Linkenheim-Hochstetten/Karlsruhe Sauna in Linkenheim-Hochstetten in Brand: Feuer drohte auf Schreinerei überzugreifen

Ein Brand in einer Schreinerei sorgte am Dienstagabend für einen Großeinsatz in Linkenheim-Hochstetten. Eine freistehende Sauna stand in Flammen. Das Feuer drohte auf ein Holzlager der angrenzenden Schreinerei überzugreifen. Gegen 21 Uhr konnte der Brand gelöscht werden. Eine Person wurde leicht verletzt.

Aktualisierung 18. September, 11 Uhr

Nach bisherigen Ermittlungen ist wohl ein technischer Defekt nach dem Einschalten der Heizung die Brandursache. "Bei deren Eintreffen war die Rauchsäule bereits aus mehreren Kilometern Entfernung zu sehen", gibt die Polizei in einer Pressemeldung bekannt.

Ein Übergreifen der Flammen auf die Schreinerei schließlich verhindert werden, sodass es lediglich zu einem Schaden an der Fassade und am Dach der Werkstatt kam. Die freistehende Sauna sowie der Holzlagerplatz mitsamt Überdachung wurden hingegen komplett zerstört. Durch das Brandgeschehen entstand laut Polizei ein Sachschaden von zirka 25.000 Euro.

Am Dienstagabend war eine Sauna in Linkenheim-Hochstetten in Brand geraten
Bild: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Aktualisierung 18. September, 8.30 Uhr

Wie die Feuerwehr in einer Pressemeldung bekannt gibt, waren insgesamt knapp 70 Feuerwehrleute im Einsatz. Als die Rettungskräfte eintrafen, schlugen die Flammen bereits ein bis zwei Meter über das Dach der Sauna. Sowohl die Brandursache als auch die Höhe des entstandenen Schaden seien noch nicht bekannt.

 

Am Dienstagabend war eine Sauna in Linkenheim-Hochstetten in Brand geraten
Bild: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Ursprungsmeldung

Gegen 18.35 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Linkenheim-Hochstetten zu einem Gebäudebrand beim Gewerbering alarmiert. Mehrere Notrufe gingen bei der Integrierten Leitstelle Karlsruhe ein. Eine hohe, schwarze Rauchsäule war von weitem sichtbar.

"Die Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen, bevor er auf die Schreinerei übergreifen konnte", so Ralf Minet vom Polizeipräsidium Karlsruhe auf Nachfrage von ka-news.de. Gegen 21 Uhr war der Brand gelöscht.

Der Inhaber der Schreinerei zog sich nach Aussage der Polizei bei einem ersten, eigenen Löschversuch leichte Verletzungen zu. Er wurde vor Ort versorgt. Weitere Verletzte gab es nicht.

Dieser Artikel wird ergänzt, sobald der Redaktion weitere Informationen vorliegen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen