Karlsruhe SSC zieht Bilanz: Karlsruhes größter Sportverein wächst 2017 weiter

7.441 Mitglieder hat der Sport- und Schwimmclub Karlsruhe (SSC) zum Stichtag am 31. Dezember 2017 - und damit so viele, wie kein anderer Sportverein zu dieser Zeit in der Stadt. Zum Wachstum tragen laut Vereinsangaben auch verschiedene bauliche Maßnahmen bei.

In der vergangenen Woche lud der SSC Karlsruhe zu seiner turnusgemäßen Delegiertenversammlung. Gert Rudolph, der erste Vorsitzende des Vereins, blickte zurück auf ein turbulentes und ereignisreiches Jahr 2017 mit zahlreichen Herausforderungen. Der Bau des neuen Gesundheits- und Fitnessstudios, die Pächtersuche für das SSC-Restaurant und der 50. Geburtstag des Vereins - mit einem großen Festival-Wochenende - sorgten sowohl organisatorisch als auch finanziell für arbeits- aber auch freudenreiche zwölf Monate.

In seinem Ausblick auf Bevorstehendes zeigte Rudolph den anwesenden Delegierten, dass der Verein noch einige große Maßnahmen wie etwa die Dachsanierung im alten SSC-Zentrum zu stemmen hat. Und dennoch blickt der SSC weiter positiv in die Zukunft: Denn finanziell steht der Großverein trotz aller Investitionen gut und solide da – das bestätigte Birgit Berg, stellvertretende Geschäftsführerin des SSC und verantwortlich für Finanzen und Controlling. Einstimmig entlasteten die Delegierten den Vorstand und auch der neue Haushalt für 2018 wurde einstimmig angenommen. "Ein relativ normales Jahr liegt vor uns", erklärte Birgit Berg, die bestätigte, dass der SSC trotz hoher Ausgaben liquide und solide dasteht.

Pro Jahr rund zwei Prozent mehr Mitglieder

Auch in Sachen Mitgliederentwicklung kann der SSC mehr als zufrieden sein. "Wir wachsen verlässlich aber nicht übermäßig", fasste Geschäftsführer Stefan Ratzel die Situation zusammen. Exakt 7.441 Mitglieder hatte der SSC zu Jahresbeginn und kann damit im Blick auf die vergangenen fünf Jahre ein jährliches Wachstum von durchschnittlich zwei Prozent verzeichnen.

Das neue Fitness-Studio des SSC
Das neue Fitness- und Gesundheitsstudio im Traugott-Bender-Sportpark | Bild: SSC Karlsruhe

Außerdem bestehe, so Ratzel weiter, im Verein mittlerweile fast ein Gleichgewicht zwischen männlichen und weiblichen Mitgliedern, auch in den verschiedenen Altersgruppen ist die Mitgliederverteilung ausgeglichen und in guter Balance, lediglich die Gruppe der jungen Erwachsenen – im Alter zwischen 18 und 27 Jahren – sei etwas schwächer vertreten. Ein verlässliches Indiz dafür, dass der SSC Karlsruhe ein echter Familienverein ist – mit Angeboten für jede Altersgruppe.

Starke Mitgliederzuwächse habe es, so Ratzel weiter, erfreulicherweise im Bereich Kraft/Fitness gegeben. "Hier macht sich die Erweiterung und Modernisierung des Fitnesscenters schon jetzt positiv bemerkbar", freute sich der SSC-Geschäftsführer.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben