10  

Karlsruhe Sommerhitze in Karlsruhe: 350.000 Badegäste - mehr Patienten in Notaufnahme

"Heiß, heißer, am heißesten" war das Motto am vergangenen Wochenende. Mit Temperaturen über 37 Grad und warmem Sahara-Wind schien der Sprung ins kühle Nass die einzige Lösung zu sein. Allein im Rheinstrandbad in Rappenwört tauchten am Samstag 9.500 Besucher unter. Zu schaffen machten die Temperaturen allerdings auch einigen Karlsruhern: In die Notaufnahme des Klinikums kamen deutlich mehr Patienten.

Nach dem kalten Mai und Juni mit nur kurzen Hitzephasen ist der Juli der beste Monat für die Karlsruher Freibäder. Insgesamt pilgerten bereits 350.000 Besucher zu den Abkühlungsorten. Wie die Karlsruher Bädergesellschaft auf Anfrage von ka-news mitteilte, sei vor allem der Juli sogar besser als im vorherigen Jahr.

Rheinstrandbad ist der Gewinner

Am vergangenen Wochenende wurde der bisherige Temperaturhöhepunkt erreicht. Das machte sich auch in den Freibädern bemerkbar. Am Samstag brachte es allein das Rheinstrandbad Rappenwört auf ganze 9.500 Badegäste. Das Rappenwörter Bad sei aufgrund seiner Fläche immer der Gewinner an solchen Tagen. Auf Platz zwei der Gästezahlen landet das Turmbergbad in Durlach, dicht gefolgt vom Freibad in Rüppurr.

Insgesamt, heißt es von Seiten der Karlsruher Bäderbetriebe, seien alle Freibäder in den letzten Tagen sehr gut besucht worden. Das sei auch für die Mitarbeiter sehr anstrengend, da sie mit großen Menschenmassen fertig werden müssten. Nur der Sonntag sei wegen des angekündigten Regens etwas schwächer ausgefallen.

Hitze in Karlsruhe: Viele Notfälle im Klinikum

Am bisher heißesten Wochenende des Jahres kamen mehr Kinder und auch Erwachsene in die Notaufnahme des Städtischen Klinikums Karlsruhe als bei durchschnittlichen Sommertemperaturen. "Bereits seit Mitte letzter Woche spüren wir die Auswirkungen der anhaltenden Hitze bei uns in der Zentralen Notaufnahme", erklärt der zuständige medizinische Leiter Harald Proske in einer Pressemitteilung. Alles in allem schätzt Proske, dass in den zurückliegenden Tagen rund 10 bis 15 Prozent mehr Patienten die Notaufnahme aufgesucht haben oder vom Rettungsdienst eingeliefert wurden. Die Patienten litten vorrangig unter Herzkreislaufproblemen durch Flüssigkeitsmangel bis hin zu Angina-pectoris-Beschwerden. Auch wiesen einige Patienten Verhaltensauffälligkeiten von Apathie bis hin zu erhöhter Aggressionsbereitschaft auf.

Ob jung oder alt, die Hitze traf alle: "Wir haben in den zurückliegenden Tagen Menschen zwischen 18 und 90 Jahren in Folge der hohen Temperaturen bei uns behandelt", unterstreicht der Internist. Gerade bei den jüngeren Patienten kam es infolge langer Aufenthalte in der prallen Sonne oder hoher körperlicher Belastung beispielsweise beim Sport in den heißesten Phasen des Tages vermehrt zu Kreislaufproblemen. Auch die Kindernotaufnahme wurde am Wochenende häufig von besorgten Eltern mit ihren Kindern aufgesucht, gab Edith Hildenbrand, pflegerische Leitung der Kindernotaufnahme an. Hier standen ebenfalls Herzkreislaufprobleme und Kollapsneigungen im Vordergrund. Aber auch Durchfallerkrankungen nach dem Genuss verdorbener Lebensmittel und Sonnenstiche diagnostizierten die Behandlungsteams bei den Kindern über das Wochenende.

"Es reicht mit der Hitze!"

Auch 43,55 Prozent der Teilnehmer unserer nicht repräsentativen Umfrage schlägt die Hitze langsam ganz schön aufs Gemüt. Ihnen ist das sommerliche Wetter zu warm. Dagegen genießen 38,67 Prozent das Wetter in vollen Zügen, egal wie heiß es ist. 16,15 Prozent outen sich als Wintermenschen, denen die Hitze tatsächlich zu viel ist. Weitere 1,63 Prozent haben hierzu keine Meinung.

Übrigens: Warm, wärmer, am wärmsten - was gibt es bei diesem Wetter besseres, als einen Ausflug an den See. Aber - an welchen? ka-news schafft Abhilfe! In Zusammenarbeit mit dem Autor des Seen-Führers "SeenSüchtig", Daniel Rieck, stellen wir in den nächsten Wochen zehn Badeseen in der Region vor. Welche, das entscheiden Sie, liebe Leser!

Und so geht's: Schreiben Sie uns entweder über das ka-Reporter-Formular oder als Kommentar unter diesen Artikel, welchen See wir unbedingt vorstellen sollen und warum.

Weitere sommerliche ka-news-Tests:

ka-news-Freibadtest

ka-news-Eisdielentest

ka-news-Laufstreckentest

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Spee
    (50 Beiträge)

    31.07.2013 11:29 Uhr
    Nun ja
    jetzt kommt meine gute Erziehung zum Vorschein, deshalb antworte ich lieber nicht. Bringt auch bei Ihnen nichts, weil Ihnen die Selbsterkenntnis fehlt. Sie werfen nur so mit dem Ihnen bekannten Vokabular um sich, das im Kontext aber ziemlich unlogisch und sehr blöd ist. ich bin nicht islamgläubig, ich bin und bleibe Christ und der Artikel hatte rein gar nichts damit zu tun, nur Ihr Kommentar hatte wieder den Islam im Focus. Wie schon erwähnt: Der Pawlowsche Hund.
    Es heisst übrigens: Doof bleibt doof, da helfen keine Pillen.
    Frau Daisyy verzetteln Sie sich nicht, einfach einem roten Faden folgen. Und sich eine Aufgabe suchen und Gesprächspartner. Das hilft oft schon.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (14337 Beiträge)

    29.07.2013 16:59 Uhr
    "Die Patienten litten vorrangig
    unter Herzkreislaufproblemen durch Flüssigkeitsmangel..."
    Da sag ich mal lieber nichts dazu :-X zwinkern grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Spee
    (50 Beiträge)

    30.07.2013 04:07 Uhr
    Gut so Daisyy
    und das Tollste: Es waren keine fastenden Muslime darunter. Weiss ich aus nächster Information vom Klinikum.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (14337 Beiträge)

    30.07.2013 09:08 Uhr
    Sieh an, der "Herr Dr. Spee"! :-)))))
    anhänglich wie "Kollegin" maria.
    Wer bekommt hier wen nicht mehr los, maria? zwinkern
    Oder darf ich rückschliessen, getroffener Hund bellt? grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Spee
    (50 Beiträge)

    30.07.2013 09:50 Uhr
    Frau Daisyy
    haben Sie Verfolgungswahn? Ich bin nicht Maria. Ich konnte mir einen Kommentar auf den Ihren nicht verkneifen, weil wohl jeder weiss, was und wen Sie mit Ihrem Kommentar meinen. Fragt sich, wer hier nicht mehr von einem bestimmten Thema loskommt. Sie reagieren so wie der Pawlowsche Hund auf dieses Thema. Sollten Sie mal drüber nachdenken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (14337 Beiträge)

    30.07.2013 10:05 Uhr
    Nochmals, "Herr Doktor Spee":
    ich kann schreiben was ich will, egal zu welchem Thema!
    //Ich konnte mir einen Kommentar auf den Ihren nicht verkneifen...//.....sollten Sie als (angeblicher) Arzt aber können und nicht über jedes Stöckchen springen, dass daisyy hinhält.
    Sparen Sie sich bitte weitere "Anhänglichkeiten". Ihre Aufdringlichkeit übertrifft jetzt schon die der Zeugen Jehovas.

