5  

Karlsruhe Schon gespendet? 3 einfache Weihnachtsaktionen, mit denen Sie bedürftigen Menschen eine Freude machen

Weihnachten rückt näher - für die meisten Menschen ein Grund zur Freude. Ein reichhaltiges Weihnachtsessen im Kreise der Liebsten und natürlich: Geschenke. Das ist für viele selbstverständlich. Doch es gibt auch Menschen, denen das alles verwehrt bleibt. Wie man ihnen zur Weihnachtszeit etwas Gutes tun kann, haben wir in der ka-news.de-Übersicht zusammengestellt.

Viele Menschen blicken mit Sorge auf die Weihnachtszeit: Oft reichen die finanziellen Mittel nicht, um das Fest sorgenfrei genießen zu können. Für sie sind Geschenke keine Selbstverständlichkeit - und genau hier setzen drei Karlsruher Aktionen an: Ob für ein Kind in Rumänien oder für arme Menschen in unserer Stadt - Karlsruher Bürger können mit verschiedenen Aktionen Wünsche in Erfüllung gehen lassen. 

1. Karlsruher Weihnachtstüten: Armen Menschen in der Stadt eine Freude machen

In der Fächerstadt gibt es viele Personen, die in einer schweren Lebenssituation stecken. Ihnen eine Freude zu machen, das ist das Ziel der Aktion "Karlsruher Weihnachtstüte". Das Prinzip ist einfach: Eine der roten Tüten in den teilnehmenden Geschäften abholen, sie füllen - somit in ein Geschenk verwandeln - und wieder abgeben.

Start der Aktion Weihnachtstüten 2018
Bild: Alexander Hammer

Ob Süßigkeiten, Tee oder Spielzeug: Viele kleine Dinge können für Menschen, die sonst nicht viel besitzen, einen großen Unterschied machen. Insgesamt 8.000 Tüten gibt es, die es nun von der Karlsruher Bevölkerung zu füllen gilt. Es ist eine Aktion des Diakonischen Werkes, des Caritas-Verbandes und der Karlsruhe Marketing und Event GmbH.

  • Mehr Infos: Wann und wie kann ich helfen?
    Die Aktion läuft bis zum 1. Dezember. Bis dahin können die Tüten abgeholt und, selbstverständlich gefüllt, wieder abgegeben werden.

    Die teilnehmenden Geschäfte sind: Modehaus Schöpf in der Innenstadt, Tabakwaren Heck in Mühlburg, Modehaus Nagel in Durlach, Autovermietung Sixt im Siemens Industriepark, die Second-Hand-Läden Kashka, Jacke wie Hose und Rappelkischt, Karlsruher dm-Filialen und alle evangelischen und katholischen Pfarrgemeinden. 

2. Ein Lkw voller Geschenke: Der Karlsruher Weihnachtspäckchen-Konvoi

Geschenke zum Weihnachtsfest - für Kinder in Osteuropa ist das keine Selbstverständlichkeit. Ein Laster aus Karlsruhe macht sich deshalb Ende November auf nach Rumänien, Moldawien, Bulgarien und in die Ukraine, voll beladen mit Geschenken.

Weihnachtspäckchenkonvoi
Der Weihnachtspäckchen-Lkw aus Karlsruhe macht sich am 30. November auf in die Länder Osteuropas. | Bild: Pressebild/Round Table 46 Karlsruhe

Doch der Karlsruher Laster ist nicht alleine unterwegs, insgesamt 30 Lastwagen machen sich gemeinsam auf den Weg. Mitmachen kann jeder: Einfach einen Schuhkarton füllen und so in ein Geschenk verwandeln, das Kindern eine Freude bereitet. Dann den passenden Aufkleber ausdrucken und aufkleben - und darauf ankreuzen, ob das Geschenk eher für ein Mädchen oder einen Jungen geeignet ist. 

  • Mehr Infos: Wann und wie kann ich helfen?

    Über die Stadt verteilt gibt es einige Sammelstellen, die die als Geschenke gestalteten Schuhkartons entgegennehmen. Unter anderem das Geschäft Coloretti in der Lammstraße oder die Karlsruher Messe- und Kongress GmbH auf dem Festplatz

    Am Samstag, 16. November, kann der Truck und seine Besatzung von 10 bis 19 Uhr auf dem Stephanplatz besucht und das Päckchen auch persönlich abgegeben werden. 

