8  

Karlsruhe Rucksack mit Kabeln: Unterführung in Durlach über Stunden gesperrt

Am Mittwochabend wurde die Unterführung unter der Haltestelle Auer Straße längere Zeit gesperrt. Dort wurde ein verdächtiger Rucksack gefunden. Kurz vor Mitternacht konnte Entwarnung gegeben werden.

Am Mittwochabend wurde gegen 21.45 Uhr eine Vollsperrung der Durlacher Allee zwischen der Abfahrt Dornwaldsieldung und der Stachus-Kreuzung für Autos und Bahnen eingerichtet. Der Grund dafür war ein verdächtiger Rucksack, der in der Unterführung unter der Haltestelle Auer Straße gefunden wurde.

Wie die Polizei noch in der Nacht berichtet, seien am Reißverschluss des Rucksacks Kabel angebracht gewesen. Aus diesem Grund sei er als verdächtiger Gegenstand eingestuft worden. "Nachdem ein angefordertes Entschärfer-Team des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg den Gegenstand untersucht hatte, konnte Entwarnung gegeben werden", heißt es in der Polizeimeldung weiter. Die Vollsperrung des Bereichs wurde daraufhin um 23.45 Uhr wieder aufgehoben.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Malerdoerfler
    (3670 Beiträge)

    07.12.2017 18:50 Uhr
    Sicher
    Karlsruhe ist sicher.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (3670 Beiträge)

    07.12.2017 18:51 Uhr
    Die AfD
    will uns nur etwas anderes einreden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berty87
    (234 Beiträge)

    07.12.2017 15:45 Uhr
    Oder
    Hat die DHL einfach nur ein Paket verloren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mikado46
    (55 Beiträge)

    07.12.2017 14:07 Uhr
    Wodan und seine Gehilfen...
    Weihnachtsmärkte die mit Panzersperren und hoch bewaffnetes Sicherungspersonal zum Truppenübungsplatz
    mutieren. Ein harmloser Rucksack, den man noch vor drei Jahren ohne Aufsehen zum Fundbüro getragen
    hätte, löst heute ein Grossaufgebot bei der Polizei aus.
    Und wer ist Schuld ? Die AfD !
    Jawohl. Fanatische AfD Anhänger wollen sich für die germanische Rasse opfern, um dann von Wodan mit
    72 jungfräuliche Wallküren in Walhall belohnt zu werden!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3179 Beiträge)

    13.12.2017 06:30 Uhr
    ...
    Zitat von ... Ein harmloser Rucksack, den man noch vor drei Jahren ohne Aufsehen zum Fundbüro getragen
    hätte,


    Nix, gucksu Archiv:

    https://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Verdaechtiger-Bahnhofsfund-Ermittlungen-dauern-an;art6066,273455

    https://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Verdaechtiger-Koffer;art6066,74237

    https://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Verdaechtiger-Gegenstand-entpuppte-sich-als-tote-Katze;art6066,383432
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (932 Beiträge)

    07.12.2017 16:30 Uhr
    Zeitgeist,
    noch nichtmal in den 70ern in der RAF Hochzeit hätte einer wegen eines Rucksacks oder einer aufgeschnappten Bemerkung die Nerven verloren. Ok, die hatten jetzt andere Ziele, aber trotzdem...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ludwigsstammtischbruddler
    (703 Beiträge)

    07.12.2017 10:30 Uhr
    Bombenstimmung im Land.
    Die Nerven liegen scheinbar völlig blank.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mammut
    (571 Beiträge)

    07.12.2017 17:25 Uhr
    Aber es gibt gewisse Leute...
    ...die haben sich richtig darauf gefreut!
    Bin gespannt auf die Ausreden, wenn sie von einem Abgeordneten der Opposition (es gibt ja jetzt eine im Bundestag) gefragt wird, ob sie sich immer noch freut über diese Facetten des "täglich neu auszuhandelnden Zusammenlebens"!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben