51  

Karlsruhe Neue Preisliste: Diese Karlsruher Eisdiele belohnt freundliche Kunden

Seit vielen Jahren schon verkauft Pino Cimino sein Eis in der Karlsruher Oststadt. Doch nicht immer sind die Kunden auch so höflich, wie es der Besitzer der Eisdiele "Cassata" gerne hätte. Das will er ändern - und zwar mit einer neuen Preisliste.

Seit rund 25 Jahren versorgt die Eisdiele "Cassata" die Karlsruher in der Oststadt schon mit Eis. Seit Ostern ist allerdings etwas neu: Fünf verschiedene Preise gibt es hier für eine Kugel Eis. Die neue Preisliste hängt aber nicht etwa mit der Größe der Kugeln zusammen, sondern mit der Freundlichkeit der Kunden. 

Höflichkeit zahlt sich in der Eisdiele aus

Auf die Idee, eine neue Preisliste zu erstellen, kam der Eisdielen-Besitzer Pino Cimino, nachdem ein junger Kunde ohne jegliche Begrüßung seinen Laden betreten hatte. "Das da", lautete die knappe Bestellung. Eine derart unfreundliche Ansprache habe er selten erlebt, schildert Cimino im Gespräch mit ka-news. In den letzten Jahren habe sich das Benehmen der Kunden deutlich verändert. Dieser Entwicklung will er nun entgegenwirken.

Seine Lösung: Eine Preisliste, die Kunden dazu anregt, ihm und seinen Mitarbeitern mit mehr Freundlichkeit zu begegnen. Bestellt ein Kunde ab sofort mit den Worten "Eine Kugel Eis, bitte", zahlt er nur einen Euro. Je unhöflicher die Bestellung, desto höher wird der Preis. "Ich will..." oder "Ich kriege..." erhöht den Preis pro Kugel auf 1,50 bis zwei Euro. Für sein "Das da!" müsste der junge Kunde heute drei Euro bezahlen. 

Und wie kommt das an?  Kein Kunde habe bisher negativ reagiert, so Cimino - im Gegenteil: Die Eisesser würden inzwischen bewusst höflich bestellen. Das Geld, das unhöfliche Kunden bei Cimino lassen - ob aus Unwissenheit oder ganz bewusst - spendet der Eisverkäufer dann für wohltätige Zwecke. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (51)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   107
    (438 Beiträge)

    13.05.2017 19:52 Uhr
    König Kunde möge sich bitte
    auch königlich verhalten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (873 Beiträge)

    03.05.2017 22:45 Uhr
    Liebe Leute, das ist eine Gähääg! Natürlich muß
    keiner eine Aufpreis zahlen, sonst würde ja bei schlecht Gelaunten erst recht die Zeit raubende Meckerei losgehen. Auch EUR 1,- ist im internationalen Vergleich voll in Ordnung. Ein Publicity bringende Anregung zum Diskutieten und Nachdenken über sein Verhalten als Kunde. Selbst als Ur-Klarlsruher habe ich die Bestellformel "Ich krieg'... [ohne ", bitte"]" immer schon für unverschämt und überheblich gehalten. Schön, dass ein Mitbürger mit Migrationshintergrund dies mal augenzwinkernd thematisiert -auch wenn hier im Forum kaum jemand zurückgezwinkert-, Danke!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (427 Beiträge)

    30.04.2017 09:39 Uhr
    Also ich finde es ganz lustig …
    … Kundenfreundlichkeit ist ja auch keine Einbahnstraße. Wie viele gibt es, die beim Bezahlen weiter in ihr Mobiltelefon plappern? In Angel-sächsischen Ländern habe ich hierzu auch schon Schilder gesehen – manche weisen darauf hin, dass man das Gespräch ja nicht stören will und man stattdessen dann den nächsten in der Schlange bedient.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ludwigsstammtischbruddler
    (765 Beiträge)

    29.04.2017 20:25 Uhr
    Stellen die ihr Eis
    selbst her?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (2042 Beiträge)

    29.04.2017 21:09 Uhr
    Klar
    Wettbewerb
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7025 Beiträge)

    29.04.2017 18:43 Uhr
    Ein Kunde
    schaut ja erst einmal, was der Eismacher anzubieten hat und bestellt dann. Wenn da der Verkäufer ungeduldig wird, weil er kurze Zeit auf die Bestellung warten muss und will dafür 5 Euro verlangen, ist das nicht mehr lustig, sondern eine Frechheit. Die Herrschaften haben ihren Beruf verfehlt. Sie wollen ja etwas verkaufen.

    Außerdem müsste man dann reinrennen, bitte eine Kugel Schoko, eine Kugel Vanille, möglichst ohne Luft zu holen, damit man ja unter den 5 Minuten bleibt. Wäre dann wahrscheinlich auch wieder unhöflich. grinsen

    Bekommt man auch einen Rabatt, wenn das Eis so in die Tüte gepresst wird, meistens haben sie ja heute kleine Tüten, um Geld zu sparen, dass es schon heruntertropft bevor man aus der Tür ist?

    Das ganze ist eine Schnapsidee oder man meint, damit ein paar Kunden mehr zu bekommen, die sich darüber amüsieren.

    Wenn der Verkäufer/in nett sagt, was darf ich Ihnen geben und nicht nur missmutig wortlos schaut,
    kommt das auch bei dem Kunden gut rüber. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sno
    (169 Beiträge)

    29.04.2017 17:55 Uhr
    Aufstiegsticker
    Auf geht's ka-news Aufstiegsticker aufschalten. Mal schauen, ob es dieses Mal etwas wird. Endlich mal wieder ein Aufstiegsticker 😋
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   peddersenn
    (992 Beiträge)

    29.04.2017 17:14 Uhr
    mal zusammengefasst....
    Irgendwie ist das ein leicht erbarmungswürdiger Versuch, hier im angeblichen "Kundenfreundlichskeitsdefizitland Deutschland" Komplimente von Selbstgerechten zu fischen.

    Klar, es gibt ein Anteil an Vollpfosten (im übrigen VOR und HINTER der Theke). Und manchmal hat einer eben einfach nen schlechten Tag. Sich darüber zu ärgern ist aber vergeblich bis gesundheitsschädlich.

    Und die Aktion mit den verschiedenen Preisen einfach UNCHARMANT. Was ich so ziemlich zu den übelsten NoGos zähle.

    Ein lustiges Schild wie früher am Tresen und ein wenig Souveränität und Ausstrahlung hinter der Theke - und alles ist in Butter. Sonst ist der Mann falsch am Platze. Und solange der Eisbestellvorgang eben noch individuell gestaltet ist, solange wird man sich mit Kunden und deren Art, zu bestellen, zurechtkommen müssen.
    Das Störendste, was einem Eisverkäufer -öfter- passiert, ist, wenn dem Kunde erst nach der Eissortenbestellung einfällt, er hätte sein Eis lieber im Becher. DAS kommt garnicht vor.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Peacemaker
    (423 Beiträge)

    29.04.2017 14:50 Uhr
    Aus gegebenen Anlass.
    Gerade neulich habe ich Oststadtneulingen die Eisdiele gezeigt und gemeint, hier gäbe es das beste Eis in Karlsruhe.

    Die nächste Empfehlung wird lauten: hier wirst Du bloßgestellt und abgezockt, je nach Laune des Eisverkäufers.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Cl@udia
    (32 Beiträge)

    29.04.2017 14:06 Uhr
    Warten kostet extra?
    Ich finde schon den Grundpreis von einem Euro für eine Kugel nicht günstig. Aber warum kostet es gleich 5,-, wenn man länger warten muss? Oder ist das die Entschädigung die man erhält, wenn man an warmen Tagen in der Schlage steht?
    Ich hab auch schon öfter "das da" und "nein, das daneben" bestellt. Besonders wenn das Eis lecker aussieht und nicht eindeutig beschriftet ist. Aber immerhin bringt die Aktion Aufmerksamkeit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.