23  

Karlsruhe Neuer Ärger um Blaue Tonne: "Hilfe, der Deckel passt nicht!"

Seit einigen Wochen werden die blauen Tonnen in der Stadt Karlsruhe ausgeliefert. Doch ein ka-Reporter wundert sich: Passen die Deckel etwa nicht zur Tonne? Diese Frage stellte er sich, als er seine Blaue Tonne inspizierte. Der Deckel seiner Tonne lässt sich einfach nicht schließen. Nur Zufall oder ein ärgerlicher Konstruktionsfehler?

Lange wurde über die Städtische Papiertonne diskutiert und gestritten. Seit vergangener Woche steht die Tonne mit dem blauen Deckel nun auch im Stadtteil Durlach. Als ein ka-Reporter sein Exemplar in Augenschein nahm, machte er allerdings eine seltsame Entdeckung.

"Mir ist aufgefallen, dass alle Tonnen leicht geöffnet waren", beschreibt er, "ich dachte zunächst, da steckt wohl irgendwo ein Info-Blatt drin." Bei genauerem Hinsehen merkte er allerdings: "Der Deckel passt nicht!"

Amt für Abfallwirtschaft bittet um Geduld

Beim Amt für Abfallwirtschaft bestätigt man auf Anfrage von ka-news, dass es wegen der Deckel, die sich nicht schließen lassen, vereinzelte Anfragen gegeben hätte. Schuld sei aber nicht eine fehlerhafte Konstruktion, sondern das Material.

"Die Tonnen-Deckel bestehen aus Kunststoff", so Hans Peter Rapp, stellvertretender Leiter des Abfallamtes, "durch Lage, Transport und die Kälte der letzten Zeit haben sich in einigen seltenen Fällen die Deckel leicht verzogen."

Betroffene bittet er, noch ein wenig Geduld zu haben. "Bei Kälte zieht sich Kunststoff zusammen. Sobald die Temperaturen wieder im Plusbereich sind, sollten sie sich ausdehnen", so Rapp, "und dann müssten die Deckel auch wieder passen." Sollten sie dies nicht tun, könnten sich Betroffene an das Amt für Abfallwirtschaft wenden.

Mehr zum Thema:

25.000 Blaue Tonnen für Karlsruhe: "Wir wollen bis Ende Februar fertig sein"

Karlsruher Gemeinderat: Entscheidung endgültig - Blaue Tonne kommt 2015

Blaue Tonne für Karlsruhe: Hier alle Fakten zur Altpapier-Sammlung!

Blaue Tonne für Karlsruhe: FAQ - wer, wie, was, Altpapier?

Streit um blaue Tonne: Viele Karlsruher Stadträte lehnen "Zwangstonne" ab

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (23)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Am_Rhein
    (716 Beiträge)

    25.01.2015 23:06 Uhr
    Ein Privatunternehmen
    kann sich seine Lieferanten aussuchen. Die Stadt als öffentlicher Auftraggeber muss üblicherweise solche Beschaffungen ausschreiben. Und wer erhält den Zuschlag? Der Billigheimer halt, dessen Deckel dann vielleicht so minderwertig sind, dass sie sich wegen Temperaturen um den Gefrierpunkt gleich verbiegen.

    Wir leben ja nicht in tropischen Gefilden, also etwas Kälte sollte so ein Deckel doch aushalten, wenn der Hersteller ein Qualitätsprodukt liefern würde.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Meiksel
    (548 Beiträge)

    25.01.2015 18:15 Uhr
    Der Deckel
    zieht sich mit der Zeit von alleine gerade. Und wenn er das nicht tut nehme man eine Feile zur Hand und bearbeite etwas die Unterseite dass er bündig aufliegt.

    Ich dachte zuerst dass diese Konstruktion Absicht ist damit der Deckel beim Fallenlassen nicht so laut knallt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wuehlmaus
    (3488 Beiträge)

    25.01.2015 18:09 Uhr
    Zur Konstruktion gehört die geeignete Materialauswahl.
    .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.