Druckansicht: OB Mentrup dankt allen Helfern für ihren Einsatz: "Sabine" hinterlässt keine größeren Schäden in Karlsruhe | ka-news
 

Karlsruhe OB Mentrup dankt allen Helfern für ihren Einsatz: "Sabine" hinterlässt keine größeren Schäden in Karlsruhe

Bürgerbeteiligung zur Zukunft des Landratsamtes
OB Frank Mentrup hält seine Rede. | Bild: Carmele|TMC-Fotografie

Oberbürgermeister Frank Mentrup bedankt sich bei allen Beteiligten für ihren Einsatz während des Sturmtiefs "Sabine". In der Fächerstadt hat das Tief keine größeren Schäden hinterlassen. Es kam es zu "keinen unzumutbaren Behinderungen" für die Bürger, so die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung. Das sei vor allem dem klugen und engagierten Handeln der Beteiligten zu verdanken.

Die Stadt war laut eigenen Angaben gut auf die Herausforderungen durch "Sabine" gerüstet. "Die Gesellschaften hielten ihren Service weitgehend aufrecht und verringerten auf der anderen Seite durch kluge Entscheidungen mögliche Gefahrenquellen", heißt es in der Meldung der Stadt Karlsruhe. 

In der Sitzung des gemeinderätlichen Hauptausschusses am Dienstag dankte Oberbürgermeister Frank Mentrup den Verantwortlichen und Beschäftigten der Dienststellen "sehr herzlich für ihre engagierte und vorausschauende Arbeit." Die Worte richteten sich laut Stadt an Branddirektion, Tiefbauamt, Forst- und Gartenbauamt, Zoologischen Garten sowie an die Verantwortlichen für Betreuungsangebote. 

Richtige Entscheidung von AVG

Der Dank von Mentrup richtete sich auch an die Verantwortlichen des ÖPNV. Mit dem durchgängigen Betrieb bei den innerstädtischen Bahnen der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und der zeitweise Einstellung des Stadtbahnverkehrs der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) habe man genau die richtigen Entscheidungen getroffen.