31  

Karlsruhe Probleme im Karlsruher Bahnverkehr: Ein Lastwagen auf den Gleisen am Tivoli sorgt am Freitag für Verspätungen und Ausfälle

Ein Lastwagen blockiert am Freitagmorgen den Bahnverkehr zwischen Hauptbahnhof und Tivoli. Nach Berichten von Augenzeugen hat sich das Fahrzeug im Wendekreis am Tivoli festgefahren. Viele Bahnlinien müssen eine Umleitung fahren.

Aktualisierung, 10.40 Uhr:

Die Wendeschleife ist wieder freigegeben, der Lastwagen wurde geborgen! Bis sich der Bahntakt wieder eingependelt hat, kann es aber noch zu Verspätungen und Zugausfällen kommen.

Aktualisierung, 10.14 Uhr:

Die Wendeschleife ist noch immer blockiert: Mittlerweile geht die KVV erst von einer Freigabe gegen 11 Uhr aus.

Aktualisierung, 9.45 Uhr:

Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) hat die Angabe zur Dauer der Störung mittlerweile auf 10 Uhr verlängert.

Ursprungsmeldung:

Seit kurz vor 9 Uhr am Freitagmorgen werden die Linien 2, 3, 4, S1, S11, S4, S51, S52, S7 und S8 umgeleitet. Weil sich ein Lastwagen in der Wendeschleife im Bereich Karlsruhe-Tivoli festgefahren hat, können dort viele Bahnen nicht mehr wenden. Das hat auch Auswirkungen auf die Linien, die eigentlich am Tivoli vorbeifahren sollen. Das sorgt auch auf den Streckenabschnitten in der näheren Umgebung für Behinderungen.

Laut Angaben der Verkehrsbetriebe werden die Linien 3 und 4 in Fahrtrichtung Neureut Heide und Waldstadt über die Rüppurrer Straße zur Karlstraße umgeleitet. Auch bei den anderen Linien soll es zu Verspätungen und Fahrtausfällen kommen. Erst gegen 9.30 Uhr wird damit gerechnet, das der blockierte Streckenabschnitt wieder frei ist.

 

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (31)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ralf
    (3626 Beiträge)

    09.02.2019 16:24 Uhr
    Planlosigkeit
    Wie lange hat man gebraucht, um auf die Idee zu kommen, die Linien 3 und 4 einfach anders fahren zu lassen und damit den Stau vor der Wendeschleife aufzulösen? Eigentlich müsste man nur die 4 aus der City rausnehmen und stattdessen über die Rüppurrer Straße in die Waldstadt fahren lassen, schon hat man beide Linien relativ unproblematisch verknüpft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (5090 Beiträge)

    09.02.2019 09:35 Uhr
    Es gibt aber noch Führerscheine, oder
    darf man diese Dinger ohne Ausbildung und Führerschein fahren?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hartz4Bomber
    (619 Beiträge)

    08.02.2019 14:36 Uhr
    Wegen einer Kalamität
    auf einer Nebenstrecke bricht der halbe Tram- und S-Bahn-Verkehr zusammen. Wird lustig wenn unser U-Bähnle in Betrieb ist. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chris.Lok75
    (690 Beiträge)

    08.02.2019 13:33 Uhr
    ?
    Mit a bisserl mehr Schwung wäre er sicher durchgekommen! ;.)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hartz4Bomber
    (619 Beiträge)

    08.02.2019 11:14 Uhr
    Hätte die Bahn
    ihn nicht einfach rausschieben können? Lenkrad nach rechts einschlagen, und von hinten drückt die Bahn sanft dagegen. Wahrscheinlich aus "versicherungstechnischen" Gründen nicht machbar.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2169 Beiträge)

    08.02.2019 11:36 Uhr
    Antwort auf "Hätte die Bahn"
    Nein, da drehen bei der Bahn ziemlich schnell die Räder durch. Metall auf Metall hat halt wenig Grip.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    08.02.2019 11:00 Uhr
    Oder andere Frage
    WIE kommt der überhaupt so dahin? Der ist ja absichtlich durchs Grüngleis gefahren und eingesunken.
    Also da müsste es schon einen saftigen Strafzettel für den Fahrer geben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5154 Beiträge)

    09.02.2019 20:38 Uhr
    Ganz so einfach....
    … ist die Sache nicht. Die Abzweigweiche ist ca. 20 Meter lang einasphaltiert, dann kommt das Rasengleis.
    Die reguläre Fahrbahn ist durch eine Baustelle auf dem Gehweg gegenüber mit rot- weißen Absperrgeländer eingeengt. Da hat wahrscheinlich der Fahrer in der Eile die Fahrbahn verwechselt.
    Übrigens sieht man auf dem Foto die Situation, denn das Polizeiauto steht auf jenem Asphaltteil.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2169 Beiträge)

    08.02.2019 11:18 Uhr
    Antwort auf "Oder andere Frage"
    Ich vermute die Augen waren nicht nach vorne gerichtet. Kommt gerade bei Lieferfahrern gerne mal vor, da wird los gefahren und dann die Papiere gesucht wo man als nächstes hin muss. Stichwort Zeitdruck. Habe es selbst schon erlebt, dass ein Fahrer eines ähnlichen LKWs mir als ich von Mühlburg heim nach Knielingen gefahren bin entgegen gekommen ist und bei rot über die Fußgängerampel auf Höhe S&G drüber ist, Kopf war gerade nach unten geneigt. Zum Glück waren die Fußgänger schon durch...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9489 Beiträge)

    08.02.2019 11:30 Uhr
    Oder aber
    der LKW-Fahrer wollte grossräumig an diesem Anhänger vorbeifahren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: