzung Mitte November hat der Gemeinderat nun den Weg frei gemacht für eine 58 Millionen Euro teure Modernisierung.

Über zwei Jahre keine Veranstaltung in der Stadthalle

Die Stadthalle selbst ist Eigentum der Stadt, welche das Gebäude dann zur Durchführung von Messen, Ausstellungen, Kongressen, Tagungen, kulturellen und sonstigen Veranstaltungen der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMK) verpachtet. Gemäß dem Pachtvertrag sei die Stadt daher zur Instandhaltung verpflichtet, beschreibt sie in einer Stellungnahme zum Antrag.

Ab Juli 2017 soll die Halle nun für rund 26 Monate geschlossen werden. In dieser Zeit müssen die Veranstaltungen auf alternative Räume, wie beispielsweise die Gartenhalle ausweichen. Mit rund 20 Millionen Euro wird der größte Teil des Geldes für die Erneuerung der technischen Anlagen aufgewendet. Weitere 19 Millionen fließen in die Baukonstruktion der Halle.

Erneuerung der Brandschutzeinrichtung

In der Planung ist dabei eine gestalterische Aufarbeitung der Foyer-Fläche, aber auch ein neues Erscheinungsbild für die Säle, die den Anforderungen angepasst werden, die sich in den vergangenen Jahren verändert hätte, so die Stadt. Um eine bessere Akustik zu schaffen, werden die Decken im Foyer sowie im Brahms- und Weinbrennersaal erneuert. Am Äußeren des Gebäudes wird soll sich aus Sicht der Planer nichts verändern.

Damit die Großküche während der Bauzeit in Betrieb bleiben kann, muss eine Ersatzfläche geschaffen werden. Die Größküche betreibt das Catering für die Messehallen in Rheinstetten, die Garten- und Schwarzwaldhalle sowie für das Konzerthaus.

Um dem Brandschutzanforderungen zu entsprechen, soll eine neue Anlage zur Entrauchung des Gebäudes eingebaut. Zudem soll die bestehende Sprinkleranlage ausgetauscht und die Fluchtwege ertüchtigt, wie die Stadt beschreibt. Komplett erneuert werden zudem unter anderem die Beleuchtungsanlagen, die Brandmeldeanlage und die Aufzüge im Foyer Ost, Süd und West. Das genaue Datum der Wiedereröffnung ist derzeit noch nicht bekannt, wird aber wohl im November 2019 sein.

ka-news Hintergrund

Die Stadthalle ist neben der Gartenhalle, der Schwarzwaldhalle und des Konzerhauses Teil des Karlsruher Kongresszentrums. Sie bietet in fünf Veranstaltungssälen Platz für maximal 4.000 Personen. Hinzu kommen fünf Konferenzräume für bis zu 530 Personen.
 
Mehr zum Thema
Karlsruher Doppelhaushalt 2019/20: Schulden, Finanzen, Investitionen: Alles über den Karlsruher Doppelhaushalt 2019/20. ka-news ist wie immer live vor Ort und berichtet von den Gemeinderatssitzungen.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Originalteil
    (1242 Beiträge)

    24.11.2016 14:11 Uhr
    Man hat
    erste Planungen 2006 begonnen und diese hätten 2015 abgeschlossen sein sollen.

    Die haben neun(!) Jahre Planung für die Modernisierung eines 30 Jahre alten Gebäudes veranschlagt?
    Was war denn da als Bauzeit kalkuliert? 25 Jahre?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mixe
    (1202 Beiträge)

    24.11.2016 08:13 Uhr
    40 jahre?
    das kann nicht ganz stimmen. zum zweiten ist die ältere gartenhalle und die nancyhalle brandschutztechnisch auf dem neuesten stand? wie kann das sein wo diese doch älter sind? nachgerüstet? okay, warum dann nicht auch die stadthalle nachgerüstet wurde soll mir mal einer erklären.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MichaelObert
    (158 Beiträge)

    24.11.2016 13:10 Uhr
    Die Gartenhalle
    wurde in den letzten 20 Jahren mehrfach modernisiert und erweitert. Die Nancyhalle ist schon lange "vom Netz genommen" und dient derzeit nicht als Ausstellungshalle oder Versammlungsstätte, sondern als Probebühne für das Staatstheater.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kruppstahl
    (1227 Beiträge)

    24.11.2016 15:37 Uhr
    Sehr geehrter Herr Obert
    Welche Art Veranstaltungen finden denn in der Gartenhalle überhaupt statt, daß man sie mehrfach modernisieren mußte? Der Johannes Brahms Saal in der Stadthalle ist mit Sicherheit stärker frequentiert.
    Diese nun über 2 Jahre zu schließen ist Irrsinn. Nun müssen die Veranstalter dieser Kategorie in andere Städte abwandern. Hoffentlich kehren sie wieder zurück, wenn sie merken, wie gut der Service von anderen Hallenbetreibern ist.
    Sie sollten nicht vergessen, daß auch Karlsruher gerne Shows besuchen. Kommen Sie mir jetzt bitte nicht mit dem Argument, daß in Mannheim, Stuttgart, Baden Baden etc. genug Veranstaltungen stattfinden würden. Eine Halle von der Größe der Europahalle wird hier auch dringend benötigt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5858 Beiträge)

    24.11.2016 14:25 Uhr
    wie oft....
    .. sind denn der große Saal und die Nebenräume der Stadthalle im Jahr gebucht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   redaktion
    (1330 Beiträge)

    24.11.2016 12:32 Uhr
    @mixe
    Danke für den Hinweis. Wir haben die falsche Angabe aus den Unterlagen der Stadt entnommen. Wir haben uns nochmal schlau gemacht und jetzt sollte es stimmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.