Schlangenlinien auf L560: Internistischer Notfall war Unfallursache

Am Samstagabend fuhr ein 31-jähriger Mann in Schlangenlinien auf der L560 von Waghäusel in Richtung Karlsruhe und verunfallte. Die Polizei teilt in ihrer Pressemitteilung mit, dass dadurch gefährdete Verkehrsteilnehmer sich beim Autobahnpolizeirevier Karlsruhe melden sollen.

Am Samstagabend fuhr, gegen 21.15 Uhr, ein 31-jähriger Mann in einem weißen Ford Transit eines Paketdienstes auf der Landesstraße L560 von Waghäusel in Richtung Karlsruhe, wobei er, wie ein Verkehrsteilnehmer berichtete, teilweise in Schlangenlinien fuhr und auch mehrfach auf die Gegenfahrbahn geriet.

Noch bevor eine hinzugerufene Streifenwagenbesatzung den Transporter erreichen konnte, verunfallte dieser bei der Abfahrt von der L560 auf die Mannheimer Straße, indem er nach rechts von der Fahrbahn abkam und in die dortigen Leitplanken fuhr. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 17.000 Euro. Nach den bislang durchgeführten Ermittlungen lag der auffälligen Fahrweise des 31-jährigen Mannes und letztlich des Unfalles ein internistischer Notfall zugrunde.

Der Fahrer konnte durch das DRK vor Ort schnell erfolgreich behandelt und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass durch die Fahrweise des Transporters andere Verkehrsteilnehmer gefährdet oder gar geschädigt wurden, werden diese gebeten, sich mit der Verkehrsunfallaufnahme beim Autobahnpolizeirevier Karlsruhe unter Tel. 0721/94484-0 in Verbindung zu setzen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben