11  

Karlsruhe Stadthalle Karlsruhe: Wird sie für 50 Millionen Euro modernisiert?

Die Karlsruher Stadthalle soll modernisiert werden. Das steht schon länger fest. Nun sollen die beiden bislang separat geplanten Bauabschnitte zusammen gelegt werden. Das geht aus einer Beschlussvorlage hervor, die dem Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstag zur Abstimmung vorgelegt wird. Der Umbau würde rund 50 Millionen Euro kosten.

Bereits seit dem Jahr 2006 gibt es Planungen, die Stadthalle zu modernisieren. Diese "mündeten zunächst in einer technischen Instandhaltung", wie es in der Beschlussvorlage der Verwaltung heißt. Die ursprüngliche Planung sah vor, die Modernisierung in zwei Bauphasen durchzuführen: Im ersten Zeitraum sollten im Sommer 2014 die Arbeiten am Foyer beginnen und zu Beginn des Jahres 2015 abgeschlossen sein.

"Schließung der Halle wäre unumgänglich"

Die zweite Bauphase sollte nach der Aufstellung des Haushalts 2015/2016 beginnen. Beide Bauzeiträume sollten in veranstaltungsfreien Phasen in den Sommer- und Wintermonaten realisiert werden. Damit sollte der Veranstaltungsbetrieb in der Halle durch die Baumaßnahmen nicht beeinträchtigt werden. Im November 2013 musste diese Planung kurzfristig aufgrund von Brandschutzmängeln auf Eis gelegt werden.

Im Anschluss wurden die Planungen jedoch wieder aufgenommen: "Dabei wurde schnell deutlich, dass eine Durchführung dieser umfänglichen Maßnahmen nicht in veranstaltungsfreien Zeitfenstern möglich ist und eine längere Schließung der Stadthalle unumgänglich sein würde", heißt es in der Beschlussvorlage. Allein die Bauzeit der ersten Phase musste von ursprünglich anberaumten zehn auf 18 Monate korrigiert werden, erklärt die Verwaltung.

"Nur das zweite Szenario macht Sinn"

Deshalb beauftragte der Gemeinderat die Verwaltung im Rahmen der Haushaltsberatungen im März, die Vorteile einer Zusammenlegung der beiden Bauphasen zu prüfen. Ziel war es, die nötigen Schließzeiten der Stadthalle so gering wie möglich zu halten und der Betreiberin, der Karlsruher Messe- und Kongress- GmbH, die nötige Planungssicherheit zu geben.

Die Verwaltung hat nun vier Szenarien aufgestellt und beurteilt: das erste sieht vor, die Modernisierung wie ursprünglich geplant in zwei getrennten Bauphasen durchzuführen. Nach dem zweiten Szenario würde die Modernisierung "am Stück" erfolgen. Die dritte Möglichkeit sieht die Verwaltung darin, auf die Sanierung zu verzichten. Das vierte Szenario wäre ein kompletter Neubau der Halle.

Die Behörde empfiehlt dem Stadtparlament, sich für die zweite Variante zu entscheiden: "Zusammenfassend bleibt festzustellen, dass aus Sicht der KMK lediglich das zweite Szenario sinnvoll erscheint", heißt es in der Beschlussvorlage. Dieses Szenario würde rund 50 Millionen Euro kosten. Der Gemeinderat stimmt bei seiner Sitzung am Dienstag, 30. Juni darüber ab, ob die Modernisierung auf diese Weise vollzogen und das Geld zur Verfügung gestellt wird.

Mehr zum Thema bei ka-news:

Karlsruher Stadthalle soll moderner und sicherer werden

 Facelifting für Karlsruher Stadthalle: Mehr Attraktivität mit neuem Lichtkonzept  

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (11)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (546 Beiträge)

    26.06.2015 20:02 Uhr
    Geld gegen Einbruch und Diebstahl
    http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Karlsruhe~/Einbrueche-in-der-Region-Hier-war-die-Polizei-diese-Woche-im-Einsatz;art6066,1674209

    Scheint ja leider für die, die das ganze Bezahlen nicht dazu sein. Aber die Herrschaften gönnen sich ja sonst nix. Hoffentlich werden mal diejenigen Bestohlen die diesen Quatsch Authorisiert haben. Gute Nacht KA!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Durlacherin
    (274 Beiträge)

    26.06.2015 11:17 Uhr
    Vierte Variante...
    ein kompletter Neubau. Anstatt das 100-Jährige bzw. 30-Jährige zu feiern, machen die tatsächlich eine Variantenstudie zum Neubau. Nicht zu fassen. Da hat wohl jemand zu viel Zeit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berndabcdef
    (743 Beiträge)

    26.06.2015 10:16 Uhr
    ist Karlsruhe jetzt zu Geld gekommen?
    Irgendwas habe ich da wohl verpasst. Also der Wegzug von Pfizer und Loreal kann das wohl nicht ausgelöst haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mixe
    (1202 Beiträge)

    26.06.2015 09:40 Uhr
    wieso wird die planung wegen
    brandschutzmängeln ausgesetzt? kann es beim planen brennen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3318 Beiträge)

    26.06.2015 06:58 Uhr
    Brandschutz und Sicherheit...
    ... scheint wohl in Karlsruhe ein stiefmütterliches Dasein zu fristen.... Europahalle, Brauhaus...etc.. 50 Mio. !!!! Aber ein Stadion bekommt man nach 20 Jahren Überlegung immer noch nicht "gebacken"..
    Überhaupt...man liest gar nichts mehr davon... schnarcht weiter im Rathaus!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (5916 Beiträge)

    26.06.2015 12:57 Uhr
    Das mit den....
    ...Brandschutzmängeln haben wohl viele nicht richtig verstanden: Im Jahre 2013 oder 2014 wurden die entsprechenden Regelungen bundesweit geändert. Die neuen galten quasi sofort und Bauten nach den alten Regelungen hatten keinen Bestandsschutz. es ist nicht so, dass die zuständigen Bauordnungsbehörden 20 Jahre lang versäumt hatten, nach dem Brandschutz zu schauen. Als die entsprechenden Gebäude gebaut worden sind, sind selbstverständlich die damals geltenden Brandschutzvorschriften eingehalten worden. Und die neuen müssen prinzipiell von jetzt auf gleich umgesetzt werden. Ohne lange Übergangsvorschriften. Und dass kann dazu führen, dass er eine oder andere eben seinen Bau zumachen muss.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   vielvornichtsdahinter
    (1155 Beiträge)

    26.06.2015 08:27 Uhr
    um
    das brauhaus ist es nicht schade.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   peddersenn
    (1031 Beiträge)

    26.06.2015 06:40 Uhr
    ähhhh….
    …wie alt ist das Ding?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DreiFragezeichen
    (1402 Beiträge)

    26.06.2015 09:48 Uhr
    Der Säuleneingang ist genau 100 Jahre alt
    und das eigentliche Gebäude genau 30 Jahre.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mixe
    (1202 Beiträge)

    26.06.2015 09:39 Uhr
    maximal 30 jahre
    glaube ich
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.