Karlsruhe Polizei ist zufrieden: Heimspiel des KSC gegen Rostock verläuft friedlich

Das Heimspiel des Karlsruher SC gegen den FC Hansa Rostock verlief aus polizeilicher Sicht sehr friedlich. Auch die befürchteten Verkehrsbehinderungen hielten sich in Grenzen, darüber berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Das heutige Heimspiel des KSC gegen Hansa Rostock verlief, laut Angaben der Polizei, friedlich. Durch gezielte Maßnahmen für eine strikte Trennung der beiden Fanlager bei der An- und Abreise gelang es Polizei und Ordnungskräften, Konfrontationen zu verhindern.

Es wurden einzig Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz geahndet. Bei der Kontrolle eines Kleinbusses von Gästefans konnte verbotene Pyrotechnik beschlagnahmt werden. Während des Fußmarsches von Karlsruher Fans zum Stadion wurde Pyrotechnik mitgeführt und auch gezündet. Es wurden jeweils Strafverfahren eingeleitet. Zu Festnahmen kam es dabei nicht.

Auch die geplanten Verkehrsmaßnahmen entfalteten Wirkung, sodass es nur zu geringen Verkehrsbehinderungen kam. So konnte sich die Polizei mit dem Ergebnis sehr zufrieden zeigen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben