6  

Karlsruhe Sanierung des Badischen Staatstheaters: Kann die Stadt Geld einsparen?

Die Kosten für die Sanierung des Badischen Staatstheaters könnten bei bis zu 325 Millionen Euro liegen. In der kommenden Gemeinderatssitzung am 26. September landet das Thema im Gemeinderat. Die Wählergemeinschaft Gemeinsam für Karlsruhe (GfK) fragt nach: Wie viel spart das Badische Staatstheater durch die Sanierung?

Die Wählergemeinschaft stellt diese Frage aufgrund einer Gemeinderatsvorlage in den Raum, die bislang noch nicht öffentlich ist. Die Stadtverwaltung habe darin angegeben, dass "durch die Sanierung des Staatstheaters künftig zwei Millionen Euro jährlich durch Effizienz-Effekte" gewonnen werden könnten. Wie die Stadt zu dieser Summe komme, gehe aber nicht aus den Unterlagen hervor. Die GfK-Stadträte Friedemann Kalmbach und Eduardo Mossuto haben aus diesem Grund eine Anfrage gestellt. 

GfK möchte beispielsweise wissen, wie sich die Erhöhung des Raumangebotes und verbesserte Arbeitsabläufe auf die Personalentwicklung auswirken und wie hoch die Ersparnis der Energiekosten oder nicht mehr notwendige Anmietungen für Proben sein könnten. Wie es in der Pressemitteilung heißt, sind die Stadträte nach wie vor erschüttert über die gewaltige Erhöhung der Baukosten. Hatte doch die Verwaltung auf eine Anfrage von GfK 2015 noch zugesagt, die ursprünglich angesetzte Bausumme auf jeden Fall und gegebenenfalls mit Kürzungen einzuhalten. "Es kommt auf Verlässlichkeit und Transparenz an", so Eduardo Mossuto.

"Um jetzt eine Entscheidung über den Fortgang des Projektes Umbau und Neubau des Badischen Staatstheaters zu treffen, brauchen wir jetzt keine Schätzungen und Vermutungen, sondern konkret nachgewiesene Zahlen," fordert Friedemann Kalmbach. "Erst mit einer transparenten Gesamtrechnung aus Baukosten und Einsparungen, kann es ein Votum für das Staatstheater geben", so Kalmbach weiter. Schon vor der Sommerpause beim Bekanntwerden der neuen Kosten für die Theatersanierung lies Gemeinsam für Karlsruhe das Motto verlauten: "Sanierung nicht um jeden Preis". 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   suedoschtkarle
    (187 Beiträge)

    08.09.2017 12:30 Uhr
    Die 325 Millionen...
    ... für bezahlbaren Wohnraum auszugeben, liegt der Stadt natürlich fern.
    Ok zum Staatstheater, aber die Sanierung sollte im Rahmen liegen und wirklich
    erforderlich sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7437 Beiträge)

    08.09.2017 10:19 Uhr
    Kann die Stadt Geld einsparen,
    das müsste heißen, kann sie weniger Schulden machen. Im Jahr 2015 schloss die Stadt die Jahresbilanz mit 10,36 Millionen Plus ab. Der Abschluss 2016 ist noch nicht veröffentlicht. Sicher ist, auch dank der Kombi dass eine positive Bilanz nicht mehr errechnet werden kann. Wenn man davon ausgeht, dass die laufenden Kosten auch 2017/2018 in der gleichen Höhe anfallen, kann es nur darum gehen, die Schulden nicht ins Uferlose steigen zu lassen.
    Und da ist ja auch noch das Projekt neues Stadion. Wird alles auf Pump gebaut.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3354 Beiträge)

    08.09.2017 09:08 Uhr
    vollkommen abgehoben
    der Preis für die Sanierung und den Anbau des Staatstheaters ist vollkommen abgehoben.
    Klar ist Kultur wichtig - aber nicht um jeden Preis in so einem Bauprojekt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Pendler_2
    (40 Beiträge)

    08.09.2017 08:36 Uhr
    Ja aber....
    Für das Geld kannst Du es ja fast neu bauen..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    08.09.2017 09:35 Uhr
    Zweimal
    könnte man das neu bauen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2681 Beiträge)

    08.09.2017 07:51 Uhr
    Kann die Stadt Geld einsparen ?
    Nee, aber sie könnte, wenn sie wollte...........
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.