    Schönen Tag noch, "Herr Doktor von Spee".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Spee
    (50 Beiträge)

    30.07.2013 13:05 Uhr
    Mensch Daisyy
    das ist eine tolle Idee, die Sie anderen da empfehlen. Da möchte ich doch gleich drauf antworten: Auch ich kann schreiben was ich will, wem ich will und zu welchem Thema. Bitte springen Sie nicht auf jeden Artikel zum Islam an und verschonen Sie uns mit Ihren Kommentaren. Und arbeiten Sie an Ihrem Verfolgungswahn.
    Und warum sollte ich als Arzt es "können" mir einen Kommentar zu verkneifen? Mir fehlt da zum wiederholten Mal die Logik bei Ihren Antworten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (14337 Beiträge)

    30.07.2013 21:54 Uhr
    Schon wieder diese Aufdringlichkeit! **seufz**
    // Bitte springen Sie nicht auf jeden Artikel zum Islam an und verschonen Sie uns mit Ihren Kommentaren.//
    Seit wann belegt der Islam für sich den Begriff Wasser/trinken?
    Was bitte heisst "und verschonen Sie uns mit Ihren Kommentaren"?
    Darf ich fragen, wer sind diese ominösen uns?
    //Und arbeiten Sie an Ihrem Verfolgungswahn.//
    Wenn hier einer unter Verfolgungswahn leidet, dann sind das wohl ausnahmslos Sie. Allein der Name daisyy scheint bei Ihnen hochgradigen Verfolgungswahn auszulösen.
    Das Thema ist bei Sommerhitze viel trinken und nicht Islam, geehrter "Herr Doktor Spee"! Es geht um Ihre neuliche Behauptung auf eine Flüssigkeitsaufnahme tagsüber bei starker Hitze kann verzichtet werden, sei sogar gesund. Das Thema hat rein gar nichts mit Islam zu tun! Es geht einzig und allein um Ihre Aussage! Hier: Gesundheitstipp der Bundesärztekammer: Bei Hitze viel trinken
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Spee
    (50 Beiträge)

    31.07.2013 02:06 Uhr
    Ja, ja Frau Daisyy
    wenn Sie selbst daran glauben, was Sie sagen. Ihr 1. Kommentar zum Artikel zeigt ganz deutlich die Richtung an, in der Sie gedacht haben. Aber vielleicht merken Sie gar nicht wie konditioniert Sie schon bei kleinsten Hinweisen auf fastende und nicht trinkende Menschen reagieren. DAS nenne ich Aufdringlichkeit. Aber trotz allem bleibt es mir ein Rätsel, was Sie dazu verleitet, fast jede Stunde hier einen Kommentar abzugeben. Egal zu welchem Thema. Dabei gäbs so viel Sinnvolles zu tun, auch für Damen in ihrem Alter, wenn ich mir die Bemerkung als junger Spund erlauben darf. Irgendwie erinnern Sie mich an eine überkandidelte Freundin meiner Mutter, auch in Ihrem Alter, die schmuckbehangen, gelangweilt, weil keine richtige Aufgabe, ständig ihren Senf dazu tun muss und bissig wird, wenn sie sich nicht ernst genommen fühlt. Aber hat auch was Gutes: Sie erhellen mir meine Nachtbereitschaft, kann eh nicht schlafen. Viele Grüße, wahrscheinlich schlafen Sie aber schon. Schade.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (14337 Beiträge)

    31.07.2013 09:19 Uhr
    @Spee
    Ojeoje! Sehr schwacher Kommentar. Da dürften Ihnen wohl die Argumente ausgegangen sein und nun haben Sie sich zusätzlich auch noch mit Dividierversuchen blamiert! Was soll man dazu noch sagen?
    Da fällt mir nur noch eins ein, zudem treffend da sie angeblich an der Quelle sitzen: Dumm bleibt dumm, da helfen keine Pillen.
    Verbohrte Islamgläubigkeit macht krank. Dagegen helfen weder Pillen noch kalte Umschläge -Letzteres sag ich mal so frei. Aber versuchen Sie es mal mit kalten Umschlägen zwinkern Bei Erfolg dürfen Sie mich wieder kontaktieren.

    Schönen Tag noch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.