28  

Karlsruhe Seltsames Sirenen-Geheul: Fehlalarm schreckt Karlsruhe auf

Am Mittwoch gegen 12 Uhr ertönten seltsame Geräusche über der Fächerstadt. Gleich zweimal binnen kurzer Zeit waren Sirenen zu hören. Nach langer Suche steht die Ursache nun fest: Bei dem Sirenengeheul handelte es sich um einen Fehlalarm.

Auf Nachfrage von ka-news bestätigt eine Sprecherin des Presseamts, dass der Alarm weder von der Stadt selbst noch von der Feuerwehrleitstelle ausgelöst wurde. Im Gespräch mit ka-news teilt das Regierungspräsidium Karlsruhe mit, dass es sich um eine Notfallschutzübung der EnBW gehandelt haben soll. Eine Bestätigung des Unternehmens steht derzeit noch aus.

 

Aktualisierung, 13 Uhr:

Wie die EnBW im Gespräch mit ka-news erklärt, kam es heute tatsächlich zu einer Notfallschutzübung in Philippsburg. Allerdings habe man hier Lautsprecheransagen gemacht, heißt es vonseiten des Unternehmens. Für die Sirenen-Laute in Karlsruhe sei die EnBW nicht verantwortlich. Die Spurensuche geht weiter.

Aktualisierung, 13.20 Uhr:

Die Spurensuche nach den Sirenen-Geräuschen in Karlsruhe gestaltet sich schwierig. Sowohl die Stadt, die Feuerwehrleitstelle als auch EnBW dementieren, Sirenen ausgelöst zu haben. Auch das Regierungspräsidium in Karlsruhe sowie das Polizeipräsidium sind nach eigener Aussage nicht verantwortlich. Stellungnahmen von Siemens und dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) stehen aktuell noch aus.

Aktualisierung, 13.30 Uhr:

Auf Nachfrage von ka-news gibt eine Pressesprecherin an, dass auch Siemens für die Sirenen, die am heutigen Mittwoch gegen 12 Uhr ertönten, nicht verantwortlich ist.

Aktualisierung, 14 Uhr:

Der Grund für den Sirenen-Alarm am Mittwoch ist weiterhin unklar. Der SWR berichtet von einem fehlerhaften Probealarm der Stadtwerke Karlsruhe. Auf Anfrage von ka-news gibt die Pressestelle dort allerdings an, "nichts mit dem Sirenen-Alarm zu tun zu haben". Man könne die Anlage von dort nicht auslösen. Aber auch dort geht man dem Thema weiter nach, heißt es.

Die Stadt prüft aktuell, ob die Sirenen mit einem möglichen Fehlalarm der neuen Sirenen-Anlage für das Stadtgebiet zusammenhängen könnte. Im Laufe des Tages sollen hier weitere Informationen folgen.

Aktualisierung, 14.35 Uhr:

Inzwischen haben die Stadtwerke Karlsruhe den Vorfall geprüft. Wie eine Pressesprecherin gegenüber ka-news erklärt, sind die Stadtwerke für das Sirenengeheul in den Mittagsstunden nicht verantwortlich. Die Zuständigkeit der Sirenen liege seit Juli bei der Branddirektion.

Aktualisierung, 15.40 Uhr:

Auch das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gibt nach Rückfrage mit dem Sicherheitsmanagement im Gespräch mit ka-news an, nicht für den heutigen Vorfall verantwortlich zu sein.

Aktualisierung, 16.30 Uhr:

Nach langer Suche konnte die Ursache für den rästelhaften Sirenenalarm gefunden werden. Wie die Stadt in einer Pressemeldung bekannt gibt, wird derzeit das städtische Sirenennetz für rund eine Millionen Euro erneuert.

"Im Rahmen des ersten Bauabschnitts wurden bereits die ersten 20 von insgesamt 46 neuen Sirenenanlagen aufgebaut", teilt die Stadt mit, "sie werden in den nächsten Tagen und Wochen einer technischen Überprüfung unterzogen. Dabei kann es zu einem kurzzeitigen akustischen Warnton kommen."

Im Zuge der Einrichtung des neuen Sirenensystems sei es offensichtlich zu einer fehlerhaften Programmierung gekommen. "Dies führte dazu, dass am Mittwoch, 19. Oktober, gegen 12.10 Uhr fälschlicherweise eine Sirene im Bereich der Markgrafenstraße in der Innenstadt-Ost ausgelöst wurde, was einen langanhaltenden Warnton zur Folge hatte", so die Erklärung der Stadt.

Die Fehlauslösung stünde in keinem direkten Zusammenhang mit der oben genannten technischen Überprüfung. Die Ursache der Fehlauslösung sei bereits durch die Branddirektion behoben worden. Die technische Überprüfung des neuen Sirenennetzes werde in den nächsten Tagen wie geplant fortgesetzt. "Dabei kann es zu einem bis zu zwei Sekunden andauernden Warnton kommen", kündigt die Stadt an. Die Stadt bittet die Bevölkerung um Verständnis.

Weitere Informationen zum Verhalten im Störfall finden Bürgerinnen und Bürger unter www.stoerfall.karlsruhe.de.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (28)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   auchmalsenfdazu
    (3165 Beiträge)

    20.10.2016 13:17 Uhr
    1 Mio. €
    für etwas, das im Ernstfall eh keinen juckt.
    Und ich dachte immer, KA muss sparen......

    Oder was sollen diese Sirenen bewirken ? Gestern hat es ja auch niemand interessiert, als das Geheule minutenlang zu hören war.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Laetschebachschorsch
    (3151 Beiträge)

    20.10.2016 10:57 Uhr
    Oh Oh Oh
    Und das soll die neue tolle Sirene werden? Die hört man ja kaum. Da war alte Ton aber weit besser.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KA76189
    (24 Beiträge)

    19.10.2016 21:34 Uhr
    Erinnert mich....
    sehr stark an die ersten Sekunden des (YouTube ) Videos ALARM ALARM in der Feuerwehr
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schwarzfunker
    (137 Beiträge)

    19.10.2016 20:26 Uhr
    Vier Stunden, ungelogen!
    hat es gedauert, bis die Information von der Stadt durchgesickert ist. Und so was erlaubt man sich also in Zeiten von explodierenden Chemiefabriken, fundamentalistisch-muslimisch-islamistischem Terror und der sowieso wieder omnipräsenten Angst, dass "die Russen kommen"? Wer legt es darauf an die Bevölkerung zu verunsichern? Unsere Stadtverwaltung!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mobfel
    (187 Beiträge)

    20.10.2016 08:19 Uhr
    War ein lustiges Bild gestern,
    wie zehntausende verwirrte Bürger in Panik durch die Strassen gelaufen sind.... Man kann auch alles sinnlos dramatisieren!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   M.Hauck
    (1 Beiträge)

    19.10.2016 15:58 Uhr
    Alle haben keine Ahnung
    einer schiebt es auf den anderen.

    Gut, dass es kein "Ernstfall" war! Ich hätte es schon vom Warnton her als einen Katastrophenalarm gedeutet, allerdings hat es meiner Meinung nach nicht nach einer offiziellen Sirene geklungen. Diese hat einfach einen anderen Ton.

    Der Sinn einer Sirene soll sein, dass allen klar ist, dass Gefahr droht. Sollte es also tatsächlich eine neue Anlage sein, waren die alten Sirenen auf jeden Fall besser. [b][/b]
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barlou
    (2555 Beiträge)

    19.10.2016 15:55 Uhr
    Und...
    ...es waren wirklich Sirenen, die der besorgte KA-News-Leser da gehört hat, und keine Stimmen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Geistesblitz
    (2 Beiträge)

    19.10.2016 15:55 Uhr
    Dies Laute waren vor ein paar Wochen schon mal da ...
    ... hatte heute die Gelegenheit diese Laute erneut mitzubekommen.

    Sie waren sehr deutlich und stammen aus meiner Sicht von einem Menschen der sich einen Scherz mit uns erlaubt.
    Erzeugt entweder mit einem Mikrofon und einem sehr starken Verstärker oder einer Laute-App wie es sie zB. auf eine Handy gibt und diesen auch an eine Verstärker angeschlossen.

    Beim ersten Mal dachte ich es ist ein Muezzin, der von seinem Kirchenturm, die Muslime zum Gebet aufruft. Da es aber hier in Neureut keine Moschee in der Nähe gibt und es sich immer gleich anhörte, tippe ich eher auf einen Scherz, den sich hier jemand erlaubt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   auchmalsenfdazu
    (3165 Beiträge)

    19.10.2016 15:46 Uhr
    jeder
    hats gehört, aber keiner wills gewesen sein.

    ist wie in der Politik bei uns, wenn etwas schiefgeht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Geistesblitz
    (2 Beiträge)

    19.10.2016 15:14 Uhr
    Seltsame laute Geräusche in Neureut
    Ich habe diese Geräusche vor ein paar Wochen schon mal gehört.
    Es hört sich eher an, als ob jemand sich einen Spaß erlaubt und mit einem sehr starken Mikrofon und Verstärker menschliche Laute von sich gibt.

    Als ich es das erste Mal hörte, dachte ich es ist ein islamistischer Prediger auf einem Kirchenturm. Was es aber hier in meiner Nähe nicht gibt.
    Aber es könnte auch so ein Lauteprogramm sein, welches es ja zu einer Vielzahl auf Telefonen als Apps gibt.

    Nur eben über einen sehr starken Verstärker abgespielt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.