Karlsruhe Ohne Auto durch die Fastenzeit: Mit dem Sonderticket des KVV

Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) bietet seinen Fahrgästen in der Fastenzeit, für die Zeit zwischen Fastnacht und Ostern, wieder ein "FastenTicket" zum Preis von 25 Euro an.

Mit dem zeitlich begrenzten Sonderangebot kann man laut KVV an sieben aufeinander folgenden Tagen Busse und Bahnen für beliebig viele Fahrten im gesamten KVV-Netz nutzen. Der erste Geltungstag kann dabei frei zwischen Aschermittwoch, 14. Februar und Montag, 27. März, gewählt werden. Letzter Geltungstag wäre Ostermontag, 2. April. An Sonn- und Feiertagen berechtigt das Ticket zudem zur Mitnahme eigener Familienmitglieder (Partner und Kinder/Enkelkinder unter 15 Jahre).

Alle "FastenTicket"-Besitzer, die nach dem Verzicht auf das Auto die Vorzüge des leistungsstarken öffentlichen Nahverkehrs in der Region weiter nutzen möchten und sich innerhalb des Aktionszeitraums für den Kauf einer KVV-Jahreskarte im Abonnement entschließen, bekommen den Kaufpreis des "FastenTickets" gegen Vorlage des Tickets zurückerstattet.

Das "FastenTicket" ist ab sofort im Vorverkauf erhältlich. Als Online-Ticket gibt es das Angebot unter www.kvv-shop.de. Als herkömmliche Fahrkarte ist es in den KVV-Kundenzentren in Karlsruhe (Hauptbahnhof und Weinbrennerhaus am Marktplatz), Bruchsal (Stadtbusbüro), Ettlingen (Stadtbahnhof), Rastatt (Bürgerbüro) und Baden-Baden (Bürgerbüro im Rathaus) erhältlich. Außerdem bieten viele KVV-Verkaufsstellen mit erweitertem Sortiment das Angebot an. Mehr Infos zum "FastenTicket" gibt es auf der KVV-Homepage unter www.kvv.de/fahrkarten.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben