6  

Eggenstein-Leopoldshafen Neue Fahrspur: Planungen zum B36-Ausbau bei Leopoldshafen beginnen

Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat die Planungen für einen dreispurigen Ausbau der B36 zwischen Leopoldshafen und Linkenheim-Hochstetten aufgenommen. Die neue Spur soll dabei, je nach Streckenauslastung, je für beide Richtungen befahrbar sein.

Für die Autofahrer ist eine Entspannung in Sicht: Die B36 soll mit einer Spur erweitert werden. Diese soll für beide Fahrtrichtungen nutzbar sein. Die neue dritte Fahrspur soll auf einer Strecke von rund 4,6 Kilometern mit Telematik je nach Tageszeit und Verkehrsbelastung ihre Fahrtrichtung ändern.

Das teilen die Bürgermeister Ute Göbelbecker (Dettenheim), Bernd Stober (Eggenstein-Leopoldshafen), Michael Möslang (Linkenheim-Hochstetten) und Christian Eheim (Graben-Neudorf) nach einem Gespräch bei Regierungspräsidentin Nicolette Kressl in einer Pressemeldung mit. Das Regierungspräsidium beabsichtigt die Öffentlichkeit im Laufe des Jahres umfassend über die Ausbaupläne zu informieren. Derzeit wird mit einer Planungs- und Bauzeit von etwa fünf Jahren gerechnet.

Kostengünstig und ohne größeren Aufwand umzusetzen

"Wir begrüßen den Plan des Regierungspräsidiums ausdrücklich. Der Bau einer dritten Fahrspur in Verbindung mit Telematik bringt eine Entlastung für die B36, beansprucht vergleichsweise wenig neue Flächen und ist gleichzeitig kostengünstig, weil die Brückenbauwerke, die von der B36 in diesem Abschnitt unterquert werden, bei dieser Lösung erhalten bleiben können", so die Bürgermeister in einer gemeinsamen Erklärung nach dem Gespräch.

Die Rathauschefs betonen außerdem, dass der jetzt geplante dreistreifige Ausbau außerhalb des Bedarfsplan des Bundes finanziert und realisiert werden kann: "Mit dem dreispurigen Ausbau kann damit vergleichsweise schnell eine Entlastung auf der B36 erzielt werden."

Insbesondere vor dem Hintergrund der erheblichen Verkehrsprobleme im Jahr 2016 hatten sich die Bürgermeister der Anliegergemeinden der B36 im nördlichen Landkreis zu einem gemeinsamen Vorgehen für einen B36-Ausbau entschlossen.

Aktualisierung, 12.45 Uhr:

In einer Pressemitteilung freut sich der Kreisverband Karlsruhe-Land der FDP über den Ausbau. "Der zugesagte Ausbau der B36 auf drei Spuren mit Telematik durch Regierungspräsidentin Nicolette Kressl ist eine sehr gute Nachricht für alle betroffenen Pendler und für den Anschluss der geplanten Zweiten Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth", so Regionalverbandsmitglied und FDP-Bundestagskandidat Christian Jung.

Auf der 4,6 Kilometer langen Strecke könne nun in den kommenden fünf Jahren ein wichtiger Entlastungsabschnitt für die Bevölkerung verwirklicht werden, der sich auf die gesamte Region und den Landkreis Karlsruhe positiv auswirken werde. "Wenn durch die Telematik eine Entlastung schneller verwirklicht werden kann, unterstützen wir dies ausdrücklich und freuen uns sehr", erklärt Jung weiter.

Falls sich herausstelle, dass durch diese Maßnahme der vor allem im Lkw-Bereich weiter zunehmende Verkehr insgesamt nicht aufgefangen werden könne, müsse der Abschnitt später noch um eine weitere Spur ergänzt werden, was aber nur durch den Abriss und den Neubau von Überquerungsbrücken möglich sei.   

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   lynx1984
    (3033 Beiträge)

    19.01.2017 09:20 Uhr
    schwierig
    wird es dann in Karlsruhe auf der B36 in Zukunft:
    - wenn die 2. RB an die B36 angeschlossen ist
    - der Verkehr aus Richtung Norden nicht mehr durch den einspurigen Bereich "limitiert" ist => Mehrverkehr
    - Die Baugebiete der letzten Jahre (Leopoldshafen, Eggenstein, Graben, Neureut) zu noch mehr Verkehr sorgen.
    Das wird spätestens am Honsellkreuz zum tagtäglichen Chaos führen! Heute schon sind 10 Minuten Verzögerung durch Stau in dem Bereich "normal".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   M.S.
    (306 Beiträge)

    19.01.2017 09:15 Uhr
    ein Tropfen
    auf den heißen Stein, mehr ist das nicht. Richtung Graben wirds doch eh wieder verengt, da bringt die eine Zusatzspur garnix!
    Durchgängig 2-bahnig/2-spurig ausbauen und gut ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1609 Beiträge)

    19.01.2017 09:12 Uhr
    Dritte Spur für beide Richtungen?
    Das würde ein Unfallschwerpunkt werden.

    Bis auch die letzte Schlafmütze begriffen hat, dass der Fahrstreifen, den er letztes Mal benützt hat, im Moment dem Gegenverkehr gehört - und morgen vielleicht wieder alles ganz anders ist - krachts da in Serie.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   denis_g_v
    (78 Beiträge)

    20.01.2017 13:56 Uhr
    Solange es so gelöst wird...
    wie auf der Zubringerstraße von der A5 zum Europapark (sieht so aus: https://goo.gl/K9xlQX), dann wird es sicherlich keine Probleme geben
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3033 Beiträge)

    19.01.2017 09:16 Uhr
    ach komm
    so schwer ist das nicht zu begreifen. Allerdings wird dieser 3. Fahrstreifen für riskante Überholvorgänge genutzt werden... Ich hoffe dies geht mit einer gescheiten Geschwindigkeitsbegrenzung einher - auch schon im 4-spurigen Bereich zwischen Karlsruhe und Leopoldshafen. Die schweren Unfälle der letzten Wochen sollten eigentlich Signal genug sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   microbit
    (48 Beiträge)

    20.01.2017 22:33 Uhr
    Bitte nicht
    zumindest nicht nachts wenn eh nichts los ist. Ist doch schön mit 180 dem Bett "entgegenzufliegen".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben