6  

Karlsruhe Querung mit "Hindernissen" - Fußgängerbrücke über den Stadtgarten und Zoo wirft Blasen

Die Karl-Birkmann-Brücke - die Fußgänger- und Radbrücke, welche sich über den Karlsruher Stadtgarten und Zoo spannt - hat aktuell einige Probleme mit ihrem Belag: In unregelmäßigen Abständen weist sie runde Blow-Ups, kleine Hügelchen, auf. Immer wieder kommen neue hinzu. Seit wann genau sie bestehen, kann nicht einmal die Stadt Karlsruhe sagen - wohl aber, warum sie auftreten und vor allem was man dagegen unternehmen will.

Um Stolper-Unfälle zu vermeiden, sind die Asphalt-Auswölbungen derzeit in grellen Neonfarben markiert. Zudem weisen, heißt es aus der Stadtverwaltung, Schilder an der Brücke auf die Unebenheiten hin. Schon vor drei, vier Jahren sollen ähnliche Blasen im Belag aufgetreten sein.

Wieso, weshalb, warum - egal, im September werden sie beseitigt

Die Brücke wurde laut Information der Stadt Karlsruhe vor fünf Jahren komplett saniert und mit einem Gussasphalt versehen. "Gussasphalt bildet eine geschlossene dichte Fläche", heißt es auf ka-news.de-Nachfrage, "die Aufplatzungen entstehen bei Wasser- oder Lufteinschluss im Belag - bei großer Hitze können diese Einschlüsse 'hochsteigen'."

Bild: ka-news

Ob auf der Brücke noch mit weiteren Aufplatzungen und "Hügelchen" zu rechnen ist, dazu kann man bei der Stadt nur Vermutungen anstellen - auch bei den Gründen ist man sich aktuell nicht sicher. 

Bild: ka-news.de

Von anderen Brücken in Karlsruhe sind keine ähnlichen Vorkommnisse bekannt. Man stehe mit der damals beauftragten Firma in Kontakt - "es handelt sich hier noch um einen Fall für die Gewährleistung". Im September sollen die Blasen laut Stadt beseitigt werden.

Mehr zum Thema
Zoo in Karlsruhe:

Im Zoo Karlsruhe leben rund 5.000 Tiere in mehr als 300 Arten. Umzug, Auszug, Umbau: In welchen Gehege gibt es Nachwuchs, wer zieht ein und wer muss den Zoo verlassen? Welche Tiere bekommen neue Gehege und wie funktioniert eigentlich die Tierpflege?

Alle Infos und Neuigkeiten rund um der Karlsruher Zoo finden Sie hier in unserem Dossier!

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   stoersender
    (1314 Beiträge)

    22.08.2019 17:25 Uhr
    Zum Glück
    gibts an der neuen Wasserwerkbrücke noch keine Blowups. Dafür gibts ja in der Fautenbruchstrasse Blow... äh ... naja.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Holzbierebub
    (295 Beiträge)

    22.08.2019 12:54 Uhr
    Starke Hitze?
    Wie werden Brücken in Australien oder Afrika gebaut?

    Gepfuscht hawwe se, so seht's aus!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1273 Beiträge)

    22.08.2019 09:16 Uhr
    Was Blowups
    daher nur noch Tempo 80 auf der Brücke - BauAnfänger !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ktuag
    (3 Beiträge)

    21.08.2019 22:26 Uhr
    Oh man
    Es gibt doch noch andere Brücken mit solchen Blasen. Die helfen der Stadt finden die natürlich nicht hinten Schreibtisch...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Senfdazu
    (225 Beiträge)

    22.08.2019 05:49 Uhr
    😎
    Was sollen uns diese Worte sagen: das helfen der Stadt finden die natürlich nicht hinten Schreibtisch...?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ktuag
    (3 Beiträge)

    22.08.2019 09:56 Uhr
    729843
    Nicht verstanden? Ich auch nicht, aber das tue ich bei einigen Aktionen und Ideen der Stadt nicht...
    Jetzt ersetzen wir helfen durch Helden und hinten durch hinterm: Die Helden der Stadt finden die (die anderen Blasen) natürlich nicht hinterm Schreibtisch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.