Wörth/Karlsruhe Schwerer Auffahrunfall bei Wörth: A65 Richtung Karlsruhe zur Zeit noch gesperrt

Am Freitagmorgen um 9.10 Uhr kam es auf der A65 bei Wörth zwischen den Anschlussstellen B9 Hagenbach und B9 Germersheim in Fahrtrichtung Karlsruhe zu einem Unfall, bei dem der Fahrer eines Kleintransporters schwer verletzt wurde. Die Unfallstelle ist zur Zeit noch gesperrt.

Der 48-jährige Fahrer des Kleintransporters hatte nach Angaben der Polizei in einer Pressemeldung die Verkehrslage auf der A65 falsch eingeschätzt und fuhr ungebremst gegen den Auflieger eines im Stau vor der Rheinbrücke stehenden Sattelzuges.

"Der Fahrer des Kleintransporters wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik verbracht", so die Polizei. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro. Die Unfallstelle muss zur Bergung der Fahrzeuge noch voll gesperrt bleiben.

Unfall A65 bei Wörth
Bild: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

"Wann die Sperrung aufgehoben werden kann, ist zur Zeit noch unklar", so die Polizei auf Nachfrage von ka-news.de. Der Verkehr wird von der A65 auf die B9 abgeleitet. Der Verkehr staut sich zur Zeit zwischen Wörth-Dorschberg und dem Wörther Kreuz auf zwei Kilometer.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen