68  

Karlsruhe OB-Wahl in Karlsruhe: ka-news-Ticker aus dem Rathaus

Nervenkitzel im Rathaus: Die Oberbürgermeisterwahl 2012 ist heute wohl DAS Ereignis in Karlsruhe. Um 18 Uhr schließen die Wahllokale. Im Rathaus werden die Ergebnisse der Wahl auf Großleinwand gezeigt. Auch die Kandidaten haben sich angekündigt. Die Spannung steigt. Wie ist die Stimmung dort? ka-news ist im Rathaus live dabei. Lesen Sie die Ereignisse im Ticker.

17.50 Uhr: Noch 10 Minuten, der Laptop läuft

Guten Abend aus dem Rathaus. Wir haben gerade Stellung im Mediencenter bezogen. Laptop läuft, Internetverbindung da. Viele Medienvertreter sind hier. Ab 18 Uhr öffnet das Rathaus auch für alle Bürger. Im Rathaus werden die Ergebnisse der Wahl auf Großleinwand gezeigt. Es wird spannend...

17.55 Uhr: Gleich beginnt die Auszählung

Noch fünf Minuten haben die Wahllokale geöffnet. Dann beginnt die Auszählung der einzelnen Wahlbezirke. Erste Ergebnisse erwartet die Stadt ab 18.30 Uhr, wenn kleinere Wahlbezirke ausgezählt sein werden. Vermutlich zwischen 20.30 Uhr und 21 Uhr gibt OB Fenrich als Vorsitzender des Gemeindewahlausschusses das vorläufige amtliche Wahlergebnis bekannt.

18 Uhr: Wahllokale geschlossen

Jetzt haben die Wahllokale geschlossen. Die Wahlbeteiligung lag um 17 Uhr bei 35,5 Prozent. Das ist zwar mehr als 2006 (26,1 Prozent zur gleichen Zeit), aber dennoch nicht so hoch wie von einigen Wahlexperten erwartet. Ob das Wetter daran Schuld hatte?

18.01 Uhr: Der Saal im Rathaus füllt sich

Die Entscheidung ist also gefallen, wir kennen sie nur noch nicht. Langsam füllt sich auch der Saal im Rathaus. Der erste Kandidat ist im Rathaus eingetroffen. Sascha Toni Oehme sieht die Wahl jedoch realistisch: Er rechnet im Gespräch mit ka-news von einem Stimmenanteil von 0,3 bis 0,4 Prozent für seine Person. Der Bürgersaal füllt sich weiterhin, die Spannung steigt.

18.15 Uhr: Fenrich im Saal

Der scheidende Oberbürgermeister Heinz Fenrich ist im Bürgersaal eingetroffen. "Wir müssen abwarten. Es zeichnet sich eine niedrige Wahlbeteiligung ab. Das Wetter ist daran nicht ganz unschuldig. Aber das darf bei einer so wichtigen Wahl eigentlich nicht vom Urnengang abhalten", so Fenrich gegenüber ka-news.

18.18 Uhr: Erste Ergebnisse: Frank Mentrup vorne

Frank Menrup liegt nach den ersten ausgezählten 23 Wahlbezirken (von 235) vor Ingo Wellenreuther. Er hat über 51 Prozent. Das Publikum im Saal klatscht. Offenbar Mentrup-Fans.

18.20 Uhr: Mentrup weiter vorne

Nach 30 ausgezählten Wahlbezirken gibt es folgende erste Zahlen: Mentrup (52 Prozent), Wellenreuther (38 Prozent), Kalmbach (7 Prozent), Fostiropoulos (2 Prozent), Wenzel (1,65 Prozent), Böhm alias Kruscht (0,29 Prozent).

18.25 Uhr: Es geht Schlag auf Schlag

Es geht Schlag auf Schlag. Nach über 60 ausgezählten Wahlbezirken (von 235) ist von einem Kopf-an-Kopf-Rennen keine Rede mehr. Mentrup (54 Prozent) liegt vor Wellenreuther (rund 38 Prozent).

18.30 Uhr: Mentrup bisher bei über 50 Prozent

Wieder großer Jubel im Bürgersaal. Eben wurden weitere Ergebnisse bekanntgegeben. Derzeit führt Frank Mentrup sogar mit über 50 Prozent nach 125 ausgezählten Bezirken. Die Wahlbeteiligung liegt wohl bei rund 32 Prozent.

Mehr als die Hälfte der Bezirke ausgezählt: Mentrup über 50 Prozent

Es geht rasend schnell. Mit 151 Bezirken ist schon mehr als die Hälfte ausgezählt. Mentrup liegt bei 54,84 Prozent, Wellenreuther bei rund 39 Prozent. Wird vielleicht doch keine zweite Wahl nötig?

18.39 Uhr: Fostiropoulos "nicht enttäuscht"

Niko Fostiropoulos, OB-Kandidat von Die Linke, ist vor Ort. Er sagt im ka-news-Gespräch: "Ich bin nicht enttäuscht. Der Zuspruch war da. Die Karlsruher wollen den Wechsel." Grünen-Stadtrat Borner ist euphorisch: "Wir gehen auf Sieg."

18.44 Uhr: CDU-Stadtrat Ehlgötz spricht von "schwersten Niederlage"

CDU-Stadtrat Thorsten Ehlgötz spricht von einer Niederlage. Im ka-news-Gespräch sagt er: "Das ist niederschmetternd für die Karlsruher CDU. Das ist die schwerste Niederlage seit Jahrzehnten. Es gibt keine Hoffnung, die Zahlen sind stabil."

18.46 Uhr: Wird es die Überraschung?

Wird es tatsächlich die große Überraschung und Frank Mentrup gewinnt schon im ersten Wahlgang? Derzeit sieht alles danach aus. Frank Mentrup will um 19 Uhr ins Rathaus kommen. Fast alle Wahlbezirke sind ausgezählt, Mentrup liegt deutlich vorne.

18.50 Uhr: FDP-Oberbürgermeister Obert "enttäuscht von der Wahlbeteiligung"

Bürgermeister Michael Obert (FDP) zu ka-news: "Ich bin enttäuscht von der Wahlbeteiligung." Er sieht aber einen guten Start für Mentrup.

18.51 Uhr: Mentrup bei über 60 Prozent!

Großer Jubel im Bürgersaal. Mentrup macht wohl das Rennen. Er liegt bereits bei über 60 Prozent. Es werden nur noch wenige Wahlbezirke ausgezählt.

18.55 Uhr: Mentrup macht's

217 von 235 Wahlbezirken sind ausgezählt. Mentrup liegt bei 55,38 Prozent, Wellenreuther bei 35,31 Prozent. Die Wahlbeteiligung liegt nach der aktuellen Zählung bei rund 38 Prozent.

19.06 Uhr: Immer wieder Mentrup-Jubel im Bürgersaal

Im Saal brandet immer wieder Applaus auf. Die Mentrup-Anhänger feiern bereits. Es müssen nur noch zehn Wahlbezirke ausgezählt werden. Mentrup liegt deutlich vorne. Mit 55 Prozent. Ihn haben bisher 48.220 Bürger gewählt. Wellenreuther hat 30.799 Stimmen.

19.10 Uhr: Mentrup überglücklich, Wellenreuther enttäuscht

Der designierter Oberbürgermeister Frank Mentrup ist im Rathaus eingetroffen. Jubel bricht aus, als der SPD'ler das Rathaus betritt. "Ich kann es nicht fassen. Es ist unvorstellbar, aber wahr", so die ersten Worte des Wahlgewinners. Er ist erleichtert und froh, den Sieg überzeugend eingefahren zu haben. Dauerjubel indes im Bürgersaal.

Ingo Wellenreuther ist bitter enttäuscht. "Das ist eine deutliche Niederlage. Ich gratuliere Frank Mentrup", so der CDU'ler vor den wartenden Journalisten. Leider sei es ihm nicht gelungen, Stimmen aus dem gegnerischen Lager für sich zu gewinnen. "Ich hätte den Job sehr gerne gemacht, nun kann ich Frank Mentrup aber nur meine Zusammenarbeit anbieten."

19.14 Uhr. Finanzminister Schmid "sehr zufrieden"

Der baden-württembergische Finanzminister Nils Schmid ist ebenfalls im Karlsruher Rathaus. "Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Dass es gleich im ersten Wahlgang geklappt hat, das ist super. Das Ergebnis zeigt: Karlsruhe ist bereit für Frank Mentrup."

Auch der Karlsruher Landtagsabgeordnete Alexander Salomon (Grüne) ist in Feierlaune: "Das Ergebnis ist phänomenal. Die Bürger wollten Frank Mentrup. Nur die Wahlbeteiligung hätte etwas höher ausfallen dürfen."

19.20 Uhr: OB Fenrich gibt vorläufiges amtliches Wahlergebnis bekannt: Mentrup gewinnt

Der scheidende Oberbürgermeister Heinz Fenrich hat soeben das vorläufige amtliche Wahlergebnis verkündet. Die Wahlbeteiligung lag demnach bei 42,2 Prozent. Frank Mentrup gewinnt die Wahl im ersten Wahlgang mit 55,26 Prozent vor Ingo Wellenreuther (35,1 Prozent). "Dr. Frank Mentrup hat mehr als die Hälfte aller gültigen Stimmen erhalten ", so Fenrich. "Die Entscheidung ist damit bereits im ersten Wahlgang gefallen. Das ist ein sehr deutliches Ergebnis und ein enormer Vertrauensbeweis und Vertrauensvorschub. Herr Dr. Mentrup, ich gratuliere Ihnen herzlich zu diesem Sieg." Am Dienstag tagt um 16 Uhr der Gemeindewahlausschuss, der das vorläufige Ergebnis bestätigen muss.

19.30 Uhr: Mentrup: "Das ist der Wahnsinn"

Frank Mentrup sagte gegenüber ka-news: "Das ist ein Vertrauensvorschuss und klarer Auftrag, dem ich gerecht werden will. Das ist ein unglaublicher parteiübergreifender Teamerfolg. Nicht nur ich habe gewonnen, sondern das Team. Das ist ein Wahnsinns-Ergebnis. Ich habe vor diesem Ergebnis große Demut. Jetzt will ich mich in diesem Job bewähren."

19.36 Uhr: Staatssekretärin Splett freut sich "total"

Staatssekretärin Gisela Splett von den Grünen: "Ich werde Kollege Mentrup in Stuttgart vermissen. Ich freue mich aber total und werde ihn dafür häufiger in Karlsruhe sehen." Von daher könne sie Mentrups Verlust in Stuttgart gut verkraften.

19.50 Uhr: KAL hätte diesen Sieg nicht in dieser Deutlichkeit erwartet

Eberhard Fischer von der Karlsruher Liste (KAL) zeigte sich im Gespräch mit ka-news ebenfalls glücklich: "In dieser Deutlichkeit haben wir das nicht erwartet. Obwohl wir wussten, das Frank Mentrup vorne liegt." Nun müssten die durch den Wahlkampf aufgerissenen Gräben zugeschüttet werden, damit der Gemeinderat zusammenarbeiten könne. "Dabei werden wir hoffentlich immer einer Meinung mit dem neuen Oberbürgermeister sein." Aber nur weil Mentrup auch der Kandidat der KAL gewesen sei, bedeute das nicht, dass man immer einer Meinung sein werde.

20 Uhr: Kalmbach nicht enttäuscht von Ergebnis

Friedemann Kalmbach zeigte sich von seinem Ergebnis im Gespräch mit ka-news nicht enttäuscht. Er habe sich zwar mehr vorgestellt, "es ist aber schön auf dem Treppchen zu stehen." Katrin Schütz, Landtagsabgeordnete der CDU, zeigte sich indes enttäuscht über den Wahlausgang. "Wir haben es nicht geschafft, das volle Potential abzurufen", sagte sie im Gespräch mit ka-news. "Wir haben es nicht geschafft zu liefern." Nun dürfe das Votum der Bürger nicht bewertet, sondern respektiert werden. "Wir müssen schauen, wie wir uns nun aufstellen, um das Vertrauen der Bürger wieder zu gewinnen."

Der scheidende OB Fenrich zeigte sich indes gegenüber ka-news überrascht vom deutlichen Ergebnis der Wahl seines Nachfolgers. "Das war kein Kopf-an-Kopf rennen, wie vorher prognostiziert wurde." Nun will Fenrich die letzten Monate als OB in Angriff nehmen: "Ich werde weiterhin meinen Verpflichtungen nachkommen und meine Aufgaben im Sinne der Bürger erfüllen. Am 28. Februar gehe ich dann aus dem Rathaus." Danach wird er seiner Heimatstadt erhalten bleiben, denn "in Karlsruhe ist es am schönsten."

20.05 Uhr: Hier alle Ergebnisse

Was ein spannender Abend. Hier nochmal das komplette vorläufige amtliche Wahlergebnis: Frank Mentrup (55,26 Prozent), Ingo Wellenreuther (35,41 Prozent), Friedemann Kalmbach (4,47 Prozent), Niko Fostiropoulos (2,36 Prozent), Jürgen Wenzel (1,53 Prozent), Sascha Toni Oehme (0,4 Prozent), Michael Böhm alias Herr Kruscht (0,44 Prozent) und weitere Personen (0,15 Prozent). Die Wahlbeteiligung lag bei 42,2 Prozent.

Der Bürgersaal im Rathaus hat sich geleert. Die Kandidaten sind auf dem Weg zu ihren Wahlpartys. Auch wir beenden an dieser Stelle unseren Liveticker. Weitere Infos zur Wahl gibt's hier und morgen bei ka-news. Schönen Abend und tschüss!

Die Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe gibt es nach Stadtteilen aufgesplittet auf dem Wahlportal von ka-news. Weitere Infos rund um die OB-Wahl haben wir außerdem hier für Sie zusammengestellt.

Mehr zum Thema
Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe: Ergebnisse und Infos zur OB-Wahl 2020 in Karlsruhe. Außerdem: Umfragen und alles zu den Oberbürgermeisterkandidaten. Im Dossier erklären wir zudem das Wahlverfahren und den Ablauf der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe am 6. Dezember 2020. Am Wahltag werden hier außerdem die Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe veröffentlicht.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (68)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   bruddler_17
    (63 Beiträge)

    03.12.2012 00:18 Uhr
    Wo ist...
    ...denn das Sonnenkind?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3304 Beiträge)

    02.12.2012 20:01 Uhr
    .
    Schlimm an dieser Wahl sind die 4090 Stimmen für den religiösen Extremisten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6448 Beiträge)

    02.12.2012 19:37 Uhr
    Es ist wie immer bei Wahlen:
    Es gilt erst mal die eigenen Anhänger dazu zu bringen, wählen zu gehen.

    Das ist ganz offensichtlich nur einem Kandidaten gelungen.

    Vielleicht noch dem Gruuschtl und die 0,14% die nicht auf dem Wahlzettel standen..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10370 Beiträge)

    02.12.2012 19:28 Uhr
    Jetzt ist ausgezählt: Mentrup 55,25 %

    Ein CDU-ler hat 20 % weniger? Sowas ist in Karlsruhe doch der Weltuntergang! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   phiha1612
    (587 Beiträge)

    02.12.2012 19:21 Uhr
    wird ehh nix bewegen....
    Und dann heisst es die lange CDU Vorherrschaft ist schuld dass man nix bewegen kann....

    Ka braucht ein Stadion ansonsten gehts uns gut... wir brauchen kein zum, kein staatstheater oder so ein mist...ein Stadion Muss her!!!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3304 Beiträge)

    02.12.2012 19:18 Uhr
    .
    IW kennt das Gefühl. Er hat ja auch in Mannheim verloren.
    Ist es jetzt nicht an der Zeit, die Politik ganz zu verlassen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (821 Beiträge)

    02.12.2012 19:24 Uhr
    Wenn dann das Direktmandat auch noch futsch
    wäre... Vorsitzender Richter am OLG wird ja auch nicht schlecht bezahlt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3304 Beiträge)

    02.12.2012 20:04 Uhr
    .
    Aber mal ehrlich, hat IW Urteilsvermögen?
    Gibts sowas wie ne Qualitätsprüfung von Richtern?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (4155 Beiträge)

    02.12.2012 19:18 Uhr
    Die Mergen...
    ...hätte Stimmen aus dem gegnerischen Lager gewinnen können. Aber der Wellenreuther konnte ja noch nicht mal sein eigenes hinter sich bringen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Squasherin
    (41 Beiträge)

    02.12.2012 19:17 Uhr
    bin mal gespannt
    wie sich der neue Bürgermeister" der von Winfried Kretschmann zum politischen Staatssekretär im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport berufen wurde "sich für unsere Stadt einsetzt oder ob er nur der richtige Handlanger für die rot-grüne Regierung in Stuttgart ist und somit immer weniger Geld für Karlsruhe dafür aber immer mehr Geld für Stuttgart fliest.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.