14  

Karlsruhe Pläne auf Eis: Keine Leichtbauhalle für PSK Lions - Europahalle als Notlösung

Alles wieder auf Anfang: Die erhoffte Leichtbauhalle für die PSK Lions wird nun doch nicht kommen. Das verkündeten die Verantwortlichen bei einem kurzfristig anberaumtem Pressetermin am Dienstag. Dafür ist jetzt eine andere Halle wieder im Gespräch- zumindest übergangsweise.

Eigentlich schien die neue Leichtbauhalle für die PSK Lions in trockenen Tüchern zu sein. Am 11. Juli gab der Hauptausschuss grünes Licht für die neue Halle aus Gotha. Die Beschlussvorlage wurde dort mit deutlicher Zustimmung beschlossen- allerdings in modifizierter Form. Diese Pläne liegen nun allerdings auf Eis: Am Dienstag verkündeten die Stadt Karlsruhe und die PSK Lions in Vertretung durch Oberbürgermeister Mentrup und dem PSK-Vorsitzenden Joachim Kögele, dass die Pläne für die Errichtung der Leichtbauhalle geplatzt sind. 

Probleme mit Brandschutz und Kosten

Die ursprünglich geplante Errichtung der Leichtbauhalle auf dem PSK-Gelände lasse sich nach eingehender Prüfung nun doch nicht realisieren, so die Begründung. Zwei Faktoren spielten hierbei eine entscheidende Rolle: Sicherheit und Kosten. Der Brandschutz der Leichtbauhalle ist nach Einschätzung der Verantwortlichen nicht ausreichend für die geplante Nutzungsdauer von fünf Jahren. "Wir sind davon ausgegangen, dass die Leichtbauhalle die Mindeststandards erfüllt, schließlich stand die Halle auch mehrere Jahre in Gotha", so Mentrup beim Gespräch am Dienstag.  

Außerdem stünden bei einer kürzeren Dauer die Kosten für die Halle in keinem Verhältnis zur Nutzung. Der letzte Kostenvoranschlag lag nach Aussage des Karlsruher Stadtoberhaupts bei rund 500.000 Euro- und damit 100.000 Euro über dem Budget, das die Stadt für die Leichtbauhalle eingeplant hatte. 

PSK-Vorsitzender Hans-Joachim Kögele, OB Frank Mentrup und Bürgermeister Michael Obert bei der Pressekonferenz am Dienstag. | Bild: Lukas Hiegle

Europahalle wird neuer Spielort der Lions 

Das Problem: Die Halle in der Friedrich-List-Schule, in der die Spiele der Lions bisher stattfanden, genügt nicht den Anforderungen der höheren Spielklasse. Nach ihrem Aufstieg müssen die Lions eine Halle mit einer Kapazität von 1.500 Plätzen zur Verfügung stellen. Um die Lizenz der PSK Lions nicht zu gefährden, hat sich die Stadtspitze entschlossen, die Europahalle vorübergehend und ausschließlich für die Spiele der Lions zu ertüchtigen.

Die Stadt sieht sich dabei damit konfrontiert, gutachterlichen Kritikpunkte - in erster Linie Brandschutz und Fluchtwege - an der Europahalle für die Spiele der Lions aus dem Weg zu räumen. Ein Brandschutzgutachten hatte 2014 Mängel in der Europahalle zutage gebracht. Seither steht die Halle für Veranstaltungen mit über 200 Personen eigentlich nicht mehr zur Verfügung. Durch provisorische, technische Einrichtungen, wie etwa mobile Groß-Lüfter, mehr Sicherheitspersonal sowie eine Brandaufsicht will die Stadt die Europahalle "spielfähig" machen. 

Zwischen acht und siebzehn Spielen in der Europahalle geplant

Oberbürgermeister Frank Mentrup und Michael Obert betonen bei der Pressekonferenz jedoch mehrfach, dass dies eine absolute Notlösung sei und keinesfalls über die Basketball-Saison hinaus Bestand hätte. Soll heißen: Die Notlösung ist ausschließlich für die Spiele der Lions gedacht, nicht aber für andere Sportarten.

Sie ist insgesamt eine von drei Heimspielstätten: Neben der Europahalle werden die Lions in der Saison 2017/2018 ihre Heimspiele in St. Leon-Rot und weiterhin in der eigentlich zu kleinen Halle der Friedrich-List-Schule austragen. Ab dem 6. Januar 2018 soll die Europahalle  für die noch ausstehenden acht bis 17 Heimspiele der Karlsruher Basketballer zur Verfügung stehen. Zu den Kosten dieser Maßnahme machten die Verantwortlichen keine Angaben.

