65  

Karlsruhe Politisch motivierte Tat: Scheiben von Linkspartei in Karlsruhe eingeschlagen

Am frühen Donnerstagmorgen wurden die Schaufensterscheibe und die Glastür zum Parteibüro der Linken in Karlsruhe beschädigt. Das teilt die Partei in einer Pressemeldung mit. Es ist nicht die erste, offensichtlich politisch motivierte, Straftat in letzter Zeit.

"In der letzten Nacht wurde ein Anschlag auf das Linke-Bürgerbüro der Bundestagsabgeordneten Karin Binder und zukünftige Büro von Michel Brandt sowie der Partei Die Linke in der Karlsruher Südstadt verübt", heißt es einleitend in einer Pressemeldung, die die Partei verschickte. Ein Schaufenster und eine Glastür sind eingeschlagen worden.

"Der Anschlag auf unser Büro steht in einer ganzen Reihe von Angriffen auf antifaschistische Büros und Kultureinrichtungen in Karlsruhe in letzter Zeit", wird der künftige Karlsruher Bundestagsabgeordneter Michel Brandt zitiert. Die Partei geht von einer politisch motivierten Straftat aus, da es nur zu einer Sachbeschädigung kam. Geklaut wurde nichts.

Die Glastür zum Büro der Linken-Partei wurde eingeschlagen.
Die Glastür zum Büro der Linken-Partei wurde eingeschlagen. | Bild: (ps)

Erst vor rund einer Woche war es bei einer anderen Partei zu einer Sachbeschädigung gekommen: Wie die AfD berichtete, sei Bauschaum in zwei Briefkästen von Partei-Mitgliedern gesprüht worden, was diese "dauerhaft unbrauchbar gemacht" hat. Weiter heißt es in dieser Pressemeldung: "Hier wird ganz offensichtlich gezielt versucht, Mitglieder einer demokratischen Partei einzuschüchtern und den demokratischen Wettstreit der Meinungen zu verhindern."

Wie die Polizei auf Anfrage von ka-news bestätigt, wird in beiden Fällen nun durch den Staatsschutz ermittelt.

Zwei Briefkästen von AfD-Mitgliedern wurden bereits vor einer Woche mit Bauschaum beschädigt.
Zwei Briefkästen von AfD-Mitgliedern wurden bereits vor einer Woche mit Bauschaum beschädigt. | Bild: (ps)
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (65)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   malerdoerfler
    (6056 Beiträge)

    30.09.2017 08:10 Uhr
    ist KArlsruhe etwa doch nicht
    so tolerant und weltoffen wie es immer heißt?

    Toleranz gegenüber Leuten mit anderen politischen Einstellungen habe ich in den letzten Monaten hier häufiger vermisst.

    Aber Leute - die Bundestagswahl ist gelaufen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Propagandahilfskraft
    (1718 Beiträge)

    29.09.2017 15:48 Uhr
    Unabhängig wer in diesen Fällen die Täter*innen waren ...
    ... sollte man sich überlegen wie die Gesellschaft in diese Richtung abdriften konnte. Und da kommt man sehr schnell auf eine generelle Verrohung der Umgangsformen. Der neoliberale Wettbewerb wird immer totaler und nicht nur mit struktureller sondern immer mehr mit physischer Gewalt geführt. Mit der Agenda 2010 wurde eben dieser totale Wettbewerb gefordert und gefördert. Es ist aber ein Treppenwitz der Geschichte, wenn sich die Gewalt dann erst mal gegen die schärfste Gegnerin dieser Entwicklung - Die Linke - richtet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schmidmi
    (2722 Beiträge)

    29.09.2017 18:30 Uhr
    Naja
    der globale Wettbewerb mag an diversen Dingen schuld sein.
    Aber die Verrohung der Sprache und des Umgangs miteinander ist meines Erachtens besonders im Zusammenhang mit den sogenannten sozialen Medien zu sehen. Natürlich auch eine Form der Globalisierung....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (62 Beiträge)

    29.09.2017 18:09 Uhr
    Die Gewalt
    hat sich schon zuvor mehrmals gegen eine andere Partei gerichtet; nicht zu vergessen die Gewalttaten gegen Frauen (z.B. Silvester) und gegen die Polizei (G20-Gipfel).
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (1122 Beiträge)

    29.09.2017 13:44 Uhr
    Wobei Willy Wimmer durchaus
    einen klaren pragmatischen Blick auf die heutige Politik hat. Mit dem als Kanzlerkandidat hätte die CDU über 40% und die AfD wäre unter sonstige zu verbuchen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schmidmi
    (2722 Beiträge)

    29.09.2017 11:25 Uhr
    Spökenkiekerei
    Als wenn es irgendeine Rolle spielt, zu welcher politischen Richtung die Täter gehören.
    Ermitteln und ab in den Knast mit ihnen. Ohne wenn und aber.
    Gewalt darf niemals ein Mittel der (politischen) Auseinandersetzung auf unseren Straßen sein!
    Wir haben in Deutschland ja schon einige Erfahrungen, gerade mit politisch motivierter Gewalt gemacht.
    So etwas ist auf keinen Fall zu dulden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mammut
    (766 Beiträge)

    03.10.2017 16:25 Uhr
    Antifa und Unterstützer mal...
    ...gleich vorneweg - da braucht man nicht all zu viel zu ermitteln. Die werben ja noch mit ihrer "Gewalt statt Argumente"-Politik.
    Dann gibts nicht mehr all zu viele, die ausser Gewalt keine Argumente haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rahmdieb
    (717 Beiträge)

    29.09.2017 18:56 Uhr
    Wahre Worte
    Chapeau!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   arbeitstier
    (1635 Beiträge)

    28.09.2017 22:30 Uhr
    Sorry...
    +++ Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   arbeitstier
    (1635 Beiträge)

    29.09.2017 13:33 Uhr
    Was...
    ...hat das mit Sachbeschädigung zu tunß??
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.