    Ins Päckchen selbst darf fast alles: Spielsachen, Kleidung, Hygieneartikel, Schulsachen, Geldbeutel, Süßigkeiten - oder auch eine persönliche Karte mit Weihnachtsgrüßen.

3. Weihnachtswunschbäume in Karlsruhe und Umgebung

Unter anderem im Ettlinger Rathaus steht ein ganz besonderer Weihnachtsbaum: An ihm hängen Wunschzettel von Kindern, deren Familien finanziell nicht so gut dastehen und an Weihnachten vielleicht nicht jeden Wunsch ihrer Kinder erfüllen können.

Schmuck am Weihnachtsbaum
(Symbolbild) |

Deshalb sind ihre die Mitbürger gefragt: Sie können diesen Kindern eine Freude machen, indem sie einen der Zettel vom Baum nehmen und den Wunsch des Kindes erfüllen. Auch im Rathaus Stutensee im Foyer des Karlsruher Rathauses steht ein solcher "Weihnachts-Wunsch-Geschenke-Baum". 

  • Mehr Infos: Wann und wie kann ich helfen?
    Ab Freitag, 29. November, können die Wunschzettel im Rathaus Ettlingen am Marktplatz 2 vom Baum genommen werden. Bis Donnerstag, 12. Dezember, kann das Geschenk dann beim Amt für Bildung, Jugend, Familie und Senioren abgegeben werden.

    Wichtig ist: Das Geschenk darf nicht verpackt sein, damit das Amt es dem entsprechenden Kind zuordnen kann. Die Geschenke werden im Anschluss von Helfern verpackt, es wird darum gebeten, aus diesem Grund etwas Geschenkpapier beizulegen.

    Weihnachtswunschaktion des Stja
    Weihnachtswunschbaum im Karlsruher Rathaus. | Bild: Pressebild/Stja

    In Stutensee können "Wunschpaten" die Wunschzettel der Kinder ab Donnerstag, 28. November, vom Baum nehmen. Ebenfalls bis Donnerstag, 12. Dezember, können die Geschenke dann - unverpackt - im evangelischen Pfarramt Blankenloch oder in den Bürgerbüros der Stadtteile Staffort, Friedrichstal und Spöck abgegeben werden. 

    Im Karlsruher Rathaus betreut der Stadtjugendausschuss (Stja) den Wunschbaum. Ab Montag, 2. Dezember, können Bürger hier einen der rund 150 Wunschzettel vom Baum nehmen. "Das Geschenk im Wert von maximal 20 Euro sollte dann bis zum 12. Dezember in das Jugendfreizeit- und Bildungswerk gebracht werden", so Marcus Dischinger des Stja.

 

Haben wir eine Aktion vergessen? Schreiben Sie uns über das ka-Reporter-Formular:

Der Artikel wurde nachträglich bearbeitet.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Route66
    (1915 Beiträge)

    15.11.2019 16:54 Uhr
    Karlsruher Weihnachtstüten
    Mache ich schon seit vielen Jahren, immer gleich drei Tüten. Mittlerweile haben auch schon Kollegen nachgezogen. Es gibt genug einsame und arme Menschen, die sich darüber von Herzen freuen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rambazamba
    (350 Beiträge)

    15.11.2019 16:08 Uhr
    Zu spät
    Wir, also mein Mann, meine Eltern und ich, machen seit ein paar Jahren "Weihnachten im Schuhkarton". Abgabefrist ist heute. Tja, ka-news, dieser Aufruf kommt leider zu spät, denn Kartons beschaffen, bekleben, schöne, neue Sachen kaufen und reinpacken, Abgabestelle finden,... dauert doch was länger als 2 Stunden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Maverick
    (81 Beiträge)

    15.11.2019 13:04 Uhr
    Ich spende an den
    Förderverein der Schule, die meine Kinder besuchen. Da sehe ich, was mit dem Geld geschieht. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   olafb
    (286 Beiträge)

    15.11.2019 11:07 Uhr
    Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt
    Bin schon seit Jahren bei "Freude schenken" dabei. Ist schon eine Weihnachtstradition bei mir.
    Ist zwar nur eine Kleinigkeit. Hoffe aber das sich andere Menschen darüber freuen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kiwi
    (307 Beiträge)

    15.11.2019 13:15 Uhr
    Weihnachtsspende
    ..gib mir noch etwas ab dann verdreifacht sich Dein Glück.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.