"Wir haben in den letzten Tagen intensiv nach einer Lösung gesucht, um die Lions nicht im Regen stehen zu lassen", erklärte Michael Obert zum Abschluss der Pressekonferenz am Dienstagmittag im Rathaus. Unklar ist derzeit noch, wie es bei einer erfolgreichen Saison der Lions über die Saison 2017/2018 hinaus weiter geht.  

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (14)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   IchKA
    (600 Beiträge)

    06.09.2017 09:05 Uhr
    Oder der Gemeinderat gibt grün
    wenn alles auf rot steht wie beim Lüpertzdebakel. Man kann sich immer nur wundern über die bräsige Arroganz der Verwaltung und des Gemeinderats. Eine Aneinadereihung von Fehlentscheidungen und Inkompetenzen insbesondere bei Obert. Man schaue sich ihn nur mal auf dem Foto oben an. Das sagt alles.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (1933 Beiträge)

    06.09.2017 08:37 Uhr
    Man hat da wohl
    den Gemeinderat entscheiden lassen, ohne sich vorher mal genaue Pläne der Leichtbauhalle geben zu lassen und die Halle auf Tauglichkeit zu prüfen.

    Nicht gerade ein Ausdruck von bester Verwaltungsarbeit. Oder gab es politischen Druck, die Sache erst mal auf die Schnelle ohne weitere Überprüfung durchzudrücken? Dann würde mich interessieren, wer das so angeordnet hat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (9649 Beiträge)

    06.09.2017 05:54 Uhr
    Wenn das Jahr vergangen ist
    soll was genau kommen? Ich verstehe ja, dass man ein Brandschutzproblem nicht mit einem Brandschutzproblem einer anderen Halle lösen kann. Ich kenne auch nicht die genauen Vorschriften, die bei der Europahalle die Nutzung einschränkte.
    Das Badische Brauhaus hatte aber z.B. einen Fluchtweg, der nur nicht anerkannt wurde. Bei Fluchtwegen für die Europahalle wundert mich, warum man nicht vom Hauptausgang aus (Richtung Weinbrennerplatz) Erdreich abtragen kann. Der erhobene Vorplatz bis zu den Stufen auf allgemeines Niveau ist nicht so lang, dass man dort nicht eine Schneise hinbekommen könnte. Aber selbstverständlich müsste man sich für solche Lösungen hinsetzen und die Pläne der Europahalle kennen. Der Erbauer hat doch noch ein Büro mit kompetenter Nachfolge. Was meinen die denn zu Umbaumöglichkeiten oder überhaupt zum Thema?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (9649 Beiträge)

    06.09.2017 06:08 Uhr
    Die Konstellation
    Obert (Bau) und Lenz (Sport) sehe ich schon einige Zeit kritisch. Wobei ich nicht an der Kompetenz beider in vielen Bereichen Zweifel hätte. Nur was Hinweise angeht, wenn tatsächlich Fehler oder Mängel auftreten, scheint mir eine gewisse Hochnäsigkeit beider vorzuliegen. Ob sie deshalb nicht fähig sind gemeinsam solche Probleme anzugehen? Vielleicht sind sie sich auch einig darin, dass man nur Brandschutzgesetze wieder rückgängig machen muss und für die Verschärfungen andere Parteien verantwortlich waren.

    Ich habe immer noch nicht verstanden, warum die die Dienstzeit von BM Lenz verlängert wurde und kein Gegenkandidat vorhanden war. Aber das war meine Verschlafenheit, weil ich nicht mitbekommen habe, ob die Stelle ausgeschrieben wurde. Wenn nur eine Person ohne Konkurrenz vorhanden ist, kann man als Gemeiderat auch nur eine Person in ein Bürgermeisteramt wählen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rino
    (257 Beiträge)

    06.09.2017 02:05 Uhr
    Schlafmützen
    Bin jetzt seit 50 Jahren in KA, aber solche Penn... wie jetzt hatten wir noch nie hier im Rathaus. Dann fragt sich auch noch die Oberschlafmütze wieso die Halle über mehrere Jahre in Goha so stehen konnte.
    Und 100.000.- €uronen Mehrkosten sind auch seit neuestem ein Problem bei mindestens 1.500.000.000.- € für den Mini-Tunnel, das Theater und den Klebberlesverein KSC sein Stadion.
    Das ist noch nicht einmal durch Berlin mit seinem unfähigen Senat zu toppen, wir sind auch hier auf der Überholspur.
    Mein Vorschlag: Sie sollen sich fliegende Kühe zulegen und über der Stadt kreisen lassen, bis alles unter dem Auswurf verschwunden ist und es nur noch dampft und stinkt.
    Nur noch Nichtsnutze und Handaufhalter, egal ob bei Kommunen, Bundesländern und der Regierung in Berlin.
    Aber es wird sich nichts, aber auch garnichts ändern, so ist der DEUTSCHE MICHEL nunmal, ein DUCKMÄUSER aus dem EEFFEEFF.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DonHasi
    (913 Beiträge)

    06.09.2017 01:34 Uhr
    Politisch so gewollt
    Nichts gegen Veranstaltung wie DAS Fest, Heimattage, Oldtimer-Rallye, Lichterfest, BrigandeFeschd, Offerta, Karlsruher Mess` oder zuletzt das Familienfest beim Karlsruher Schloß.
    Sind wir froh das wir all diese Veranstaltungen noch haben und das all diese meist recht kostengünstig zur Verfügung gestellt werden.
    Was hier aber vollkommen unterzugehen scheint.
    Sportlicher Erfolg, ob beim Fussball, Basketball oder in der Leichtathletik ist für die Vereine kein Selbstläufer und muß hart erarbeitet werden. Ein Mindestmaß an Unterstützung durch die Stadtverwaltung können Vereine aber erwarten.
    Denn eine Stadt, welche die Ziele seiner erfolgreichen Vereine absichtlich und mit voller Wucht torpediert sollte sich fragen lassen, wie handlungsfähig Sie noch ist.
    Möchte man sportliche Großveranstaltungen in Karlsruhe nicht, so sollte man dies ganz klipp und klar sagen.
    und nicht den "Brandschutz" vorschieben.
    Zu seiner politischen und gesellschaftlichen Überzeugung zu stehen ist keine Schande
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ruejo
    (124 Beiträge)

    05.09.2017 23:04 Uhr
    Geht doch
    Wie schon Heinrich Klotz der Gründer des ZKM seinerzeit zu recht sagte "die Karlsruher stehen vor einer grünen Ampel und warten bis es rot wird"
    Die Europahalle hätte schon lange brandschutztechnisch ertüchtigt werden können! Nur bei dieser Stadtverwaltung, die politische Zugehörigkeit spielt hier wirklich keine Rolle ist jahrelanger Stillstand Programm, bzw. verpufft in kostenmässig schon lange nicht mehr händelbare GroßProjekte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (928 Beiträge)

    05.09.2017 20:52 Uhr
    Ist das jetzt ein schlechter Scherz?
    Und wieder wird nur irgendwie rumgedoktert. Aber beim 300 Mio-Staatstheater heisst es dann:"Darf's ein bisschen mehr sein...?"

    Bei der nächsten Kommunalwahl muss sich mal grundlegend was ändern. Das ist ja ein Trauerspiel.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Insider
    (744 Beiträge)

    05.09.2017 18:41 Uhr
    Totales Versagen der Stadtverwaltung...
    ... und des Gemeinderates. Vor allem der Teil des GR, der mit einem neuen Antrag eine erneute Überprüfung der Hallensituation erreichen wollte. Wenn dieser Antrag nicht gekommen wäre, wäre man mit der Europahalle schon weiter. Allerdings hätte das nun den Lions auch nichts genützt.
    1. Europahalle soweit wie möglich revitalsieren. Auch wen sie die gleiche Zuschauerkapazität nicht mehr erreichen kann.
    2. Neubau einer weiteren Multifunktionshalle mit ca. 5000 Zuschauer.

    Interessant ist auch, was die Stadt bzgl. Hallenmeeting in der Messe so alles bewerkstelligen will und kann, und was sie für ansässige Vereine nicht erreichen will und kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Irgendwas_mit_Medien
    (630 Beiträge)

    05.09.2017 17:59 Uhr
    Schilda at its best
    Das ist ich noch nicht vorbei - jede Wette.
    Belegbar allen Verantworlichen bekannt seit spätestens JANUAR, also seit 9 Monaten.

    Am 2. Spieltag müssen die Lions zu Phönix Hagen. Dort haben "Überzeugungskraft und Enthusiasmus der Hagener Vereins- und Stadtvertreter"zusammen mit den Fans gezeigt, was geht, wenn man will.

    In 3 Monaten, nicht 9.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben